Brüssel

Aufbau von EU-Grenzschutztruppe wird noch Jahre dauern

Autor: 
dpa
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
06. Dezember 2018
Ein Beamter der Bundespolizei wartet auf dem Vordeck des Streifenboots BP 62 «Uckermark» auf eine erste Erkundungsfahrt rund um die griechische Insel Samos.

Ein Beamter der Bundespolizei wartet auf dem Vordeck des Streifenboots BP 62 «Uckermark» auf eine erste Erkundungsfahrt rund um die griechische Insel Samos. ©dpa - Christian Charisius

Bis die neue EU-Grenzschutztruppe ihre Stärke von 10.000 Beamten erreicht, wird deutlich mehr Zeit vergehen als von der EU-Kommission vorgesehen. «2025 wäre für mich ein machbarer Zeitplan», sagte Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) bei EU-Beratungen zum Thema in Brüssel.

Er sei dafür, die ständige Reserve der Frontex-Beamten «so schnell wie irgend möglich» aufzustocken. Bei den Zeitzielen müsse man aber realistisch bleiben. «Wir sollten hier nichts Utopisches versprechen», sagte der CSU-Chef.

Die EU-Kommission hatte im September auf Drängen der EU-Spitzen vorgeschlagen, der EU-Grenzschutzagentur Frontex bis 2020 eine ständige Reserve von 10.000 Einsatzkräften zur Verfügung zu stellen - das wären rund 8500 mehr als heute. Die Einsatzkräfte sollen einen besseren Schutz der EU-Außengrenzen ermöglichen und somit die derzeitigen Kontrollen an den EU-Binnengrenzen überflüssig machen.

«Ich sage bei jeder Verlängerung der Binnengrenzkontrollen zwischen Österreich und der Bundesrepublik Deutschland, dass wir die so lange aufrechterhalten müssen, solange der Außengrenzenschutz nicht gewährleistet ist», sagte Seehofer. «Wenn der Außengrenzschutz gewährleistet ist, könnten wir die Binnengrenzkontrollen in Deutschland beenden.»

Weil sich viele EU-Staaten zu den Frontex-Plänen der EU-Kommission sehr kritisch äußerten, hatte die aktuelle österreichische EU-Ratspräsidentschaft zuletzt vorgeschlagen, die ständige Reserve erst bis 2027 auf 10.000 Beamte aufzustocken.

- Anzeige -

«Wir haben nichts davon, wenn wir 10.000 aufs Papier schreiben und dann gibt es sie in der Wirklichkeit nicht», kommentierte Österreichs Innenminister Herbert Kickl (FPÖ) als derzeitiger Vorsitzender des EU-Innenministerrates. Man wolle die Staaten «operativ nicht überfordern» und arbeite deswegen an einem stufenweisen Aufbau. Nach internen Berechnungen müsste Deutschland künftig mehr als 1200 der Grenzschützer stellen. Derzeit sind es 225.

Neben dem Zeitplan für die Frontex-Aufstockung ist auch die Umsetzung von Vorschlägen zur Ausweitung der Befugnisse von Frontex an den EU-Außengrenzen ungewiss. Länder wie Italien und Griechenland fürchten um ihre Souveränität auf eigenem Hoheitsgebiet. Hintergrund dieser Einwände könnte auch sein, dass diese Staaten ankommende Migranten nicht unbedingt lückenlos registrieren, sondern gerne auch weiter in andere Länder ziehen lassen wollen.

Nach derzeitigem EU-Recht muss ein Flüchtling eigentlich in jenem Land Asyl beantragen, in dem er erstmals EU-Boden betritt. Außerdem wollen die Innenminister über neue Regeln für schnellere Abschiebungen abgelehnter Asylbewerber beraten.
Einigen konnten sich die Minister nur darauf, Frontex künftig auch einzusetzen, um Mitgliedstaaten bei der Rückführung illegal eingereister Migranten zu unterstützen. Zudem soll die Grenzschutzbehörde in Zukunft auch Grenzschutzteams in Staaten außerhalb der EU schicken können. Voraussetzung dafür ist allerdings, dass diese das ausdrücklich wünschen.

