Ortenauticker

Täter des gerissenen Lamms bei Gutach weiter unklar

Lesezeit < 1 Minute
Jetzt Artikel teilen:
25. Juli 2015
Verknüpfte Artikel ansehen

©Claudia Ramsteiner

Ob wie vermutet ein Luchs dafür verantwortlich ist, kann nicht eindeutig festgestellt werden. Die Wärmebildkamera, die den Fall aufklären sollte, hat zum Tatzeitpunkt nicht funktioniert. Grund war ein technischer Defekt. Auch die Sektion des Lamms hat bisher keine Klarheit erbracht. Jetzt sollen die gesicherten DNA-Spuren der Bissstelle untersucht werden. Ein Mühlenbacher Hobbyschäfer hatte das getötete Lamm am Mittwochmorgen auf einer Weide im Steinenbachtal entdeckt. (yst)

Mehr zum Thema