München

Betrunken dem Hype folgen: E-Scooter im Visier der Polizei

Autor: 
dpa
Lesezeit 4 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
11. Juli 2019
Auf zwei winzigen Rädern im Innenstadtverkehr, die Augen fest aufs Handy geheftet: Ein Tourist fährt durch Berlin-Mitte.

Auf zwei winzigen Rädern im Innenstadtverkehr, die Augen fest aufs Handy geheftet: Ein Tourist fährt durch Berlin-Mitte. ©dpa - Bernd von Jutrczenka

Das Messgerät der Polizei schlägt an: 1,7 Promille hat der junge Mann auf dem Elektro-Tretroller. Mit viel zu viel Alkohol im Blut kurvte der 18-Jährige zusammen mit Freunden durch das nächtliche München.

Ihre Fahrt endet in einer Polizeikontrolle - für den Betrunkenen geht der Tag mit einer Blutentnahme in der Gerichtsmedizin und einer Strafanzeige zu Ende. Mehr Glück hat Slava. Nach drei Bier ist der 37-Jährige zum ersten Mal in seinem Leben auf einen E-Tretroller gestiegen und wird von den Beamten gestoppt. Er hat weniger als 0,5 Promille und überschreitet den Grenzwert somit nicht. Trotzdem raten ihm die Polizisten, das Gefährt eines Leihanbieters abzustellen und zu Fuß weiterzugehen. Der Mann aus Köln hält sich an den Ratschlag, findet die Kontrolle aber ein wenig übertrieben. «Ein bisschen mehr Promille sollten erlaubt sein.»

Für E-Scooter-Fahrer gelten dieselben Promillegrenzen wie für Autofahrer. «Das wissen sehr viele Leute nicht», sagt einer der bayerischen Beamten, während er den Radweg unweit der Universität im Blick hat und nach weiteren Tretrollern Ausschau hält. Seit fast einem Monat sind auf deutschen Straßen die Flitzer erlaubt. In zahlreichen Städten können Menschen die Roller ausleihen, nur wenige kurven mit eigenen herum. Wie viele Gefährte es bundesweit gibt, dazu gibt es keine Zahlen. Immer mehr Leihanbieter drängen auf den Markt.

Alleine in der bayerischen Landeshauptstadt erlauben die Behörden im Zentrum pro Anbieter 1000 Scooter. Vermutlich werde sich die Zahl im Lauf des Sommers erhöhen, heißt es aus dem Rathaus. Dort rechnen sie mit rund 10.000 Tretrollern, die dann ausgeliehen werden können.
Die Behörden wollen demnächst herausfinden, für welche Fahrten die Menschen die E-Scooter überhaupt nutzen: Noch ist völlig unklar, ob die Menschen nur zum Spaß mit ihnen durch die Stadt düsen oder ob sie wirklich auf das Auto verzichten, um staufrei ins Büro zu kommen.

Fest steht aber: Bundesweit gab es schon zahlreiche Kollisionen mit den Elektro-Tretrollern. Das sehen auch Ärzte in Notaufnahmen. Insbesondere Fußgänger und Rollerfahrer seien dabei betroffen und trügen zum Teil schwere Verletzungen davon, erklärt die Deutsche Gesellschaft für Orthopädie und Unfallchirurgie. In München krachte erst vor kurzem ein Betrunkener auf einem E-Scooter in ein Polizeiauto.

- Anzeige -

Seit der Zulassung der Tretroller mit Elektroantrieb und einer Höchstgeschwindigkeit von 20 Stundenkilometern am 15. Juni gab es in der bayerischen Landeshauptstadt mehr als 100 Alkohol- und Drogenverstöße, wie Polizeisprecher Sven Müller erklärt. Mit diesen Zahlen steht Bayern nicht alleine da.

Bei der Kontrolle in München wird deutlich: Viele junge Menschen unter 21 Jahren stellen sich alkoholisiert auf die Roller und wissen nicht, welche Folgen das für ihren Autoführerschein haben kann. Polizeisprecher Müller ist selbst überrascht, wie viele Auto-Fahranfänger mit Alkohol im Blut mit E-Scootern herumdüsen - mit fatalen Folgen. Eine 19 Jahre alte Frau winken die Polizisten in die Kontrollstelle. Sie hat 0,4 Promille, für Autofahrer in der Probezeit wäre das auch auf einem Tretroller zu viel. Sollte sie einen Führerschein haben, drohen ihr ein Fahrverbot, Punkte in Flensburg und ein Bußgeld.

