Zell am Harmersbach

Tennisspieler lernten viel bei Stadtführung in Zell

Autor: 
Thomas Reizel
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
01. Dezember 2019

Die Senioren des Skiclubs Berghaupten und des TC Nordrach nahmen mit ihren Partnerinnen zum Saisonabschluss unter anderem an einer Stadtführung in Zell am Harmersbach teil. ©Thomas Reizel

Die Herren 55 und die Herren 60 der Tennisclubs Berghaupten und Nordrach verbrachten gemeinsam ihren Saisonabschluss in Zell mit einer Stadtführung der besonderen Art. Dabei lernten sie nicht nur die Stadt besser kennen, sondern auch, woher so manche Redensart kommt.

Seit Jahren pflegen die Tennisspieler, Herren 55 und Herren 60 des Ski-clubs Berghaupten, nicht nur sportlich angenehme Spielgemeinschaften mit Nordrach. Axel Christensen, Sportwart in Nordrach, hatte zuletzt einen Abschlussausflug nach Zell a. H. mit einer besonderen Stadtführung organisiert. Sie begann mit einer kleinen Stärkung im Hirschturm-Café, der sich eine humorvolle Stadtführung mit Billy Sum-Hermann (Marktweib Kätterle) und Albert Schwarz (Hausierer Zympher) anschloss.

„Alles in Butter“

Sie erklärten nicht nur die Winkel der Stadt, sondern auch, woher Sprichwörter kommen, etwa „alles in Butter“. „Darin wurde früher zerbrechliches Porzellan transportiert“, erklärten sie. Oder „sich aus dem Staub machen“. „Überall, wo Kanonenkugeln einschlugen, staubte es. Wer flüchtete, machte sich also aus dem Staub“. Und wer „die Katze im Sack“ kaufte, ist einem „Schlitzohr“ aufgesessen. Normalerweise wurden darin Ferkel transportiert. Und wer beim Spionieren oder Betrug erwischt wurde, dem wurde zur Strafe das Ohrläppchen eingerissen.

- Anzeige -

Grundsätzlich machten auch Färber in Zell am Montag blau. Doch sie fehlten nicht etwa bei der Arbeit, weil sie am Wochenende zuvor kräftig gefeiert hatten, sondern sie färbten tatsächlich Stoff in dieser Farbe. Die Liste der Sprüche ließe sich noch endlos fortsetzen. Nach dieser schönen und interessanten Stadtführung war eigentlich eine Wanderung zur Kuhhornkopfhütte geplant, doch diese fiel wegen des Regens aus.

Auf der Kegelbahn

Dafür ging es in den „Grünen Hof“ in Unterharmersbach zum Kegeln, wobei sich vor allem die Nordracher als Profis zeigten. Mit einem selbstgezauberten Salatbüfett und panierten Schnitzeln klang der Abend im Nordracher Clubhaus gemütlich aus. So präsentierte Axel Christensen in einer Bildershow große und kleine Begebenheiten der Spieler von ihrem Treiben rund um den Tennisplatz.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Offenburg

