Ortenauticker

Hintergründe zum geplanten Abriss des Gemeindezentrums St. Martin Offenburg

Lesezeit < 1 Minute
Jetzt Artikel teilen:
14. Februar 2014
Mehr zum Thema
Hintergründe zum geplanten Abriss des Gemeindezentrums St. Martin Offenburg

Hintergründe zum geplanten Abriss des Gemeindezentrums St. Martin Offenburg ©Ulrich Marx

Das Bekanntwerden der Pläne sorgte bei den Gläubigen für großen Unmut. Die Kirchenvertreter gaben jetzt eine Pressekonferenz. Sie beschäftigen sich nach eigener Aussage seit 2010 mit der Zukunft des Gemeindezentrums. Das Gebäude sei einerseits sanierungsbedürftig, andererseits überdimensioniert. Karl Bäuerle vom Pfarrgemeinderat: [[[http://www.hitradio-ohr.de/podcast/news/news_2014-02-14-073448.mp3 Anhören]]] Auf dem Gelände soll ab 2015 ein Studentenheim des Studentenwerks Freiburg mit 200 Plätzen entstehen – in dem gibt es voraussichtlich einen Multifunktionsraum, den die Pfarrei für Gottesdienste und Veranstaltungen nutzen kann. Weitere Hintergründe und Stimmen heute im Offenburger Tageblatt. (sst)

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeigen
  • 12.06.2019
    Storytelling von Reiff Medien
    Exakt bestimmen, wer meine Werbung sehen will und Produkte mit neuen Erzählformen und einflussreichen Gesichtern bewerben: Online-Marketing ist heute so kraftvoll wie nie – und die Experten von Reiff Medien Digital Natives unterstützen regionale Firmen auf diesem Weg.
  • Die Profis für Werbeanzeigen auf digitalen Plattformen (von links): Sebastian Daniels (Abteilungsleiter Digital Natives), Serkan Nezirov und Andreas Lehmann von Reiff Medien.
    12.06.2019
    Interview mit drei Experten
    Wie können sich Unternehmen in Zeiten der Digitalisierung ihren Kunden präsentieren? Die neue Abteilung »Reiff Medien Digital Natives« bietet maßgeschneiderte Lösungen an und hievt regionale Firmen auf Plattformen wie Facebook und Instagram.
  • 30.05.2019
    Größtes Volksfest der Ortenau
    Vom 30. Mai bis 2. Juni läuft in Kehl wieder der »Messdi«. Das größte Volksfest der Ortenau mit seinen etwa 160.000 Besuchern wartet in diesem Jahr mit einigen Neuerungen auf.
  • 13.05.2019
    »Schöne Zeit« – der zeitlose Weingenuss
    Fruchtig, farbenfroh und voller Lebensfreude – so zeigt sich der neue »Schöne Zeit«-Weißwein der Durbacher WG. Der Name ist Programm und steht für zeitlosen Genuss für jedes Alter – aus dem Herzen des Durbachtals.