Es ist die dritte Schwerpunktkontrolle von E-Scootern für die Polizisten. Einem der Beamten fällt auf: Eigentlich alle Fahrer nutzen die Radwege - so wie es vorgeschrieben ist. Was die Ordnungshüter freut, ärgert viele Radfahrer. «Es ist politisch ziemlich unverantwortlich, immer mehr Fahrzeuge auf die total unterdimensionierten Radwege zu lassen, ohne die Radwege dem gestiegenen Bedarf anzupassen», teilt eine Sprecherin des Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Clubs ADFC mit.

Eine Helmpflicht besteht für die Fahrer von E-Scootern nicht. Thüringens Innenminister Georg Maier (SPD) will daran auch nichts ändern. «Dann muss man das verfolgen, wie sich das weiter entwickelt, ob es da gegebenenfalls Erkenntnisse gibt über die Unfallzahlen. Und dann muss man darüber noch einmal neu entscheiden», sagt er. Sollte es doch Pflicht werden, wäre das zwar sicherer, sagen die Polizisten an der Kontrollstelle im Münchner Univiertel, würde aber das Leihsystem zum Erliegen bringen - weil dann die Anbieter die Helme bereitstellen müssten.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Nachrichten

Wer wird ins Kanzleramt einziehen: Armin Laschet (CDU), Olaf Scholz (SPD) oder Annalena Baerbock (Grüne)?
vor 12 Stunden
Bundestagswahl
Entscheidend im derzeitigen deutschen Wahlkampf wird neben den inhaltlichen Themen – Pandemiemanagement, Klimaschutz, Gerechtigkeitsfragen – am Ende für die Regierungsbildung die Koalitionsfrage sein.
14.05.2021
Nachrichten
Antifaschismus ist in aller Munde. Weshalb Faschismus in Deutschland nicht als Warnformel taugt.
Foto: Clara Margais/dpa +++ dpa-Bildfunk +++
14.05.2021
Nachrichten
Die Corona-Infektionszahlen in Europa sinken, die Vorfreude auf den Sommerurlaub steigt. Der Weg ans Mittelmeer ist zwar noch holprig, die Corona-Beschränkungen fallen aber nach und nach.
Foto: Annette Riedl/dpa +++ dpa-Bildfunk +++
09.05.2021
Nachrichten
Haushalt, Kinder, Heimarbeit: Lange Zeit kümmerten sich vor allem Frauen um diese Aufgaben. Führt die Corona-Pandemie dazu, dass sie wieder verstärkt in traditionelle Rollenmuster gedrängt werden? Zum Muttertag ein Blick auf die Rolle der Mütter in der Krise.
Wie hier in Nyon am Genfer See genießen es die Schweizer, sich im Café in der Sonne bedienen zu lassen.
07.05.2021
Nachrichten
In der Schweiz dürfen Restaurantterrassen, Kinos und Theater öffnen – derweil gilt in Deutschland fast überall eine nächtliche Ausgangssperre
Für vollständig Geimpfte und von Corona Genesene werden die Pandemie-Regeln gelockert.
07.05.2021
Überblick
Am Wochenende fallen die Grundrechtseinschränkungen für Geimpfte und Genesene in der Corona-Pandemie. Eine entsprechende Verordnung könne am Sonntag in Kraft treten, kündigt die Bundesjustizministerin an. Was bedeutet das? Ein Überblick.
06.05.2021
Nachrichten
Es geht voran beim Impfen. Noch können aber nicht alle die schützende Spritze bekommen. Für den umstrittenen Impfstoff von Astrazeneca ändert sich das jetzt. Aussichten auf Impfungen gibt es auch für Jugendliche.
Der deutsche Bakteriologe Robert Koch (undatierte Aufnahme) entdeckte vor 120 Jahren das Tuberkulosebakterium und ein Jahr später den Erreger der Cholera.
06.05.2021
Corona-Pandemie
Wie sich das Land vor rund 120 Jahren dieses Prädikat erwarb – und es mit den Weltkriegen wieder verlor
