Aus der Komfortzone aussteigen:

Haslacher "Bodyweightler" beim Spartan Race in München

Autor: 
Amadeus Schillinger
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
15. Mai 2019

Routiniert darin, beim Training und Wettkampf den »inneren Schweinehund« zu überwinden: Ein Quintett der Bodyweight-Einheit im Haslacher Karate-Club. ©Amadeus Schillinger

Die Angehörigen einer Bodyweight-Einheit zählen zum Haslacher Karate-Club. Eine kleine Gruppe von ihnen brach vor kurzem zum Spartan Race im Münchener Olympiastadion auf. Schonung war dabei nicht angesagt.

Seit inzwischen vier Jahren konnte sich die bestehende Bodyweight-Einheit des Karate Club Haslach e.V. etablieren. Runter vom Sofa und rein ins Abenteuer – so starteten fünf „Bodyweightler“ im April gemeinsam im Münchner Olympiastadion zum Spartan Race. Fünf Kilometer raus aus der Komfortzone rein in den spartanischen Lebensstil. Der fünf Kilometer lange Lauf mit zwanzig Hindernissen, die rein mit der eigenen Körperkraft überwunden werden können, ist der perfekte Beweis für die Effektivität des Hochintensitätstraining. Wir sind stolz, dass alle Starter die Hindernisse überwinden und gemeinsam ins Ziel laufen konnten. Die Bodyweight-Einheit besteht aus 30 bis 60 Minuten Hochintensitätstraining, bei dem lediglich das eigene Körpergewicht als Trainingswiderstand genutzt wird. Die Idee des Hochintensitätstrainings besteht schon seit über 40 Jahren und hat seinen Ursprung in den USA. Ein Importschlager, der sich in den letzten Jahren zu einem Fitnesstrend auch in der Bundesrepublik entwickelt hat. Ziele sind die Steigerung der Ausdauer und Krafttraining. Mannigfaltige Übungen aus einem schier unerschöpflichen Repertoire werden wöchentlich neu zusammen gestellt. Die Übungen sind flexibel und individuell zu gestalten, so dass die Einheit für jeden Fitnessstand geeignet ist. Jeder geht an seine individuellen Grenzen und testet seine eigenen Fähigkeiten aus. Der „innere Schweinehund“ wird besiegt und das Überschreiten der Grenzen gibt neues Selbstbewusstsein und Selbstwertgefühl. Die Bodyweight-Einheit kann auch von karatefremden Sportlern und Neueinsteigern besucht werden. Schnuppereinheiten sind jederzeit möglich. Das Training startet Mittwochs um 19 Uhr in der Eichenbachsporthalle in Hallenteil 2 und dauert eine Stunde. Weitere Infos auf der Homepage www.karateclub-haslach.de

