Ortenauticker

Polizei: Täter in Kehl sind häufig französische Jugendliche

Lesezeit < 1 Minute
Jetzt Artikel teilen:
11. September 2018

©Stephan Hund

Ingolf Grunwald, Leiter des Polizeireviers in Kehl, beobachtet neue Kriminalitätsfelder im Umfeld von Shisha-Bars und Discotheken. Auch Ladendiebstähle seien nach wie vor ein Thema. Insgesamt habe man in Kehl durch die Nähe zu Straßburg ein sehr großstädtisches Kriminalitätsbild. Doch seit 2017 sei ein deutlicher Rückgang bei der grenzüberschreitenden Kriminalität festzustellen. Der Polizei-Chef führt das auch auf die Kooperation im deutsch-französischen Zentrum für Polizei und Zollzusammenarbeit zurück. (ts)