Ortenauticker

Noche keine Spur nach Fund eines erschossenen Wolfes im Schlussee

Lesezeit < 1 Minute
Jetzt Artikel teilen:
05. Februar 2018

©dpa

Knapp sieben Monate nach dem Funde eines erschossenen Wolfes im Schlussee, hat die Polizei immer noch keine konkrete Spur zu dem Täter. Die Ermittlungen laufen zwar laut Polizei weiter, ein direkter Hinweis fehle aber noch. Seit Dezember untersuchen Experten 13 mögliche Tatwaffen. Der Wolf war am 8. Juli tot im Schluchsee gefunden worden. Die Untersuchungen ergaben, dass er erschossen wurde. Weil die Wölfe streng geschützt sind, ist der Abschuss eine Straftat. (lb)

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeigen
  • 24.05.2019
    Biberach
    Mit zwei Kandidaten tritt die Alternative für Deutschland (AfD) am 26. Mai bei den Gemeinderatswahlen in Biberach an.
  • 13.05.2019
    »Schöne Zeit« – der zeitlose Weingenuss
    Fruchtig, farbenfroh und voller Lebensfreude – so zeigt sich der neue »Schöne Zeit«-Weißwein der Durbacher WG. Der Name ist Programm und steht für zeitlosen Genuss für jedes Alter – aus dem Herzen des Durbachtals.
  • 09.05.2019
    Experten von Steinhof Fitness in Oberkirch beraten
    80 Prozent der Deutschen haben Rückenschmerzen - viele sogar chronisch. Ursache dafür ist in den allermeisten Fällen eine mangelnde oder falsche Bewegung. Die Experten von Steinhof Fitness in Oberkirch zeigen, wie Rückenschmerzen künftig der Vergangenheit angehören können - und beraten kostenlos.
  • 07.05.2019
    Mitgliederversammlung
    Es war eine geheime Abstimmung beim SV Berghaupten. Doch danach stand fest: Die Führungsmannschaft bleibt bis 2021 im Amt. Robert Harter wurde erneut die SVB-Präsidentenwürde zuteil.  

Weitere Artikel aus der Kategorie: Ortenauticker

22.05.2019
Benedikt Hierholzer mit Förderpreis geehrt
Heiner Bauer ist stellvertretender Vorsitzender des VDI Bezirksvereins Schwarzwald. Die Mitglieder wählten ihn bei einer Versammlung in Denzlingen.