Offenburg-Zell-Weierbach

An der Zell-Weierbacher Weingartenschule war viel "Action" angesagt

Autor: 
Thorsten Mühl
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
09. November 2021
An der Zell-Weierbacher Weingartenschule fand eine spannende Bewegungswoche statt.

An der Zell-Weierbacher Weingartenschule fand eine spannende Bewegungswoche statt. ©Thorsten Mühl

Anfang des Monats startete eine besondere Aktion an der Zell-Weierbacher Weingartenschule für die Kinder. Diese waren die ganze Woche in Aktion, eingebettet in den Stundenplan.

Mit einer Sport- und Bewegungswoche, kurz genannt „Schulsport-Stafette“, waren die Klassen der Weingartenschule (WGS) Zell-Weierbach auf immer wieder unterschiedliche Weise unterwegs. Aktionen wurden dabei in den ganz normalen Ablauf der Schultage integriert.

Die Woche begann am Montag mit einer „bewegten Pause“, in deren Verlauf verlängerter Pausenzeiten und verschiedene Aktionen den zentralen Mittelpunkt bildeten. Wettertechnisch war man nicht vom Glück verwöhnt, weshalb unter den schützenden überdachten Plätzen am Schulgebäude Aktivitäten improvisiert wurden.

Der Dienstag und Donnerstag wurden im wahrsten Sinne des Wortes „aktionsreich“. Zunächst wurde in den Klassen gesundes Essen in den Mittelpunkt gerückt. „Die Kinder haben Obst und Gemüse in die Schule mitgebracht. Daraus sind gesunde, kleine Mahlzeiten entstanden, dazu wurde auch inhaltlich über die Bedeutung gesunder Ernährung gesprochen“, schilderte Lehrerin Ursula Löschke.

Gewisser Aufwand

Sie war eine der Initiatorinnen für die WGS-Teilnahme an der von der Deutschen Schulsport-Stiftung initiierten Aktionswoche. „Die Gestaltung der Bewerbung und die Koordinierung der einzelnen Tage während der Woche hat Schulleitung und das Kollegium schon einige Zeit beschäftigt“, schildert Löschke zum arbeitsaufwändigen Procedere.

- Anzeige -

Bereits im Juli wurden die Vorbereitungen aufgenommen, die Bewerbungsunterlagen galt es fristgerecht einzureichen. Allerdings fiel im Gegenzug auch das von Stiftungsseite zur Verfügung gestellte Material, beispielsweise für die Kinder in Form von Urkunden, die sie erhalten, fielen üppig aus.

Bereits im vergangenen Jahr hatte sich die Weingartenschule an der bundesweiten Aktion beteiligt. Seinerzeit war allerdings aufgrund der Corona-Vorgaben lediglich an einem Tag Aktivität gegeben, was die Schulklassen zu einem kollektiven Wandertag mit jeweils unterschiedlichen Zielen nutzten. Diesmal konnte die gesamte Woche genutzt werden.

Zweites Element war das so genannte „Action-Center“, eine in der Turnhalle aufgebaute Geräte-Verbindung auf mehreren Ebenen. Hier konnten die Klassen Bewegungselemente wie Klettern, Rutschen und Schaukeln miteinander kombinieren. Das Ganze lief, insbesondere bei den Erst- und Zweitklässlern, stets nach klaren Regeln ab. „Unnötige Verletzungen gilt es absolut zu vermeiden“, brachte Lehrerin Sonja Kalt den beteiligten Kindern deutlich nahe.

