Ortenauticker

Rastatt kritisiert die Bahn

Lesezeit < 1 Minute
Jetzt Artikel teilen:
15. August 2018

©

Die Stadt Rastatt kritisiert die Bahn wegen der Tunnelbaustelle. Vor gut einem Jahr waren Sand, Kies und Wasser in die Baustelle für die neue Rheintalbahn gelaufen, direkt unterhalb der bestehenden Bahntrasse. Seitdem habe sich auf der Baustelle nichts zum Guten gewendet. Rastatts Oberbürgermeister Hans Jürgen Pütsch fragt in einem offenen Brief das Bahn Management, wann die einbetonierte Tunnelbohrmaschine geborgen werden kann und fordert, nach Ende der Bauarbeiten die Schäden zu beheben und zu sanieren. Die Gleise sackten damals nach unten und der Verkehr blieb 7 Wochen lang still. Seit dem Unfall arbeiten Bauunternehmen daran, das Problem wieder in den Griff zu kriegen.

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeigen
  • 18.04.2019
    Ab Samstag
    In Kehl startet am Samstag wieder der beliebte Ostermarkt. Bis zum 28. April warten auf Besucher dort zahlreiche Attraktionen und ein vielfältiges Programm.
  • 17.04.2019
    500 Quadratmeter Fläche
    Der Obi Markt in Offenburg hat seine neue 500 Quadratmeter große »BBQ & Grillwelt« eröffnet – und ist damit die Top-Adresse für Grill-Fans. Kunden erwartet ein konkurrenzlos großes Angebot an Grills und Zubehör von Top-Marken. In den kommenden Wochen gibt es dazu ein sehenswertes Showprogramm.
  • 08.04.2019
    Was ist wichtig bei der Planung der perfekten Traumküche? Hier sind die 10 wichtigsten Fragen und Antworten!
  • 01.04.2019
    Lahr
    Wer auf der Suche nach einem Suzuki-Neuwagen oder einem Gebrauchten ist und gleichzeitig eine vertrauensvolle, persönliche Beratung möchte, dem kann geholfen werden: Das Suzuki-Autohaus Baral in Lahr ist genau die richtige Adresse für jegliches Anliegen rund um Suzuki.