Heimliche Tonaufnahme im Fall Kreiselmord vom Gericht abgelehnt

Im Zuge der Ermittlungen hörte die Polizei die Verdächtigen heimlich in deren Wohnung ab. Allerdings dürfen die Tonaufnahmen nicht verwendet werden. Das entschied das Offenburger Landgericht.

Weiterlesen mit bo+
Mit Ihrer kostenlosen Registrierung bei Baden Online erhalten Sie Zugriff auf 5 bo+ Inhalte.
Im Anschluß können Sie für nur EUR 3,90/Monat weiterhin bo+ Inhalte lesen.
Ich bin Zeitungs-Abonnent der Mittelbadischen Presse und möchte
einen kostenfreien Zugang beantragen.