32 Kinder hatten viel Spaß beim „kleinen Lager“

Mit „Castraminor“ durchs Weltall

Autor: 
Katrin Pfundstein
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
10. Oktober 2020

32 Kinder und ihre Betreuer hatten beim „kleinen Lager“ der Seelsorgeeinheit Zell viel Spaß am Bodensee. ©Foto: privat

Nach langer Ungewissheit stand es endlich fest – das kleine Ferienlager der Seelsorgeeinheit Zell a. H. konnte trotz Corona-Auflagen stattfinden. Und so machten sich 32 Kinder mit den Betreuern auf den Weg zur Unterkunft Wartburg in Salenstein. Unter dem Motto „Reise nach Castraminor – unterwegs in der Galaxie“ wurden dort 13 erlebnisreiche Tage verbracht.

Voller Vorfreude fuhren die Kinder und Betreuer mit dem Reisebus nach Salenstein. Dort angekommen wurde das Haus mit seinen Zimmern, dem Fußballplatz und dem umliegenden Wald erkundet. 
Am nächsten Morgen begann endlich die Reise in die Weiten des Weltalls. Gemeinsam wurde eine Wasserrakete fliegen gelassen. Mit hoher Geschwindigkeit schoss man ins All und landeten direkt auf Castraminor – der eigenen Weltraumstation. Mit ihr reisten die Kinder in den folgenden Tagen durch die Galaxie und erkundeten unterschiedlichste Planeten. Wie es oft so ist, lief auf der Reise nicht alles glatt, so wurde Castraminor an einem Tag von Aliens überfallen. Bei dem Spiel „Klein gegen Groß“ traten die Kinder gegen die Teamer, in diesem Fall die Aliens, an. Bei verschiedenen Wettbewerben schafften es die Kinder, die Aliens mit einem Unentschieden zu vertreiben. 

Ein anderes Mal kam Castraminor von seiner Route ab und geriet in ein Schwarzes Loch. Um sich daraus zu befreien, mussten die Kinder innerhalb von 40 Minuten in Teamarbeit Aufgaben bewältigen. 

Knapp entkommen

- Anzeige -

Eifrig wurde unter anderem ein Kartenhaus gebaut, ein Gedicht geschrieben und ein Gute-Nacht-Lied vorgesungen. Gemeinsam wurde die Herausforderung gemeistert und so konnten alle in letzter Minute aus dem Schwarzen Loch entkommen. Das wurde am folgenden Abend beim traditionellen „bunten Abend“ gefeiert. 

Zum Abschluss bereiteten die Kinder sich auf etwas ganz Besonderes vor: Auf die Lager-Vernissage, die am letzen Lagertag stattfinden sollte. In den zwei Wochen des Ferienlagers wurden die unterschiedlichsten Objekte hergestellt, um diese ausstellen zu können. Fleißig wurden Vogelhäuser gebaut, Specksteine geschliffen, Eulen gehäkelt, Ufos gebastelt und Leinwände bemalt. Nach der Begrüßungsrede wurde die Kunst bestaunt und sogar schon über erste Geldsummen verhandelt. Zum Abschluss konnten bei der Lagerverlosung tolle Preise gewonnen werden. Der Hauptpreis war die Lagerfahne. 

Betreuer und Kinder möchten sich bei allen Spendern bedanken. Aber auch bei den Teamern und Organisatoren des Ferienlagers: Svenja Welle, Veronika Schwendenmann, Katrin Pfundstein, Benedikt Pfundstein, Hannah Brucher, Emil Schätzle, Martin Plener, Luisa Fritsch,  Jannik Baumann und Carina Proß sowie Yvonne und Philipp Spitzmüller. Die täglichen Berichte aus dem Lager stehen auf www.kleines-lager.de auch weiterhin zur Verfügung.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Offenburg

