Ortenauticker

Heimgekehrte Maria aus Freiburg macht neue Angaben

Lesezeit < 1 Minute
Jetzt Artikel teilen:
11. September 2018

©dpa

Letzte Woche sagte sie, dass sie vor ihrem Begleiter in Polen weggelaufen sei und danach keinen Kontakt mehr mit ihm hatte. Jetzt hat die jahrelang vermisste Maria aus Freiburg ihre Aussagen korrigiert: Maria sagte der Polizei, dass sie im Sommer 2013 gemeinsam mit ihrem Begleiter Polen verlassen habe. Danach sei sie mit dem Fahrrad über osteuropäische Länder nach Italien gefahren. Vor zwei Jahren seien beide in Sizilien in eine gemeinsame Wohnung gezogen. Sowohl der jetzt festgenommene Mann, als auch Maria jobbten ihrer Aussage nach als Tagelöhner, um sich den Lebensunterhalt zu finanzieren. Auch über die Art der Beziehung der beiden hat Maria jetzt nähere Angaben gemacht, die die Polizei aus ermittlungstechnischen Gründen aber noch nicht veröffentlichen kann. Maria aus Freiburg war als 13-Jährige mit dem rund 40 Jahre älteren Mann verschwunden und von der Familie und der Polizei mehr als fünf Jahre lang gesucht worden. (ts)

Das könnte Sie auch interessieren

Nachts Auto zu fahren strengt die Augen an – für Brillenträger kommen oft noch weitere Sichteinschränkungen dazu. Dagegen gibt es jetzt aber spezielle Gläser.
Dunkle Jahreszeit
15.11.2018
Im Herbst und Winter kann es für Autofahrer auch mal ungemütlich werden, denn Wetter- und Lichtverhältnisse sorgen für eine schlechte Sicht. Besonders für Brillenträger wird das unter Umständen zum Problem. Spezielle Autofahr-Brillengläser schaffen hier aber Abhilfe.
Anzeige
Weltgrößtes Adventskalenderhaus
14.11.2018
Bereits seit mehr als 20 Jahren erweist sich das Gengenbacher Rathaus in der Adventszeit als magischer Anziehungspunkt: Es verwandelt sich mit seinen 24 Fenstern in das weltgrößte Adventskalenderhaus. Diesmal werden erneut Bilder von Andy Warhol präsentiert. 
Anzeige
Café Räpple in Bad Peterstal-Griesbach
09.11.2018
Ob im Stehen oder im Sitzen, mit Bier oder Wein – Tapas sind leckere Häppchen, die in gemütlicher Atmosphäre am besten schmecken. Genau das bietet das Café Räpple am 21. November mit einem ganz besonderen Schwarzwald-Tapas-Abend mit Gerichten aus eigener Herstellung.
Anzeige
Fachgeschäft in Offenburg
07.11.2018
Ob in der Arbeit oder zu Hause - einen Großteil des Tages verbringen viele Menschen mit Sitzen. Doch Sitzen ist nicht das Gesündeste für den Rücken. Rückenschmerzen sind die Folge. Und so ist es besonders wichtig, auf eine möglichst rückengerechte Haltung zu achten. "Rückengerecht leben" bietet als...
Anzeige