Großer Spaßfaktor

Der Spaßfaktor war dennoch groß, wie auch Lehrerin Ilona Hegi beobachtete. „Das Action-Center erfordert immer etwas Zeit zum Aufbauen. Aber in dieser Woche ist es ein klarer Anziehungspunkt. Und das soll so sein, wir wollen die Kinder ja in Bewegung bringen. Und gerade in Corona-Zeiten ist das ein besonders wichtiger Faktor“, zeigte Hegi auf.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Offenburg

Die öffentlich zugänglichen Bereiche des neuen Sportparks Süd sollen mit kreativen und modernen Sportangeboten gestaltet werden. Das Beispiel zeigt die Planung einer Sportanlage in Bad Cannstatt.
vor 6 Minuten
Zeitplan für Sportpark steht
Der Grundstücksankauf für den Sportpark Süd ist laut Oliver Martini „sehr gut gestartet“. Im Hauptausschuss präsentierte die Stadt den aktualisierten Zeitplan. 2027 soll der erste Torjubel zu hören sein.
Am Bahnhof befindet sich bereits eine E-Ladestation. In der Stadt und den Stadtteilen sollen weitere Ladesäulen installiert werden.
vor 6 Minuten
Mobilitätskonzept
Mit dem neuen Mobilitätskonzept der Stadt Offenburg soll die Nutzung verschiedener Fortbewegungsmittel einfacher werden. Gezielt wird darauf geachtet, nachhaltige Mobilität zu stärken.
Im Unterharmersbacher Hotel Eckwaldblick möchte der Ortenaukreis ab dem nächsten Jahr Flüchtlinge unterbringen.
vor 1 Stunde
Kreis mietet Hotel in Unterharmersbach
Unterharmersbach bekommt ab 2022 bis zu 80 Flüchtlinge zugewiesen. Der Ortenaukreis will dafür das Hotel an der Rebhalde 1 in den nächsten drei Jahren nutzen.
Verleger Hubert Burda (rechts) bekommt bald Gesellschaft im erlauchten Kreis der Offenburger Ehrenbürger.
vor 1 Stunde
Verleihung bei Salmen-Einweihung
Ehrenbürger Hubert Burda bekommt bald Gesellschaft. Das hat der Gemeinderat mit großer Mehrheit in nichtöffentlicher Sitzung beschlossen. Um diese Persönlichkeit handelt es sich.
Das Bild zeigt die  Südansicht (rechts) des geplanten Gebäudes.
vor 2 Stunden
Offenburg
Trotz langwierigem Austausch über den Bau des Seniorenwohnheims am Feuerbach kommen ­Bauherr Vinzentiusheim GmbH, Architekten und Gestaltungsbeirat zu keiner Einigung.
Kinder wurden auf dem Nachhauseweg angesprochen: Die Polizei bittet Zeugen in solchen Fällen um rasche Hinweise.
vor 2 Stunden
Polizei will Präsenz zeigen
Vorfälle auf dem Schulweg: Kinder sind in Schutterwald, Neuried und Lahr-Hugsweier von fremden Männern angesprochen worden. Ihnen sei Geld geboten worden, damit sie mit an ein Auto kommen. Die Polizei will nun vermehrt Präsenz zeigen.
Gezeigt werden auch Bilder der aus Offenburg stammenden Malerin Gretel Haas-Gerber, hier zu sehen das Werk „Selbst“ von 1984.
vor 3 Stunden
Offenburger Malerin
Bei einer Ausstellung des Kulturvereins stehen die Künstlerinnen Gretel Haas-Gerber und Else Gabriel im Fokus.
Thomas Rahner, Oberstudiendirektor Kaufmännische Schulen Offenburg, Anne-Kathrin Huber, Schülersprecherin Kaufmännische Schulen Offenburg und John Grewe, Geschäftsführer Markant Deutschland GmbH.
vor 3 Stunden
1,6 Tonnen Obst
Auch in diesem Jahr traf wieder eine reichhaltige Spende der Markant Gruppe bei den Kaufmännischen Schule Offenburg ein.
vor 4 Stunden
Neuried - Altenheim
