Baden-Württemberg

Babyleiche bei Heilbronn – Mutter nach 16 Jahren ermittelt

Autor: 
dpa
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
11. September 2018

©dpa

Im März 2002 machen spielende Kinder eine grausige Entdeckung: Im Kreis Heilbronn finden sie die Leiche eines Säuglings. Dank eines Zufalls haben die Ermittler den Fall nun gelöst.

16 Jahre nach dem Fund einer Babyleiche zwischen Neckarsulm und Oedheim (Kreis Heilbronn) hat die Polizei die Mutter ermittelt. Die heute 32-Jährige habe eingeräumt, das Mädchen nach der Geburt erstickt und am damaligen Fundort abgelegt zu haben, teilten Polizei und Staatsanwaltschaft am Dienstag mit. Ein Richter habe Haftbefehl wegen Totschlags erlassen. 

Spielende Kinder hatten die Babyleiche Anfang März 2002 in einem Gebüsch gefunden. Den Angaben zufolge hatten Untersuchungen damals ergeben, dass das Kind nach der Geburt noch lebte. Hinweise auf die Eltern des Mädchens gab es demnach aber nicht. Experten hätten jedoch die DNA der Mutter und zum Teil auch die des Vaters bestimmen können. 

Ermittlungen wegen Drogen führten auf die Spur

Erst ein anderes Ermittlungsverfahren wegen Drogenbesitzes brachte den Angaben zufolge die Wende in dem Fall: Eine DNA-Untersuchung und mehrere Gutachten ergaben demnach zu Beginn des Jahres, dass ein 36 Jahre alter Beschuldigter der Vater des toten Mädchens ist.

«Die Probe wurde digitalisiert und dann automatisch mit einer Datenbank des Landeskriminalamtes abgeglichen. Da gab es dann einen Treffer», sagte ein Polizeisprecher. Von seiner Tochter habe der 36-Jährige aber nichts gewusst. Mit der heute 32-Jährigen hat sich der Mann demnach nur ein einziges Mal im Jahr 2001 getroffen. 

- Anzeige -

Die langwierigen Ermittlungen konzentrierten sich demnach ab Juli auf die mutmaßliche Mutter. Nach einer ersten Weigerung habe sich die Frau bereiterklärt, eine Speichelprobe abzugeben. Gegenüber den Beamten bestritt sie jedoch, etwas mit dem toten Mädchen zu tun zu haben. Einen Tag vor dem Termin versuchte sie demnach, sich umzubringen. Nach einer Notoperation ist die Frau ist nun in einem Justizvollzugskrankenhaus.

Prozess wäre nach Jugendstrafrecht

Die Verdächtige war laut Staatsanwaltschaft zum Tatzeitpunkt 16 Jahre alt. Ein möglicher Prozess müsse daher nach Jugendstrafrecht geführt werden, sagte eine Sprecherin der Anklagebehörde. Die Höchststrafe für Totschlag betrage hierbei fünf Jahre.  

Im Südwesten gab es in der Vergangenheit immer wieder ähnliche Fälle. Erst in der vergangenen Woche hatte ein Mann bei Arbeiten auf seinem Waldgelände in Stetten am kalten Markt die Leiche eines Säuglings entdeckt. Der Junge war laut Obduktion kurz nach der Geburt gestorben. Bei der Polizei gingen bisher etwa 25 Hinweise ein. Eine heiße Spur gebe es aber noch nicht, sagte ein Sprecher.

Einen anderen Fall gab es bereits zu Beginn des Jahres in Mannheim. Ein Fußgänger fand dort am 12. Januar in einem Weiher den leblosen Körper eines Mädchens. Die Ermittler erhoffen sich auch hier, die Mutter über die DNA zu finden. Bereits im März wurden etwa 900 Frauen angeschrieben und gebeten, eine Speichelprobe abzugeben. Bislang ergaben die Tests aber kein Ergebnis. In etwa einem Monat soll eine zweite Testrunde abgeschlossen werden.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Nachrichten

22.05.2020
Nachrichten
Eine 16-Jährige, die aus dem Großraum Offenburg stammt, ist in der Südwestpfalz von einem Kletterfelsen gestürzt und hat sich dabei schwer verletzt.
12.05.2020
Nachrichten
Die „Coronakrise erweist sich wohl als Fehlalarm“, schreibt ein Mitarbeiter des Bundesinnenministeriums in einem Papier, das an die Öffentlichkeit gelangt ist. Nun wurde gegen ihn ein „Verbot zur Führung der Dienstgeschäfte“ verhängt.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • Eine reduzierte Formensprache, robuste Materialien und eine seriöse Optik zeichnen Möbel von Musterring aus.
    25.05.2020
    Möbel RiVo in Achern: Wohnwelt auf 8000 Quadratmetern
    Bei der Einrichtung zählt einzig und allein der persönliche Geschmack. Und Geschmack ist bekanntlich vielseitig. Gerade deshalb bietet das Einrichtungshaus Möbel RiVo in Achern-Fautenbach eine riesige Auswahl an Markenkollektionen von Top-Designern und -Herstellern wie Musterring.
  • Schöne Outdoor-Möbel bringen Farbe in den Garten.
    18.05.2020
    Mit Bühler Einrichtungen "Freiräume" nach Wunsch gestalten
    Kaum blitzt im Frühling die Sonne noch etwas schüchtern durch die Wolken, freuen sich Garten- und Terrassenbesitzer darauf, schon bald wieder ihr Outdoor-Wohnzimmer nutzen zu können. Für Ihre grüne Oase sind Sie noch auf der Suche nach schicken und eventuell nicht ganz alltäglichen Hinguckern? Dann...
  • Schulabschluss in der Tasche - und was nun? IHK und Wirtschaftsjunioren Ortenau helfen bei der Orientierung.
    14.05.2020
    Mit IHK und Wirtschaftsjunioren: Die Zukunft beginnt jetzt!
    Ausbildung? Weiterführende Schule? Ein Studium - oder vielleicht eine tolle Kombi zwischen Theorie und Praxis? Die letzten Schulwochen sind angebrochen und du hast noch keinen blassen Schimmer, wie es weitergehen soll? Dann probier’ doch einfach aus, was dir Spaß macht! Mit der Beratung der...
  • Wohnküchen sind der Mittelpunkt des modernen Wohnens.
    13.05.2020
    Fischen Sie sich jetzt Ihre Traumküche
    Sie bauen gerade oder wollen Ihre Küche endlich einmal rundum erneuern? Egal, wie die Traumküche auch aussieht, die Experten von Fischer Küchen planen mit Ihnen gemeinsam eine Küche, die genau passt – ganz nach Maß. Extra-Plus: Sichern Sie sich einen Multidampfgarer im Wert von 1899 Euro zum Preis...