Ortenauticker

Schwarzwald-Luchs „Friedl“ streift weit durch den Südwesten

Lesezeit < 1 Minute
Jetzt Artikel teilen:
09. September 2015

©lifePR

Inzwischen wurde er vor den Toren Stuttgarts registriert. Das Tier war aus der Schweiz eingewandert und im April im Elztal entdeckt worden. Fachleute hatten den Luchs bei einem erbeuteten Schaf eingefangen und mit einem Peilsender an einem Halsband wieder in die Freiheit entlassen. Jetzt wurde seine Spur bis kurz vor Ulm und zuletzt bis Weilheim-Unterteck im Kreis Esslingen verfolgt. Die Daten aus dem Sender sollen helfen, Entscheidungen über das Verfahren mit dem Raubtier zu treffen, wenn es hier wieder heimisch wird. (as)