Berlin

CDU und SPD warten nach Gesprächsangebot auf Rezos Antwort

Autor: 
dpa
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
26. Mai 2019
Das Anti-CDU-Video des Youtubers Rezo hatte kurz vor der Europawahl die Parteien aufgeschreckt.

Das Anti-CDU-Video des Youtubers Rezo hatte kurz vor der Europawahl die Parteien aufgeschreckt. ©dpa - Privat/dpa

Nach der scharfen Kritik aus der Youtuber-Szene warten CDU und SPD weiter auf eine Antwort des 26 Jahre alten Youtubers Rezo auf ihre Gesprächsangebote.

Es habe bislang keine Antwort auf die Einladung zu einem Meinungsaustausch gegeben, hieß es zunächst am Wochenende aus der CDU. Auch aus der SPD war zu hören, es habe noch keine offizielle Rückmeldung auf ein entsprechendes Video von Generalsekretär Lars Klingbeil und anderen SPD-Politikern von Freitag gegeben. Außenminister Heiko Maas (SPD) plädierte dafür, Politik stärker über soziale Medien zu kommunizieren.

CDU-Generalsekretär Paul Ziemiak hatte Rezo am Donnerstag nach ersten abweisenden Reaktionen zum Meinungsaustausch eingeladen. Auch die SPD reagierte auf die Kritik aus der Youtuber-Szene mit einem Gesprächsangebot. Dazu veröffentlichten Klingbeil, Juso-Chef Kevin Kühnert und der Europaabgeordnete Tiemo Wölken ein Video auf Youtube.

Am Freitag war nach dem ersten Anti-CDU-Video auf dem Youtube-Kanal Rezos ein knapp dreiminütiges neues Video verbreitet worden. Darin wird massive Kritik an der Klimapolitik der Regierung geübt und dazu aufgerufen, CDU, CSU, SPD und AfD nicht zu wählen. Angehängt ist eine Liste mit mehr als 70 Unterzeichnern, darunter einige der reichweitenstärksten Youtuber. Rezos Anti-CDU-Video verzeichnete bis Sonntagmittag rund 11 Millionen Klicks. Das am Freitag veröffentlichte «Statement» der Youtuber kam auf etwa 2,7 Millionen Aufrufe.

- Anzeige -

Maas sagte «t-online.de»: «Viele von uns haben noch nicht erkannt, dass sie auch die Art, wie heute kommuniziert wird, digital und über soziale Medien, für die Politik nutzen können und müssen.» Politiker seien manchmal zu selbstfixiert. «Für das, was wir tun, sollten wir immer auch um gesellschaftliche Akzeptanz werben. Dafür müssen wir offener und moderner kommunizieren.» Maas ergänzte: «Auch wenn wir nicht alle Argumente teilen: Der größte Fehler ist, Youtuber oder auch die Fridays-for-Future-Demonstranten pauschal zu verunglimpfen oder ihnen das Recht abzusprechen, sich einzubringen.»

Klingbeil begrüßte die Kritik der Youtuber vor allem an der Klimapolitik von Union und SPD im Grundsatz als deutliches Signal. «Es ist gut, dass sich die junge Generation einmischt und ihre Stimme erhebt», sagte er der Deutschen Presse-Agentur in Berlin. «Ja, wir müssen in Sachen Klimaschutz schneller werden.» Wichtig sei aber auch, Klimaschutz sozial verträglich zu gestalten. Schnell kommen müsse das geplante Klimaschutzgesetz. «Da haben wir erhebliche Konflikte mit CDU und CSU, die auf der Bremse stehen.»

Nach Ansicht von Linke-Chef Bernd Riexinger hat Rezo mit seiner Kritik an der CDU recht. «Ich bin absolut begeistert. Man spricht ja immer davon, die Jugend wäre unpolitisch. Ich sehe das gar nicht», sagte er der dpa am Rande einer Wahlkampfveranstaltung in Berlin. Dass sich Millionen Leute ein solches einstündiges, hochpolitisches Video anschauten, sei wirklich sensationell.

Die Digitalexpertin Marina Weisband erwartet, dass das kritische Polit-Video von Rezo kein Einzelfall bleibt. Sie sehe einen Trend, dass die politische Auseinandersetzung auf neue Kanäle übergehe. «Der Kommunikationsstil der Politik ändert sich, und die Parteien scheinen teilweise nicht bereit zu sein, sich darauf einzulassen», sagte die ehemalige Geschäftsführerin der Piraten-Partei der «Neuen Osnabrücker Zeitung» (Samstag). Dennoch sieht Weisband klassische Medien weiterhin als bedeutend an: «Soziale Medien und Klassische Medien bilden eine Symbiose.»

