Wer steckt hinter dem Orchideenklau im Taubergießen?

Wiederholt soll es seit Anfang Mai im Naturschutzgebiet Taubergießen zu Diebstählen von mehreren tausend Knollen seltener Orchideen im Wert von etwa 300.000 Euro gekommen sein. Für die Polizei sind Wildschweine für die Taten verantwortlich. Der Biologe Dietmar Keil widerspricht dieser Darstellung aber vehement. Den Pflanzendiebstahl auf freier Fläche müssen Menschen begangen haben, ist er sich sicher.

Weiterlesen mit bo+
Mit Ihrer kostenlosen Registrierung bei Baden Online erhalten Sie Zugriff auf 5 bo+ Inhalte.
Im Anschluß können Sie für nur EUR 3,90/Monat weiterhin bo+ Inhalte lesen.
Ich bin Zeitungs-Abonnent der Mittelbadischen Presse und möchte
einen kostenfreien Zugang beantragen.