vor 5 Stunden
Neuried - Ichenheim
Das Naturschutzgeniet Salmengrund soll ökologisch aufgewertet werden – vielen Ichenheimer Ortschaftsräten ist aber die maschinelle Bearbeitung lieber als die Büffel. Weitere Termine sind notwendig.
vor 5 Stunden
Interessante Erkenntnisse zur Corona-Zeit
Was macht die Corona-Pandemie mit den Frauen? Dieser Frage ist das Netzwerk „Frauen und Beruf“ in einer Online-Veranstaltung nachgegangen. Am Donnerstag wurden die Ergebnisse in Offenburg präsentiert.
vor 6 Stunden
Neue Corona-Verordnung
Restaurants und Bars in Offenburg müssen seit Samstag ihre Gäste wegen des Coronavirus um 23 Uhr nach Hause schicken. Ein Bar-Besitzer stöhnt: „Wir haben uns rangekämpft – und jetzt das!“
vor 7 Stunden
Kriege überstanden und Corona hoffentlich auch
Mit einem abwechslungsreichen Programm für jedes Alter gastiert der traditionsreiche 1824 gegründete Familiencircus ­Manuel Weisheit aus Neustadt an der Weinstraße noch bis zum Sonntag 1. November in Offenburg. 
vor 7 Stunden
Offenburg
Ein kleiner Igel verdankt aufmerksamen Anwohnern womöglich sein Leben: Das Tier war in der Offenburger Grabenallee in einem Loch eingeklemmt und musste von der Feuerwehr befreit werden.
vor 8 Stunden
Offenburg
Gleich zwei Frauen haben am Montag in Offenburg Anzeige gegen einen noch unbekannten Mann erstattet, der sich vor ihnen entblößt haben soll. Eine der Frauen habe der Mann verfolgt.
vor 10 Stunden
Neuried - Altenheim
Der Ortschaftsrat Altenheim sperrt mit Mehrheit einen Baggersee und erklärt ihn zur Ruhezone. Damit will man den starken Freizeitdruck von der Natur nehmen. 
vor 10 Stunden
Freigabe Laubenweg fürs Baugebiet "Unteres Ahfeld"
Mit der Freigabe des „Laubenwegs“ wurde das innerörtliche Baugebiet „Unteres Ahfeld“ seiner Bestimmung übergeben. Am Ortsrand ist Platz für elf Bauwillige.
vor 10 Stunden
Zumindest den Hunger gestillt
Das Bohnenfest in Sasbachried glänzt normalerweise durch beste Stimmung. In diesem Jahr waren die Rieder Dorfmusikanten froh, dass sie wenigstens viele Mahlzeiten verkaufen konnten.
vor 11 Stunden
Eingeschränkte Hallennutzung
Informationsrunde im Zunsweierer Ortschaftsrat: Das Bildungshaus und das Foyer in der Halle sind wegen Corona nur noch eingeschränkt nutzbar. Auch der Mehrgenerationenplatz war Thema.
vor 13 Stunden
Ortenberg
Die Gemeindeverwaltung Ortenberg soll prüfen, inwieweit beim Kita-Neubau in Ortenberg eine Hackschnitzelanlage zur Wärmeversorgung eingebaut werden kann. Das beantragte die BfO-Fraktion.
vor 13 Stunden
Antrag an OB Steffens
Ein dezentraler Weihnachtsmarkt in Offenburg ist aus Sicht der Grünen-Fraktion zu begrüßen. Die Grünen fragen sich allerdings, ob die Stadt mit mehr Besuchern rechnet, weil andernorts Weihnachtsmärkte abgesagt wurden – und sie sorgen sich, ob dies alles mit der Corona-Verordnung vereinbar ist....

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • Bei Möbel Seifert in Achern werden fünf Jahre lang Serviceleistungen bei Polstermöbeln garantiert.
    21.10.2020
    Große Herbstaktion bei Möbel Seifert: 5 Jahre Service für neue Polstermöbel
    Möbel Seifert in Achern ist dafür bekannt, dass Angebot und Service ständig optimiert werden. Nach der Sortimentserweiterung um die HOME-Kollektionen werden aktuell bis zum 14. November Herbst-Aktionswochen geboten. Sie beinhalten Sparpreis-Angebote in allen Sortimenten sowie Serviceleistungen bei...
  • Das Team der Postbank Finanzberatung und der Postbank Immobilien Ortenaukreis.
    20.10.2020
    Das Postbank Immobilien Team Ortenaukreis bietet Kompetenz rund um die eigenen vier Wände
    Ein neuer Job in einer anderen Stadt oder unerwarteter Nachwuchs - Gründe, die eigene Immobilie zu verkaufen oder sich eine Neue zu suchen, gibt es viele. Um die Ausschau nach geeigneten Interessenten oder Angeboten schneller voranzutreiben, ist es ratsam, auf die Unterstützung von Profis zu zählen...
  • Petra Brosemer ist Immobilienfachwirtin und Inhaberin von Brosemer Immobilien in Zell am Harmersbach.
    16.10.2020
    Fair, transparent und ehrlich: Brosemer Immobilien vermittelt Werte
    Wenn ein Haus oder eine Wohnung die Eigentümer wechseln, dann ist das sehr viel mehr als nur ein Gang zum Notar. Eine Immobilie zu vermitteln heißt auch immer, zwischen Menschen zu vermitteln. „Wir können beides“, sagt Petra Brosemer, Immobilienfachwirtin und Inhaberin von Brosemer Immobilien in...
  • Die App heyObi bietet viele Vorteile für die Kunden.
    12.10.2020
    Herunterladen und 10 % Rabatt kassieren – nur im Oktober / 7 Obi-Märkte in der Region sind dabei
    Die kostenlose heyObi-App ist der digitale Begleiter im Alltag und bietet Inspiration sowie zahlreiche Tipps und Tricks rund um Haus und Garten. Registrierte Nutzer der App genießen weitere attraktive Angebote, wie zum Beispiel die digitale Beratung von Fachberatern, zielgerichtete Navigation in...