Ortenauticker

Nach Steinewürfen auf A5 bei Baden-Baden: Verdächtiger in Haft

Lesezeit < 1 Minute
Jetzt Artikel teilen:
27. September 2018

©Uwe Schlick / pixelio.de

Seit Juni hatte ein Unbekannter mindestens drei Mal faustgroße Steine auf fahrende Autos auf der A5 bei Baden-Baden geworfen – jetzt hat die Polizei einen Verdächtigen geschnappt. Bei einer von zwei Attacken wurde ein 8-jähriger Junge auf dem Rücksitz verletzt. Bei weiteren Taten krachten die Steine zunächst offenbar nicht auf ein Fahrzeug – sie wurden auf der A5 und neben der Fahrbahn gefunden. Im September traf der Steinewerfer schließlich ein Wohnmobil. Wenige Tage später wurde dort in der Nähe ein Fußgänger kontrolliert. Er hatte mehrere solcher Steine bei sich. Die weiteren Ermittlungen und Untersuchungen haben den Verdacht gegen ihn weiter erhärtet. Der verdächtige Mann aus Südosteuropa streitet die Vorwürfe ab. Er sitzt hinter Gittern. (sst)