Diese Vorhaben sollen aber auch nur dann umgesetzt werden können, wenn es zu den Plänen für eine Aufstockung der Grenzschutztruppe und erweiterte Frontex-Einsatzmöglichen zum Schutz der EU-Außengrenzen Einigkeit gibt. Diese Themen müssen nun in den kommenden Wochen weiter unter den EU-Staaten diskutiert werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeigen
  • 24.05.2019
    Biberach
    Mit zwei Kandidaten tritt die Alternative für Deutschland (AfD) am 26. Mai bei den Gemeinderatswahlen in Biberach an.
  • 13.05.2019
    »Schöne Zeit« – der zeitlose Weingenuss
    Fruchtig, farbenfroh und voller Lebensfreude – so zeigt sich der neue »Schöne Zeit«-Weißwein der Durbacher WG. Der Name ist Programm und steht für zeitlosen Genuss für jedes Alter – aus dem Herzen des Durbachtals.
  • 09.05.2019
    Experten von Steinhof Fitness in Oberkirch beraten
    80 Prozent der Deutschen haben Rückenschmerzen - viele sogar chronisch. Ursache dafür ist in den allermeisten Fällen eine mangelnde oder falsche Bewegung. Die Experten von Steinhof Fitness in Oberkirch zeigen, wie Rückenschmerzen künftig der Vergangenheit angehören können - und beraten kostenlos.
  • 07.05.2019
    Mitgliederversammlung
    Es war eine geheime Abstimmung beim SV Berghaupten. Doch danach stand fest: Die Führungsmannschaft bleibt bis 2021 im Amt. Robert Harter wurde erneut die SVB-Präsidentenwürde zuteil.  

Weitere Artikel aus der Kategorie: Nachrichten

vor 6 Stunden
Nachrichten
Die SPD-Spitze warnt nach dem verheerenden Ergebnis bei der Europawahl vor einer Personaldebatte und will beim Klimaschutz konsequenter werden.
vor 6 Stunden
Nachrichten
Beio den Grünen ist der erfolg bei der Europawahl offensichtlich, doch auch andere Parteien sehen sich auf der Gewinnerseite - aus mal mehr und mal weniger nachvollziehbaren Gründen.
vor 6 Stunden
Nachrichten
Die Union fährt ein mieses Ergebnis bei der Europawahl ein und gewinnt in Bremen.
Er hat die Sensation geschafft: Carsten Meyer-Heder, Spitzenkandidat der CDU, feiert Parteifreunden.
vor 6 Stunden
Bremen
Genau 20 Anläufe hat die CDU gebraucht. Nun scheint es tatsächlich geglückt: Die Christdemokraten sind mit hoher Wahrscheinlichkeit in Bremen seit 1946 und nach 19 Bürgerschaftswahlen erstmals stärkste Kraft vor der SPD geworden.
vor 7 Stunden
Nachrichten
Dass nichts für ewig ist, lehrt das Leben. Eindrucksvoll bestätigt hat das jetzt erneut die Europawahl.
vor 7 Stunden
Nachrichten
Die Partei von Marine Le Pen hat sich in Frankreich einer ersten Hochrechnung zufolge bei der Europawahl durchgesetzt und erhielt rund 24,2 Prozent der Stimmen.
vor 9 Stunden
Europawahl in Deutschland
Union und SPD müssen starke Einbußen hinnehmen. Die Grünen triumphieren. Das Ergebnis könnte - gepaart mit dem Ausgang der Landtagswahl in Bremen - die große Koalition in Berlin erschüttern. Führende Sozialdemokraten reagieren schockiert.
vor 10 Stunden
Erste Schätzungen
In Baden-Württemberg sind die Menschen zur Europa- und Kommunalwahl aufgerufen - und machen bis zum Nachmittag gut Gebrauch davon. In Stuttgart gibt es schon einen Rekord.
Das Anti-CDU-Video des Youtubers Rezo hatte kurz vor der Europawahl die Parteien aufgeschreckt.
vor 14 Stunden
Berlin
Nach der scharfen Kritik aus der Youtuber-Szene warten CDU und SPD weiter auf eine Antwort des 26 Jahre alten Youtubers Rezo auf ihre Gesprächsangebote.
vor 17 Stunden
Überblick
So viele Stimmen haben Baden-Württemberger selten: Die Kommunalwahlen am 26. Mai sind dadurch aber auch kompliziert. Einfacher geht es bei der Europawahl: ein Wahlzettel, ein Kreuz.
vor 18 Stunden
Brüssel/Berlin
Zum Abschluss der viertägigen Europawahl bestimmen Deutschland und 20 weitere Länder heute ihre neuen Abgeordneten für das Europäische Parlament.
Wahlplakate con FDP, SPD und CDU zur Europawahl.
vor 19 Stunden
Nachrichten
Wer sind die Spitzenkandidaten aus Deutschland für die heutige Europawahl 2019? Wir stellen sie kurz vor.