Nachrichten
Dossier: 

Corona-Beschränkungen werden verlängert und verschärft

Autor: 
ba/dpa
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
25. November 2020
Mehr zum Thema

(Bild 1/2) ©Foto: dpa/Federico Gambarini

Bund und Länder haben sich geeinigt: Die Corona-Beschränkungen von November gelten auch in der Adventszeit – auch für den Einzelhandel und an Schulen.

Die Länderchefs und Bundeskanzlerin Angela Merkel haben sich nach mehrstündigen Beratungen auf die Verlängerung der Corona-Beschränkungen geeinigt, teilweise aber mit einer Verschärfung.

Leichte Lockerung an den Festtagen

So gilt künftig eine Verringerung der Teilnehmerzahl bei privaten Zusammenkünften: Ab dem 1. Dezember dürfen sich nur noch fünf Erwachsene aus maximal zwei Haushalten treffen. Kinder bis 14 Jahre sind hiervon ausgenommen. Die strengen Kontaktbeschränkungen zum Eindämmen der Corona-Pandemie werden über Weihnachten gelockert. Vom 23. Dezember bis zum 1. Januar dürfen sich maximal zehn Personen treffen, Kinder bis 14 Jahre fallen weiterhin nicht unter die Regelung.

Die Maskenpflicht gilt künftig nicht nur in Geschäften, sondern auch vor Läden sowie auf Parkplätzen.

Gastro bleibt zu, Ferien beginnen früher

- Anzeige -

Die Bevölkerung wird aufgerufen, die Weihnachtseinkäufe möglichst auch unter der Woche zu tätigen, heißt es im Beschluss. Gastronomie und Kultureinrichtungen bleiben weiterhin geschlossen, es sollen vom Staat auch für den Dezember Ausgleichzahlungen kommen. 

Unternehmen sollten das Arbeiten von zu Hause ermöglichen oder, wenn möglich, über die Festtage und Neujahr Betriebsferien machen. Bundesweit sollen die Weihnachtsferien einheitlich auf den 19. Dezember vorgezogen werden. Baden-Württemberg hatte das bereits vor den Beschlüssen festgelegt.

Merkel: „Bisher nur ein Teilerfolg“

Die Kanzlerin betonte, der exponentielle Anstieg der Infektionszahlen sei gebrochen worden. „Aber das ist nur ein Teilerfolg. Wir können uns mit diesem Teilerfolg auf gar keinen Fall begnügen“, betonte sie. „Wir brauchen noch mal eine Kraftanstrengung“, sagte Merkel. Dazu gehörten weiter Geduld, Solidarität und Disziplin.

Bayerns Ministerpräsident Markus Söder (CSU) rief dazu auf, sich über Weihnachten nur im kleinen Kreis zu treffen und auf unnötige Reisen zu verzichten. Der Erfolg des Teil-Lockdowns sei nicht so groß wie erhofft ausgefallen. Daher müsse er verlängert und vertieft werden. Die Weihnachtsferien dürften nicht zu einem Rückschlag bei der Pandemiebekämpfung führen, betonte er.

Mehr zum Thema

Weitere Artikel aus der Kategorie: Nachrichten

Die Bereitschaft, gesundheitspolitische Maßnahmen mitzutragen, ist in ostasiatischen Ländern – hier in Tokio/Japan – deutlich ausgeprägter als im Westen. 
vor 32 Minuten
Gastbeitrag
Wie viel die ostasiatischen und die westlichen Gesellschaften trennt, macht der Umgang mit Covid-19 mehr als deutlich. Unterschiedliche politische Kulturen setzen unterschiedliche Prioritäten.
14.01.2021
Nachrichten
Lockdown-Maßnahmen seit mehr als zwei Monaten - und sie werden immer schärfer. Doch noch immer liegen die Corona-Fallzahlen auf hohem Niveau. Was sind die Gründe dafür?
13.01.2021
Gastbeitrag
Obwohl niemand die Zukunft kennt, lohnt ein Blick auf die Konturen des neuen Jahres. So viel steht fest: Die letzten Monate der Ära Merkel werden turbulent, die Migrationsfrage ist wieder da, SPD und FDP stehen vor existenziellen Entscheidungen. Und wohin entwickelt sich Corona?
11.01.2021
Gastbeitrag
Manche Politiker können sich ein Leben ohne Bevormundung der Bürger offenbar nicht mehr vorstellen. Sie möchten den Ausnahmezustand künstlich verlängern.
11.01.2021
Gastbeitrag
Die deutsche Regierung reiht sich lieber in die Warteschlange ein und lässt anderen Staaten den Vortritt, als sich den Vorwurf des „Impfstoffnationalismus“ gefallen lassen zu müssen, kommentiert Alexander Kissler (NZZ) – und sagt: In anderen Ländern ist dieser Pragmatismus völlig selbstverständlich...
11.01.2021
Gastbeitrag
Der langsame Start der Impfaktion in der Europäischen Union hat nicht nur in Deutschland heftige Kritik ausgelöst. Doch Brüssel ist dafür nicht allein verantwortlich.
07.01.2021
USA
Jetzt ist es amtlich: Donald Trump hat die US-Präsidentschaftswahl verloren. Der Kongress bestätigt das Wahlergebnis endgültig und unumstößlich. Das konnte auch ein aufgebrachter Mob von Trump-Anhängern nicht verhindern.
05.01.2021
Nachrichten
Bund und Länder haben sich auf eine Verlängerung des Lockdowns bis 31. Januar geeinigt. Auch Schulen und Kitas bleiben geschlossen.
01.01.2021
Mit dem Jahreswechsel
Der finale Brexit ist gekommen: 47 Jahre nach dem Eintritt in die Staatengemeinschaft hat Großbritannien um Mitternacht die EU verlassen. In den letzten Stunden von 2020 gelang noch eine wichtige Einigung.
27.12.2020
Nachrichten
1,6 Millionen Corona-Infizierte, fast 30 000 Tote, wochenlanger Lockdown: Es war ein düsteres Jahr für Deutschland. Der Impfstoff soll dafür sorgen, dass das nächste besser wird. Ob es auch die Erlösung von der Pandemie bringt, ist aber fraglich.