Protest von Eltern gegen die erneute Schulschließung in einigen sächsischen Landkreisen.
04.05.2021
Corona
Wissenschaftliche Erkenntnisse sind ihrer Natur nach keine ewigen Wahrheiten. Sie lassen sich auch nicht in Gut und Böse einteilen. Moralisch qualifiziert werden können nur die politischen Schlussfolgerungen, die aus ihnen gezogen werden.
 Foto: Frank Rumpenhorst/dpa +++ dpa-Bildfunk +++
03.05.2021
Nachrichten
Wer im Netz surft, schnappt krude Thesen über die Corona-Impfungen auf: etwa dass sie unfruchtbar machen oder ins Erbgut eingreifen. Ein Blick auf seriöse Daten und Fakten aber gibt Entwarnung.
„Den Parteien“ vertrauen laut einer Umfrage rund 80 Prozent der Deutschen nur noch wenig oder gar nicht mehr. Hier ist die Reichstagskuppel in Berlin zu sehen.
03.05.2021
Erosion der Parteienlandschaft
Ein in parteiinternen Zwist verstrickter CDU-Spitzenkandidat, ein SPD-Kanzleranwärter und quasi geborener Merkel-Erbe und eine Grünen-Kanzlerkandidatin für CDU-Wähler: Das deutsche Superwahljahr zeigt den Schaden am politischen System.
30.04.2021
Inzidenz bald unter 50?
Vier Corona-Experten haben dem Bundestag erläutert, wie es weitergeht. Die Auskünfte klingen ermutigend – Deutschland könne bald unter die 50er-Marke rutschen. Allerdings nicht wegen des Lockdowns.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • Präzision ist bei der Philipp Kirsch GmbH das A und O: Hier wird beispielsweise vermessen, ob das Gerät die eingestellte Temperatur auf lange Sicht exakt hält. 
    16.05.2021
    Philipp Kirsch GmbH: Kühlung in Kliniken und Apotheken
    Wenn es darum geht, Empfindliches im exakten Kühlbereich zu lagern, sind die Produkte der Philipp Kirsch GmbH gefragt. Das Unternehmen ist weltweit agierender Hersteller von professionellen Kühl- und Gefrierschränken für das Gesundheitswesen. Der Spezialist stellt ein!
  • Präzision ist bei der Philipp Kirsch GmbH das A und O: Hier wird beispielsweise vermessen, ob das Gerät die eingestellte Temperatur auf lange Sicht exakt hält. 
    16.05.2021
    Philipp Kirsch GmbH: Kühlung in Kliniken und Apotheken
    Wenn es darum geht, Empfindliches im exakten Kühlbereich zu lagern, sind die Produkte der Philipp Kirsch GmbH gefragt. Das Unternehmen ist weltweit agierender Hersteller von professionellen Kühl- und Gefrierschränken für das Gesundheitswesen. Der Spezialist stellt ein!
  • Kompetente Beratung und Produkte zum Anfassen: Die Badausstellung lädt zum persönlichen Austausch ein. 
    12.05.2021
    Rundum-sorglos-Paket für Ihre Badsanierung
    So einfach kann der Weg zum modernen und stilvollen Badezimmer sein: Kostenlose Beratung, Festpreis und alle Leistungen der Badsanierung komplett aus einer Hand. Und mit dem Online-Konfigurator lässt sich vorab die gewünschte Badvariante bequem auswählen.
  • Das Jeep Fold FAT E-Bike FR 7020 sieht nicht nur Spitze aus, sondern hat ganz schön Power. 
    11.05.2021
    Mit Rückenwind in den Sommer: Jeep Fold FAT E-Bike FR 7020
    Für alle, die ein E-Bike suchen, das sie überall hin mitnehmen können, um mobil und flexibel zu bleiben, hat bo.de das passende Angebot: Das Jeep Fold FAT E-Bike FR 7020 mit Mega-Reichweite. Es winkt ein Preisvorteil von 550 Euro.