Vergewaltiger einer Freiburger Studentin bei Zellenbrand verletzt

Jetzt Artikel teilen:
14. Februar 2018
Der verurteilte Vergewaltiger einer Camperin aus dem Raum Freiburg in den Bonner Siegauen wurde letzte Nacht bei einem Brand in seiner Zelle schwer verletzt. Jetzt wird untersucht, wie es zu dem Feuer kommen konnte. Bei dem 31-Jährigen aus Ghana sind laut dem Leiter der Kölner JVA 30 Prozent der Haut verbrannt, er wurde am Morgen operiert. Der Mann muss elfeinhalb Jahren Haft absitzen, weil er im letzten April ein junges Paar beim Zelten überfallen und mit einer Säge bedroht hatte, bevor er über die Frau herfiel. Der Fall hatte bundesweit für Aufsehen gesorgt. (as)
Der verurteilte Vergewaltiger einer Camperin aus dem Raum Freiburg in den Bonner Siegauen wurde letzte Nacht bei einem Brand in seiner Zelle schwer verletzt. Jetzt wird untersucht, wie es zu dem Feuer kommen konnte. Bei dem 31-Jährigen aus Ghana sind laut dem Leiter der Kölner JVA 30 Prozent der Haut verbrannt, er wurde am Morgen operiert. Der Mann muss elfeinhalb Jahren Haft absitzen, weil er im letzten April ein junges Paar beim Zelten überfallen und mit einer Säge bedroht hatte, bevor er über die Frau herfiel. Der Fall hatte bundesweit für Aufsehen gesorgt. (as)