Mit emotionalem Video

Beauty-Youtuberin Nikkie Tutorials outet sich als Transgender

Autor: 
Stefanie Bernhardt
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
14. Januar 2020
Nikkie de Jager hat ihre Fans mit ihrem Outing überrascht.

Nikkie de Jager hat ihre Fans mit ihrem Outing überrascht. ©Foto: imago/Revierfoto/Revierfoto

Nikkie de Jager, besser bekannt unter ihrem Nickname „Nikkietutorials“ ist eine echte Größe bei Youtube und begeistert wöchentlich über zwölf Millionen Abonnenten mit Tutorials und Produktrezensionen zum Thema Beauty. Jetzt hat sich die 25-Jährige als Transgender geoutet. Für ihre Fans kam das überraschend.

Stuttgart - Seit 2008 ist die heute 25-Jährige Nikkie unter dem Namen Nikkietutorials auf Youtube aktiv und hat sich dort mit ihren Beauty-Videos zu einer echten Ikone entwickelt. Wöchentlich lädt sie neue Videos auf ihrem Kanal hoch, der über zwölf Millionen Abonnenten vorweisen kann. Mit ihrem neuesten Video haben ihre Fans allerdings nicht gerechnet, denn dort outet sich die 25-jährige Beauty als Transgender.

In einem emotionalem Clip berichtet Nikkie von ihrer Geschichte und erzählt, dass ihr bereits mit sechs Jahren klar war, dass sie im falschen Körper lebt. Sie fing an sich die Haare wachsen zu lassen und Mädchenkleider zu tragen. Mit 14 bekam sie dann Wachstumshemmer und Hormone. „Die komplette Umwandlung habe ich dann mit 19 gemacht“, berichtet die Youtuberin in dem Clip.

Die Fans waren von dem Geständnis überrascht

Ihre Fans waren von dem Geständnis der Youtuberin überrascht und sprechen ihr in den Kommentaren Mut zu. Viele hatten bei einem Video zum Thema Outing mit einer Schwangerschaft gerechnet, oder damit, dass Nikkie bisexuell sei.

- Anzeige -

Auch zahlreiche Prominente wie Ariana Grande oder Youtube-Kollege Jeffree Star kommentieren das entsprechende Posting bei Instagram mit Herzen.

Kein Freiwilliges Coming-out

Aus gänzlich freien Stücken hat sich die gebürtige Niederländerin allerdings nicht für das Outing entschieden, wie sie zugibt. „Ich bin von ein paar Leuten erpresst worden, die damit gedroht haben, meine Geschichte preiszugeben,“ erklärt sie in dem Video und betont, dass sie den Leuten zuvorkommen wollte. Für ihre Fans dürfte das Geständnis nichts ändern. „Ich bin immer noch Nikkie“, stellt die Youtuberin klar. Eine Aussage, der ihre Fans in den Kommentaren zustimmen.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Nachrichten

vor 3 Stunden
Kritik aus Straßburg
Auf helle Empörung stößt in Straßburg der Vorschlag eines Pariser OB-Kandidaten, den Ostbahnhof vom Zentrum der Hauptstadt in einen Vorort zu verlegen. Dort erreichen die aus Deutschland kommenden TGV-Züge die Stadt an der Seine.
vor 19 Stunden
Nachrichten
Sie kommen aus China zurück und fühlen sich nicht wohl. Mehrere Menschen habe sich deshalb im Südwesten auf den Coronavirus testen lassen. Der Verdacht bestätigte sich jedoch nicht - anders als im Nachbarland Bayern.
28.01.2020
Interview
Brexit, Digitalisierung, Klimawandel: Der südbadische CDU-Europaabgeordnete Andreas Schwab betont, dass die EU vor gewaltigen Aufgaben steht. Im Interview sagt er, wie wichtige Themen umgesetzt werden müssen – und warum sich an anderen Stellen gar nichts tut.
27.01.2020
Nachrichten
Warum das Geschäft anderen überlassen? Wenn Glücksspiel ab 2021 in Deutschland auch online erlaubt sein wird, will Toto-Lotto zumindest beim Automatenspiel mitmischen.
27.01.2020
Nachrichten
Nach den tödlichen Schüssen auf sechs Menschen in Rot am See hat sich der mutmaßliche Schütze dazu geäußert, warum er die Waffe auf seine Verwandten gerichtet hat. Allerdings nahm die Polizei wegen der laufenden Ermittlungen zu Details am Montag keine Stellung.
24.01.2020
Nachrichten
Das neue Coronavirus hat sich in große Teile Asiens und in die USA ausgebreitet. Nun hat der Erreger Europa erreicht: In Frankreich wurden zwei Fälle der dadurch verursachten Lungenkrankheit bestätigt.
24.01.2020
Rot am See
Im Nordosten Baden-Württembergs soll ein Mann sechs Menschen getötet haben – offenbar ausschließlich Verwandte. Polizei und Öffentlichkeit rätseln über das Motiv. Laut Bild-Zeitung stammen einige Opfer aus dem Raum Offenburg, die Polizei machte dazu aber keine Angaben.
Rauch steigt aus dem zum Teil abgebrannten Dachstuhl des drei-Sterne-Restaurants "Schwarzwaldstube", einen Tag nach dem Brand am 6. Januar.
24.01.2020
Nachrichten
Die Zerstörung der „Schwarzwaldstube“ in Baiersbronn ist nach dem gewaltigen Feuer am 5. Januar so massiv, dass die Polizei nicht vollständig aufklären kann, wie es zu dem Brand kam.
24.01.2020
Baden-Württemberg
Nach der schrecklichen Bluttat in Rot am See werden weitere Hintergründe bekannt. So soll der mutmaßliche Täter Teil einer alteingesessenen Familie sein, die Opfer allesamt Angehörige.
24.01.2020
Baden-Württemberg
Im baden-württembergischen Rot am See sind am Freitagmittag Schüsse gefallen. Nach ersten Informationen sind sechs Menschen ums Leben gekommen. Ein Tatverdächtiger wurde festgenommen. 
24.01.2020
Baden-Württemberg
Handys korrigieren automatisch, Schreibprogramme markieren Fehler. Ist es also nicht mehr so wichtig, Rechtschreibung zu pauken? Dazu gibt es in der Regierungskoalition ganz unterschiedliche Meinungen.
24.01.2020
Nach Pleite
Gute Nachrichten für Passagiere und Beschäftigte der Condor: Der Ferienflieger kann sich aus der Insolvenz von Thomas Cook in die Hände eines neuen Eigentümers retten. Die polnische Fluggesellschaft LOT übernimmt den angeschlagenen Ferienflieger.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -