Zwei Tage U-Haft

Bruder des Straßburg-Attentäters wieder freigelassen

Autor: 
red/maj
Lesezeit < 1 Minute
Jetzt Artikel teilen:
18. April 2019
Video starten
Bildergalerie ansehen
Mehr zum Thema
Zum Gedenken an die Opfer werden Kerzen, Blumen und Bilder am Straßburger Weihnachtsmarkt niedergelegt.

Zum Gedenken an die Opfer werden Kerzen, Blumen und Bilder am Straßburger Weihnachtsmarkt niedergelegt. ©Jean-Francois Badias/AP/dp

Hatte Cherif Chekatt bei seinem Attentat auf dem Straßburger Weihnachtsmarkt im vergangenen Dezember Hilfe? Noch immer sind die französischen Behörden dabei, Antworten auf diese und weitere Fragen zu finden. Abderrahmane Chekatt, der Bruder des Attentäters, kann nach bisherigem Stand nicht zur Lösung des Falls beitragen. Er wurde am Mittwoch nach zweitägiger U-Haft wieder freigelassen.

Am 11. Dezember des vergangenen Jahres hatte Cherif Chekatt bei einem Attentat auf dem Straßburger Weihnachtsmarkt fünf Menschen getötet. Zwei Tage später wurde er aufgespürt und letztlich getötet. Die Ermittlungen der französischen Behörden in diesem Fall laufen immer noch. Ins Visier der Ermittler war auch der Bruder des Attentäters, Abderrahmane Chekatt, geraten.

"Mangel an Beweisen"

- Anzeige -

Der 30-Jährige hatte Straßburg kurz nach dem Anschlag verlassen. Seitdem wurde er in Nordafrika gesucht. Am Montagabend nahmen ihn dann französische Sicherheitskräfte bei seiner Ankunft am Flughafen Roissy-Charles-de-Gaulle fest. Am Mittwochnachmittag wurde er wieder freigelassen - aus Mangel an Beweisen, am Attentat beteiligt gewesen zu sein. Das berichtet die elsässische Zeitung Derniere nouvelle d'alsace (DNA). 

Mehr zum Thema

Bildergalerie zum Thema

Weitere Artikel aus der Kategorie: Nachrichten

22.05.2020
Nachrichten
Eine 16-Jährige, die aus dem Großraum Offenburg stammt, ist in der Südwestpfalz von einem Kletterfelsen gestürzt und hat sich dabei schwer verletzt.
12.05.2020
Nachrichten
Die „Coronakrise erweist sich wohl als Fehlalarm“, schreibt ein Mitarbeiter des Bundesinnenministeriums in einem Papier, das an die Öffentlichkeit gelangt ist. Nun wurde gegen ihn ein „Verbot zur Führung der Dienstgeschäfte“ verhängt.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • Eine reduzierte Formensprache, robuste Materialien und eine seriöse Optik zeichnen Möbel von Musterring aus.
    25.05.2020
    Möbel RiVo in Achern: Wohnwelt auf 8000 Quadratmetern
    Bei der Einrichtung zählt einzig und allein der persönliche Geschmack. Und Geschmack ist bekanntlich vielseitig. Gerade deshalb bietet das Einrichtungshaus Möbel RiVo in Achern-Fautenbach eine riesige Auswahl an Markenkollektionen von Top-Designern und -Herstellern wie Musterring.
  • Schöne Outdoor-Möbel bringen Farbe in den Garten.
    18.05.2020
    Mit Bühler Einrichtungen "Freiräume" nach Wunsch gestalten
    Kaum blitzt im Frühling die Sonne noch etwas schüchtern durch die Wolken, freuen sich Garten- und Terrassenbesitzer darauf, schon bald wieder ihr Outdoor-Wohnzimmer nutzen zu können. Für Ihre grüne Oase sind Sie noch auf der Suche nach schicken und eventuell nicht ganz alltäglichen Hinguckern? Dann...
  • Schulabschluss in der Tasche - und was nun? IHK und Wirtschaftsjunioren Ortenau helfen bei der Orientierung.
    14.05.2020
    Mit IHK und Wirtschaftsjunioren: Die Zukunft beginnt jetzt!
    Ausbildung? Weiterführende Schule? Ein Studium - oder vielleicht eine tolle Kombi zwischen Theorie und Praxis? Die letzten Schulwochen sind angebrochen und du hast noch keinen blassen Schimmer, wie es weitergehen soll? Dann probier’ doch einfach aus, was dir Spaß macht! Mit der Beratung der...
  • Wohnküchen sind der Mittelpunkt des modernen Wohnens.
    13.05.2020
    Fischen Sie sich jetzt Ihre Traumküche
    Sie bauen gerade oder wollen Ihre Küche endlich einmal rundum erneuern? Egal, wie die Traumküche auch aussieht, die Experten von Fischer Küchen planen mit Ihnen gemeinsam eine Küche, die genau passt – ganz nach Maß. Extra-Plus: Sichern Sie sich einen Multidampfgarer im Wert von 1899 Euro zum Preis...