Ortenauticker

Trotz geringerer Ernte: Preis für Äpfel dürfte gleich bleiben

Lesezeit < 1 Minute
Jetzt Artikel teilen:
11. September 2019

©Ulrich Marx

Überall zwischen Rastatt und Lahr werden im Moment die Äpfel geerntet – dabei rechnet der Obstgroßmarkt in Oberkirch mit einer durchschnittlichen Ernte. Nach dem Rekordjahr 2018 mit rund 17.000 Tonnen erwartet man dieses Jahr etwa 12.000 Tonnen. An den Preisen für die Äpfel im Supermarkt dürfte das aber nichts ändern. Durch das nasse Frühjahr hat sich die Pilzkrankheit Schorf ausgebreitet. Die betroffenen Äpfel müssen aussortiert werden. Am meisten geerntet wird bei uns in Baden die Sorte Jonagold, dicht gefolgt von Gala und Elster. Laut Verband deutsches Obst und Gemüse essen die Deutschen durchschnittlich 18 Kilo Äpfel pro Jahr. (ts)    

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • 10.09.2019
    Feiern in Dirndl und Lederhose
    Fürs Oktoberfest nach München fahren? Das muss nicht sein! Denn die »Wunderbar« in Neuried-Altenheim holt das Event am 2. und 5. Oktober stilecht in die Ortenau – im beheizten Zelt mit Maßbier, Haxn und Live-Band.
  • 06.09.2019
    Die Edelbrennerei Wurth in Neuried-Altenheim feiert Mitte September ihr 100-jähriges Bestehen. 
  • Auch eine neue Brennerei wird am 14. September eingeweiht und vorgestellt.
    30.08.2019
    Am 14. und 15. September
    Die Edelbrennerei Wurth in Neuried-Altenheim feiert Mitte September ihr 100-jähriges Bestehen. Dafür öffnet Inhaber Markus Wurth ein Wochenende lang seine Tore und bietet außerdem exklusive Editionen seiner Kreationen an. 
  • 28.08.2019
    Relaxen und Genießen im Renchtal
    Das Ringhotel Sonnenhof in Lautenbach im Renchtal begrüßt seine Gäste mit einer einzigartigen Kulisse am Fuße des Schwarzwaldes. Ob im Restaurant, bei den Spa-Angeboten, für Tagungen oder Hochzeiten – der Sonnenhof ist die ideale Adresse zum Relaxen und Genießen.