vor 2 Stunden
Die Probe nach Hause gebracht
Die Proben des Musikvereins Rammersweier finden derzeit nur virtuell statt – als „Kühlschrankproben“ über die Online-Plattform „Zoom“. Auf echte Proben muss der Verein aber noch warten.
vor 3 Stunden
Alte Winzergenossenschaft Fessenbach
Zur Entwicklung der Alten Winzergenossenschaft in Fessenbach gibt es am 26. Juni und am 3. Juli zwei Online-Veranstaltungen, wie die Stadt Offenburg mitteilt. Die Teilnahme mit Smartphone sei technisch möglich, zur Ansicht der Präsentationen jedoch nicht komfortabel.
vor 4 Stunden
„Moralisch war das richtig“
Er soll einen Kumpel beim Sex gefilmt und das Video der Freundin geschickt haben: Ein 31-Jähriger musste sich vor dem Offenburger Amtsgericht verantworten. Dort offenbarte sich die außergewöhnliche Beziehungs-Konstellation aller Beteiligten.
vor 5 Stunden
12.000 Euro bei Basar gesammelt
Der Lions-Club Offenburg spendet dem Schulkindergarten für körperbehinderte und besonders förderungsbedürftige Kinder in Uffhofen eine Außenspielanlage mit Kletterhaus, Spielküche und Hängematte.
vor 5 Stunden
Bohlsbach
In Bohlsbach sind Bäume gefällt worden – während eigentlich Schonzeit war, wie sich ein OT-Leser wunderte. Warum das in diesem Fall gesetzlich im Rahmen und auch notwendig war.  
vor 7 Stunden
Serie "Stille Helfer":Josef Neumaier
„Die stillen Helfer“ (11): Eine Serie im Offenburger Tageblatt über Menschen, die sich weit übers übliche Maß für andere einsetzen und dabei gerne im Hintergrund bleiben möchten. Heute: Josef Neumaier, „Chef“ der Ohlsbacher Rentnergruppe.  
vor 7 Stunden
Stadtkapelle Gengenbach spielt in kleinen Ensembles
Die Stadtkapelle Gengenbach darf wegen Corona zwar nicht gemeinsam proben oder auftreten, Musik gibt es aber dennoch von Kleingruppen oder Ensembles. 
vor 16 Stunden
"Stein an Stein"
Wie es mit dem Hallenbetrieb läuft, wie der Stand beim Lärmschutzwall ist und was mit der Steinschlange passiert wurde in der Fragestunde in der Sitzung des Ortschaftsrats Weier besprochen.
vor 16 Stunden
Schule und Kindergarten
Für den Beginn des Präsenzunterrichts an allen Schulen nach den Pfingstferien sind alle Schüler und Schülerinnen jeden Tag in den Lehreinrichtungen. Ausgeklügeltes System.
vor 17 Stunden
Eine Kiste voll mit Freude
Gerd und Beate Weißer, Inhaber von Spiel und Phantasie in Offenburg, haben Spielwaren an das Frauenhaus gespendet. Gerd Weißer hofft, dass es Nachahmer gibt und auch andere etwas spenden.
vor 18 Stunden
Audiowiedergaben sind jetzt auch möglich
Seit Ende April sind sie an einigen Haltestellen in Offenburg in Betrieb: die Dynamischen Fahrgastinformationen (DFIs). Weitere Haltestellen werden in absehbarer Zeit ebenfalls umgerüstet.
vor 20 Stunden
Alle Leitungen werden erfasst
Das kilometerlange Kanalnetz für Wasser und Schmutzwasser auf der Gemarkung wird  mit Hilfe von Satelliten-Technik erfasst. Die Suche nach Leitungen im Boden war bisher oft ein Lotteriespiel.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • Mehr als 50 Attraktionen erwartet die Besucher bei Funny World in Kappel-Grafenhausen.
    29.05.2020
    KInderspielparadies in Kappel-Grafenhausen öffnet ab Freitag, 29. Mai, wieder / Tickets vorab reservieren
    Das In- & Outdoor Spieleparadies in Kappel-Grafenhausen öffnet ab Freitag, 29. Mai, wieder seine Tore für seine großen und kleinen Besucher. Ein besonderes Highlight zur Wiedereröffnung ist die neue Attraktion „mexikanischer Adler Flug“. 
  • Eine reduzierte Formensprache, robuste Materialien und eine seriöse Optik zeichnen Möbel von Musterring aus.
    25.05.2020
    Möbel RiVo in Achern: Wohnwelt auf 8000 Quadratmetern
    Bei der Einrichtung zählt einzig und allein der persönliche Geschmack. Und Geschmack ist bekanntlich vielseitig. Gerade deshalb bietet das Einrichtungshaus Möbel RiVo in Achern-Fautenbach eine riesige Auswahl an Markenkollektionen von Top-Designern und -Herstellern wie Musterring.
  • Schöne Outdoor-Möbel bringen Farbe in den Garten.
    18.05.2020
    Mit Bühler Einrichtungen "Freiräume" nach Wunsch gestalten
    Kaum blitzt im Frühling die Sonne noch etwas schüchtern durch die Wolken, freuen sich Garten- und Terrassenbesitzer darauf, schon bald wieder ihr Outdoor-Wohnzimmer nutzen zu können. Für Ihre grüne Oase sind Sie noch auf der Suche nach schicken und eventuell nicht ganz alltäglichen Hinguckern? Dann...
  • Schulabschluss in der Tasche - und was nun? IHK und Wirtschaftsjunioren Ortenau helfen bei der Orientierung.
    14.05.2020
    Mit IHK und Wirtschaftsjunioren: Die Zukunft beginnt jetzt!
    Ausbildung? Weiterführende Schule? Ein Studium - oder vielleicht eine tolle Kombi zwischen Theorie und Praxis? Die letzten Schulwochen sind angebrochen und du hast noch keinen blassen Schimmer, wie es weitergehen soll? Dann probier’ doch einfach aus, was dir Spaß macht! Mit der Beratung der...