Kehl

Vielfalt-Coaches nehmen die Arbeit an der Tulla-Realschule auf

Autor: 
Von unserer Redaktion
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
05. März 2019

Die Vielfaltcoaches der Tulla-Realschule: Cyrus Dunkel (von links), Khia-Marie Wolff, Widad Mohama und Lenya Dörre. ©Tulla-Realschule

Die vier ausgebildeten Vielfalt-Coaches Khia-Marie Wolff, Lenya Dörre, Cyrus Dunkel und Widad Mohama nehmen in diesen Tagen an der Tulla-Realschule ihre Arbeit auf.

Das Mentorenprogramm Vielfaltcoach ist ein Angebot des Demokratiezentrums Baden-Württemberg und richtet sich an Schüler der Klassenstufe 8 und 9 aller weiterführenden Schulen. In zwei Kurseinheiten mit jeweils zweitägiger Dauer haben sich die vier Schüler mit den Themen Identität, Vielfalt, Gruppenzugehörigkeit, Menschenrechte, Vorurteile, Hass im Netz, Diskriminierung und Fake News beschäftigt.

Die Schulklassen haben nun die Möglichkeit, die Vielfaltcoaches zu einem der oben genannten Themen in ihren Unterricht einzuladen und unter Anleitung der Vielfaltcoaches eine Übung mit anschließender Reflexion durchzuführen. Unterstützt werden die Vielfaltcoaches bei Bedarf von Bernadette Thomas (Lehrerin), Andrea Neutzler (Jugend- und Heimerzieherin im Ganztagsbereich der Tulla-Realschule) und Nadine King (Jugendsozialarbeiterin an der Tulla-Realschule), die sich ebenfalls  in diesem Bereich fortgebildet haben.

Ausbildung ist kostenlos

- Anzeige -

Die Ausbildung zum Vielfaltcoach ist kostenlos und wird über das Bundesprogramm »Demokratie leben!”« des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend und durch das Land Baden-Württemberg gefördert.

Geplant ist, dass die Tulla-Realschule jedes Jahr zwei bis vier weitere Vielfaltcoaches ausbilden lässt. Interessierte Schüler der Tulla-Realschule aus den Klassen 7 und 8 können sich schriftlich um einen Ausbildungsplatz zum Vielfaltcoach bewerben und darlegen, warum sie Vielfaltcoach werden möchten und wieso sie dafür geeignet sind.

Amt mit Verantwortung

Die jetzigen vier Vielfaltcoaches waren von der Ausbildung begeistert und haben große Freude an der Ausübung dieses verantwortungsvollen Amtes.

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeigen
  • 28.02.2019
    Kehl-Kork
    Traumhafte Bäder in den verschiedensten Varianten, zugeschnitten auf die individuellen Wünsche des Kunden - dafür stehen die Experten von Badtraum in Kehl-Kork seit 11 Jahren. Das Besondere dabei: Badtraum liefert alle Leistungen aus einer Hand und steht den Kunden von der Planung bis zum Einbau...
  • 15.02.2019
    Bars, Musik, Kostümprämierung
    Schon siebenmal fand der Gammlerball in Kehl bislang am Schmutzigen Donnerstag statt. In diesem Jahr ist das anders. Erstmals wird in der Stadthalle am Fasnachtssamstag gefeiert. Neben DJ Vuko sorgen verschiedene Narrenzünfte und die Gammlerbänd Willstätt für die Musik. Mit der Terminänderung aufs...
  • 13.02.2019
    Manufaktur für orthopädische Leistungen
    Sie tragen uns im Laufe unseres Lebens durchschnittlich 180.000 Kilometer – unsere Füße. FUSS ArT, die Manufaktur für orthopädische Leistungen rund um den Fuß, ist seit Anfang Februar 2019 in der Moltkestraße 30-32 in Offenburg am Start und bietet ihren Kunden ein umfassendes Leistungsspektrum und...
  • 04.02.2019
    Offenburg
    Das Braun Möbel-Center bietet Wohnmöbel in vielen Formen, Farben und Materialien. Vom 7. bis zum 9. Februar findet auf dem Gelände die dreitägige Möbelmesse statt. Hier können die Kunden in verschiedenen Themenwelten die aktuellsten Wohntrends entdecken. Neben einem großen Sonderverkauf gibt es...