Unbekannte sollen immer wieder Speiseabfälle auf einem Parkplatz an der L75 bei Neuried-Altenheim entsorgt haben. Nun hat die Polizei herausgefunden, wer die Übeltäter sind.
Natürlich hofft niemand, dass der Defibrillator gebraucht wird. Doch im Ernstfall ist er da.
vor 6 Stunden
In der Ortsmitte
Nachdem die Volksbank-Filiale in Durbach im Sommer seine Tore schloss, gab es keinen öffentlichen Defibrillator mehr in der Durbacher Ortsmitte. Doch jetzt gibt es Abhilfe
Mit dem neuen Pausenhof bekommt die Fessenbacher Hubert-Burda-Grundschule auch ein grünes Klassenzimmer.
vor 10 Stunden
Nur noch Restarbeiten im Frühjahr 2022
Nur Restarbeiten wie Aufstellung eines Sonnensegels, einer Hängematte und eines Bauwagens sollen im Frühjahr 2022 folgen. Die Stadtverwaltung dankt dem Fessenbacher Grundschulleiter Patrick Scharte für die gute Zusammenarbeit.
Die französische und die deutsche Delegationen trafen sich auf halber Strecke, damit die bestellten Bresse-Hühner übergeben werden konnten (von links): Christian Guillemaux, Eugen Bross, Rudi Glatt, Yves Gibert und Albert Dubios.
vor 13 Stunden
Partnerschaft mit St.-Denis lès Bourg
So kamen die vorbestellten Bresse-Hühner aus der Partnergemeinde Saint-Denis-lès-Bourg nach Schutterwald: Rudi Glatt und Eugen Bross haben sich am Freitag auf den Weg gemacht.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • Bevor es ans Schuhe probieren geht, werden die Füßchen erst einmal in Länge und Breite vermessen. 
    vor 19 Stunden
    Kinderschuh-Spezialist 20/21: Schuhhaus Theobald Gengenbach
    Egal, ob elegant, komfortabel, bequem, luftig, ob für Beruf, den besonderen Anlass, Freizeit, Sport oder den nächsten Trail – im Schuhhaus Theobald in Gengenbach gibt es Schuhe für jede Lebenslage und jede Altersklasse. Auf Kinder ist das Team besonders eingestellt.
  • An den Standorten Offenburg, Oppenau und Achern schnüren die Mitarbeiter des Autohauses Roth ein pralles Servicepaket. 
    30.11.2021
    Ihr Dienstleister in Offenburg, Oppenau und Achern
    Die Teams des Autohauses Roth an den Standorten Offenburg, Oppenau und Achern geben ihr ganzes Know-how, wenn es um besten Service geht. Was für ein umfassendes Leistungspaket täglich abgeliefert wird, ist jetzt in einem neuen Imagefilm zusammengefasst.
  • Seit 2011 befindet sich der Sportspezialist in der Freiburger Straße 21 in Offenburg.
    29.11.2021
    Offenburg: Seit 75 Jahren eine Heimat für jede Sportart
    Ob Bekleidung, Schuhe oder Ausrüstung: Auf 3500 Quadratmetern Fläche hat SPORT KUHN alles, was Sportler brauchen. Der Offenburger Spezialist für In- und Outdoor ist seit 75 Jahren bekannt für Know-how und Beratung. Das Team zählt heute 60 Mitarbeitende.
  • Die S&G Automobil AG ist der älteste Mercedes-Benz Partner der Welt. Schon 1898 rief Ernst Schoemperlen in Karlsruhe seine Automobil-Centrale ins Leben. Seit 1928 gibt es S&G auch in Offenburg.
    26.11.2021
    Historie von S&G Offenburg startet im vorletzten Jahrhundert
    Bereits 1898 schlug die Geburtsstunde der heutigen S&G Automobil AG, des ältesten Mercedes-Benz-Partners der Welt. Damals rief Ernst Schoemperlen in Karlsruhe seine „Automobil-Centrale“ ins Leben – der Auftakt für ein Stück Automobilgeschichte, die ihresgleichen sucht.