Ortenauticker

Offenburger Firma Scheiderbauer meldet Insolvenz an

Lesezeit < 1 Minute
Jetzt Artikel teilen:
14. Juli 2015
Mehr zum Thema

©Funkhaus Ortenau

Ex-Mountainbike-Profi und Betreiber Jörg Scheiderbauer hat den Antrag beim Amtsgericht Offenburg eingereicht. „Scheiderbauer Sports“ und „Racextract“ in Rammersweier waren in zu große finanzielle Schieflage geraten, hieß es. Als Hauptgrund nennt der 38-Jährige, dass wichtige Produzenten nach Taiwan abwanderten und sich damit Lieferzeiten der Fahrräder verdoppelt hätten. Bereits ein Jahr nach der Eröffnung seines Geschäftes in Kehl hatte Scheiderbauer den Standort schließen müssen. Wie es mit den Großveranstaltungen weitergeht, mit denen sich Scheiderbauer auch überregional einen Namen gemacht, ist noch unklar. In den nächsten zwei Wochen wird über den Insolvenzantrag entschieden. Hintergründe im Offenburger Tageblatt. (ys)

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • 21.06.2019
    Hochzeiten und andere Festlichkeiten
    Die Modeboutique in Achern ist die richtige Adresse für jeden Anlass: Ob Hochzeiten, Abschlussfeiern oder andere Festlichkeiten, die Auswahl im Geschäft ist groß.
  • 12.06.2019
    Storytelling von Reiff Medien
    Exakt bestimmen, wer meine Werbung sehen will und Produkte mit neuen Erzählformen und einflussreichen Gesichtern bewerben: Online-Marketing ist heute so kraftvoll wie nie – und die Experten von Reiff Medien Digital Natives unterstützen regionale Firmen auf diesem Weg.
  • Die Profis für Werbeanzeigen auf digitalen Plattformen (von links): Sebastian Daniels (Abteilungsleiter Digital Natives), Serkan Nezirov und Andreas Lehmann von Reiff Medien.
    12.06.2019
    Interview mit drei Experten
    Wie können sich Unternehmen in Zeiten der Digitalisierung ihren Kunden präsentieren? Die neue Abteilung »Reiff Medien Digital Natives« bietet maßgeschneiderte Lösungen an und hievt regionale Firmen auf Plattformen wie Facebook und Instagram.
  • 30.05.2019
    Größtes Volksfest der Ortenau
    Vom 30. Mai bis 2. Juni läuft in Kehl wieder der »Messdi«. Das größte Volksfest der Ortenau mit seinen etwa 160.000 Besuchern wartet in diesem Jahr mit einigen Neuerungen auf.