Weitere Artikel aus der Kategorie: Kinzigtal

vor 1 Stunde
"Gemeinderat im Dialog"
Als Mitmach-Veranstaltung wurde „Gemeinderat im Dialog“ beworben. Und das war sie auch am Dienstag in der Festhalle. Dort diskutierten rund 20 Anlieger mit den Räten über Lösungen, dem Parkchaos bei der Festhalle entgegenzuwirken.
vor 4 Stunden
Mittleres Kinzigtal
In zwölf Handwerksberufen ist künftig wieder ein Meistertitel notwendig. Dies hat das Bundeskabinett vergangene Woche beschlossen. Wir hörten uns im Kinzigtal um, was Vertreter betroffener Gewerke davon halten. 
vor 5 Stunden
Kinzigtal
Nun ist offiziell, was die Spatzen schon seit Längerem von den Dächern gepfiffen haben: Die Sanierung der Mühlenbacher Ortsdurchfahrt verzögert sich weiter. Schon jetzt wird die Gemeinde mit Beschwerden bombardiert.
vor 5 Stunden
Kommentar
Kommentar zur Sanierung der Ortsdurchfahrt Mühlenbach.
vor 5 Stunden
Kinzigtal
Das „Wolftäler Wander-Dreierlei“ ist laut Bad Rippoldsau-Schapbachs Touristinfo-Chef Josef Oehler erfolgreich am ersten Oktober-Wochenende zu Ende gegangen. „Leider hat gerade an diesem Wochenende das Wetter nicht so mitgespielt wie gewünscht. Aber wie heißt es so schön, beim Wandern gibt es kein...
vor 6 Stunden
Wolftal und Schenkenzell
Nach und nach stehen bei den Feuerwehren im Kinzig- und Wolftal die Herbstübungen an. So waren am Samstag die Schenkenzeller und Oberwolfacher Feuerwehrkameraden an der Reihe. In Bad Rippoldsau-Schapbach findet in diesem Jahr keine Herbstübung statt – stattdessen waren die Einsatzkräfte aus dem...
vor 7 Stunden
Wolfach
Der Leerstand mitten in Wolfach nach dem Ende des Life-Modeladens ist schnell beseitigt – zumindest zur Hälfte: Am Montag eröffnet ein erst im Sommer gestartete Outlet dort seinen vierten Laden im Südwesten. Die Vorbereitungen in den verkleinerten Räumen laufen.
vor 8 Stunden
Figuren in Werktagstracht
Die bereits vorhandene Vitrine über die Werktagstracht des Landvolks im Schwarzwälder Trachtenmuseum in Haslach wurde dieser Tage um einige Details vervollständigt.
vor 10 Stunden
Hausach
Seit fast drei Jahren tingelt Magdalena Dera  aus Hausach durch Asien. In einer Kolumne teilt sie alle zwei Wochen ihre Erlebnisse mit den Lesern des Offenburger Tageblatts. Heute geht es ums Nepal.
vor 13 Stunden
Hofstetten
Jürgen Neumaier aus Hofstetten stellt ab Freitag Fotografien mit Motiven aus Nepal in der kleinen Galerie in der Hofstetter Hauptstraße aus. Sie werden dort bis Mitte November zu sehen sein.  
vor 16 Stunden
Wolfach
Die Sonderausstellung „Bollyhood“ im Wolfacher Museum im Schloss ist abgebaut, das Museum für die Winterpause geschlossen. Trotz guter Zahlen: Die einheimischen Besucher machten sich etwas rar. Das dürfte sich aber wohl zur Sonderausstellung ab Ende März wieder ändern.
vor 18 Stunden
Gutach
Zur Sanierung der Straßenbeleuchtung und Umstellung der restlichen Leuchten auf LED-Technik hat die Gemeinde Gutach bereits Ende 2018 einen Zuwendungsbescheid erhalten.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • 11.10.2019
    Offenburg
    Sorgenfrei zur Traumküche, von der Planung bis zur Montage, begleitet von erfahrenen Profis – das bietet die Streb-Küchenwelt in Offenburg. Der verkaufsoffene Sonntag am 13. Oktober ist die ideale Gelegenheit für eine entspannte Beratung vor Ort.
  • 08.10.2019
    Entspannung ist im hektischen Alltag immer wichtiger. Die volle Entspannung finden Sie im Nationalpark-Hotel Schliffkopf auf den Höhen der Schwarzwaldhochstraße. Mit der Kombination aus hochwertigen Pflegeprodukten und einer einzigartigen Landschaft, können Kunden voll vom Alltag abschalten.
  • 04.10.2019
    Im Oktober in Südbaden
    Das Braun Möbel-Center bietet Wohnmöbel in vielen Formen, Farben und Materialien. Vom 10. bis zum 12. bzw. 13. Oktober findet in neun Märkten in der Region die große Hausmesse statt.
  • 04.10.2019
    Ausgezeichnete Experten seit 30 Jahren
    Wenn es nicht nur gut werden soll, sondern perfekt, ist die erste Adresse für die besondere Küche: Küchen-Schindler in Achern. Leidenschaft, Präzision, Liebe und Akribie - mit diesen Merkmalen plant und gestaltet Küchen Schindler aus Achern seit 30 Jahren Küchen.