Weitere Artikel aus der Kategorie: Kehl

vor 36 Minuten
Willstätt
Mit ihrem Programm »Kathistrophe – Made in Germany« begeisterte Kathi Wolf am Samstag die Gäste im »Mühlen-Café« in Willstätt. 
vor 7 Stunden
Kehl - Zierolshofen
»Nach 30 Jahren ist es genug«, sagt Annette Maurer zu ihrem Entschluss, den Vorsitz des Frauenvereins Zierolshofen abzugeben. Neben Maurer legen auch Kassiererin Wilma Waag und Kassenprüferin Claudia König ihre Ämter ab.
vor 12 Stunden
Kultur
Das Alemannische Theater Kehl begeisterte am Sonntagabend mehr als 300 Gäste in der Stadthalle mit der Premiere der englischen Komödie »Drei Damen im Paradies«. Die kuriose und warmherzige Geschichte mit ihren gut gesetzten Pointen strapazierte die Lachmuskeln der zahlreichen Besucher.
vor 13 Stunden
Kehl - Goldscheuer
Und noch eine Ehrung für die Goldscheuerer Tauzieher: Die Weltmeister von den Sportfreunden waren auch bei der Ehrungsfeier am Freitag in der »Kulturfabrik« die »Stars des Abends«.
vor 14 Stunden
Anruf-Linien-Taxi
Am Donnerstag waren Fiona Härtel, Geschäftsführerin von Kehl Marketing, und Peter Harter vom Busunternehmen SWEG in Hohnhurst zu Gast, um über das neue Stadtbussystem zu informieren. Für Kehls kleinsten Ortsteil hat sich die Anbindung enorm verbessert.
vor 16 Stunden
Nahversorgung
Im kommenden Monat schließt der »Treff«-Markt in Kehl-Dorf neben der Metzgerei Hess. Das frühere »Horn«-Grundstück an der Ecke Riedstraße/Hauptstraße hat neben einem neuen Eigentümer auch eine bewegte Geschichte vorzuweisen. 
vor 19 Stunden
Mühlencafé
Mit ihrem neuen Programm »Sein oder Online«, einer Mischung aus Kabarett, Theater, Musik und mehr, begeisterte Katalyn Bohn die Gäste im »Mühlen-Café« in Willstätt. 
vor 22 Stunden
Ortschaftrsrat
Die geplanten Fertigstellungstermine für einige Bauvorhaben in der Ortschaft Goldscheuer sind wohl nicht zu halten. Dies wurde am Donnerstag im Ortschaftsrat bekannt.
18.03.2019
Instrumente & Co.
Groß war auch dieses Jahr wieder der Besucherandrang am Samstag beim Infotag der Kehler  Musikschule.Sehr eng ging es zu in den Räumen und Gängen in der Hauptstraße. Musikschulleiterin, Ellen Oertel hatte gehofft, dieses Jahr in den neuen Räumen des Kulturhauses die Musikschule präsentieren zu...
18.03.2019
Ehrungen
Mehrere langjährig ehrenamtlich engagierte Bürger der Dreiergemeinde wurden am Samstag beim Goldscheuerer Bürgerforum ausgezeichnet. Die Veranstaltung ist das alljährliche Dankeschön der Ortschaft für die wertvolle Arbeit der Vereine und Institutionen.
17.03.2019
Ortschaftsrat
Die Ortschaft Goldscheuer ist mit dem Entwurf für den Bebauungsplan »Schlossergasse« in Marlen grundsätzlich einverstanden. Allerdings machte der Ortschaftsrat am Donnerstag vor allem für das Grundstück gegenüber des Gasthauses »Wilder Mann« Nachbesserungsbedarf geltend.
17.03.2019
Nachruf
Am 16. März ist der Kunstmaler Herbert Teufel, früher Kork, zuletzt Freistett, gestorben. Er wurde 83 Jahre alt. Beigesetzt wurde er in Kork. Dort werden sich noch manche an den Malerbetrieb Teufel in der Buchsweilerstraße erinnern.