Weitere Artikel aus der Kategorie: Nachrichten

vor 12 Stunden
Interview mit Energieökonomin
Droht nach den Drohnenangriffen auf zwei Ölanlagen in Saudi-Arabien ein neuer Ölpreisschock? Energieökonomin Claudia Kemfert rechnet im Interview mit Folgen für Verbraucher und die Wirtschaft – allerdings mit einer Einschränkung.
Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik in Bonn.
vor 15 Stunden
Berlin/Bonn
Vertrauliche Gespräche können Mitarbeiter von Behörden künftig mit einer Verschlüsselungs-App der Deutschen Telekom auch auf dem iPhone führen. Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) habe die Mobile Encryption App freigegeben, teilte die Telekom mit.
Sichergestellte Waffen und ein Schild der Neonazi-Gruppe «Combat 18» im schleswig-holsteinischen Landeskriminalamt.
vor 16 Stunden
Berlin
Der niedersächsische Innenminister Boris Pistorius (SPD) pocht auf ein Verbot der rechtsextremen Gruppierung «Combat 18». «Wenn wir "Combat 18" verfassungsfest verbieten können, sollten wir das so schnell wie möglich tun», sagte Pistorius der Zeitung «taz» (Montag).
Am Unfallort liegen Blumen zum Gedenken an die vier Toten.
vor 17 Stunden
Berlin
Nach dem Aufsehen erregenden tödlichen Autounfall mit einem SUV in Berlin ist die Wohnung des Fahrers von Polizei und Staatsanwaltschaft durchsucht worden.
Die Grafik veranschaulicht den Weg, den Sterne am Rand eines schwarzen Lochs nehmen.
vor 19 Stunden
Los Angeles
Das gigantische Schwarze Loch im Zentrum unserer Milchstraße gönnt sich derzeit ein ungewöhnlich reichhaltiges Mahl. Das schließen Astronomen aus einem plötzlichen Helligkeitsausbruch des Massemonsters: Es leuchtet so hell wie nie seit Beginn der Beobachtungen.
Weißhelme des syrischen Zivilschutzes tragen ein verletztes Kind aus den Trümmern eines zerstörten Gebäudes in der Provinz Idlib.
vor 19 Stunden
Damaskus
In wenigen Wochen beginnt für die Flüchtlinge in Syriens letztem großen Rebellengebiet Idlib wieder die Zeit, in der sie besonders leiden müssen.
Eine mathematische Formel: 42 = x³ + y³ + z³ - gelöst wurde sie erst vor kurzem und mit allerhand Aufwand.
vor 19 Stunden
Bristol/Cambridge
So schwierig sieht es doch nicht aus, gerade für eine mathematische Formel: 42 = x³ + y³ + z³ - doch gelöst wurde sie erst vor kurzem und mit allerhand Aufwand.
Karl-Heinz Brunner war der einzige Einzelbewerber auf den SPD-Parteivorsitz.
vor 19 Stunden
Berlin
Der SPD-Bundestagsabgeordnete Karl-Heinz Brunner zieht seine Kandidatur für den SPD-Vorsitz zurück.
Unterstützer des inhaftierten tunesischen Präsidentschaftskandidaten und Medienmoguls Nabil Karoui feiern nach den ersten Wahlergebnissen.
vor 19 Stunden
Tunis
Die Präsidentenwahl in Tunesien mit völlig offenem Ausgang hat bei den Wählern des nordafrikanischen Landes nur ein geringes Interesse hervorgerufen.
Ursula von der Leyen, zukünftige Präsidentin der Europäischen Kommission, hat Kritik für die Berufsbezeichnung ihres Vizepräsidenten geerntet.
vor 19 Stunden
Brüssel
Die künftige Kommissionschefin Ursula von der Leyen hat den umstrittenen Titel ihres designierten Vizepräsidenten zum «Schutz der europäischen Lebensweise» verteidigt.
Männer in einer Aufnahmeeinrichtung für Flüchtlinge.
vor 19 Stunden
Wiesbaden
Die Zahl der vom Staat unterstützten Asylbewerber ist in Deutschland im vergangenen Jahr erneut deutlich gesunken. Rund 411.000 Personen bezogen zum Jahresende 2018 Regelleistungen nach dem Asylbewerberleistungsgesetz, wie das Statistische Bundesamt mitteilte.
vor 19 Stunden
Baden-Baden
Unbekannte haben am Freitagnachmittag vor einem Einkaufsladen in der Rheinstraße in Baden-Baden einen angeleinte Hund gestohlen. Die Polizei ist nun auf Zeugenhinweise angewiesen.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • 10.09.2019
    Feiern in Dirndl und Lederhose
    Fürs Oktoberfest nach München fahren? Das muss nicht sein! Denn die »Wunderbar« in Neuried-Altenheim holt das Event am 2. und 5. Oktober stilecht in die Ortenau – im beheizten Zelt mit Maßbier, Haxn und Live-Band.
  • 06.09.2019
    Die Edelbrennerei Wurth in Neuried-Altenheim feiert Mitte September ihr 100-jähriges Bestehen. 
  • Auch eine neue Brennerei wird am 14. September eingeweiht und vorgestellt.
    30.08.2019
    Am 14. und 15. September
    Die Edelbrennerei Wurth in Neuried-Altenheim feiert Mitte September ihr 100-jähriges Bestehen. Dafür öffnet Inhaber Markus Wurth ein Wochenende lang seine Tore und bietet außerdem exklusive Editionen seiner Kreationen an. 
  • 28.08.2019
    Relaxen und Genießen im Renchtal
    Das Ringhotel Sonnenhof in Lautenbach im Renchtal begrüßt seine Gäste mit einer einzigartigen Kulisse am Fuße des Schwarzwaldes. Ob im Restaurant, bei den Spa-Angeboten, für Tagungen oder Hochzeiten – der Sonnenhof ist die ideale Adresse zum Relaxen und Genießen.