Kinder

Der Franzose und der Engländer

Autor: 
Labrador Orpheus
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
27. Mai 2019
Hallo Orpheus, ich bin eine 6,5 Jahre alte französische Bulldogge aus Oberkirch. Mit meinem Frauchen habe ich deine Artikel über verschiedene Hunderassen gelesen, über den Labrador und den Dackel. Meinst du, du hättest auch mal Lust, über meine liebenswerte Rasse unter anderem als Familienhund, Herzensbrecher oder auch als Clown zu schreiben? Wir würden uns wirklich sehr freuen. Liebe Grüße Buster

(Bild 1/3) Hallo Orpheus, ich bin eine 6,5 Jahre alte französische Bulldogge aus Oberkirch. Mit meinem Frauchen habe ich deine Artikel über verschiedene Hunderassen gelesen, über den Labrador und den Dackel. Meinst du, du hättest auch mal Lust, über meine liebenswerte Rasse unter anderem als Familienhund, Herzensbrecher oder auch als Clown zu schreiben? Wir würden uns wirklich sehr freuen. Liebe Grüße Buster ©Redaktion

Labrador Orpheus schreibt heute über zwei Bulldog-Rassen. Früher Kampfhund, heute Schmusehund

Na so was, Post von zwei Bulldoggen, wie schön! Wie Odin in seinem Brief an mich ja schon geschrieben hat, wurden Englische Bulldoggen früher gezüchtet, um gegen Bullen zu kämpfen. Keine schöne Sache, und so etwas gibt es heutzutage auch nicht mehr. 

Man könnte annehmen, dass das sehr unfaire Kämpfe waren, so ein großer Bulle gegen einen kleinen Hund. Aber wie gesagt, die Bulldoggen wurden extra für solche Kämpfe gezüchtet. Sie werden den Molossern zugeordnet, bei ihnen handelt es sich um massige, muskulöse und starke Hundearten. Und obwohl die Englische Bulldoggen zu den eher kleinen bis mittelgroßen Vertretern dieser Gruppierung gehören, konnten sie die viel größeren Bullen packen und zu Boden reißen.

- Anzeige -

Das ist aber zum Glück schon lange her. Heutzutage werden Englische Bulldoggen nicht mehr auf Aggression und Kampf gezüchtet, im Gegenteil. Englische Bulldoggen sind zwar noch immer massig und können bis um die 23 Kilogramm wiegen, haben inzwischen  aber ein freundliches und leicht erziehbares Wesen und sind sehr beliebte Familien- und Belgleithunde. Sie sind treu und ihrem Menschen sehr ergeben. Nur manchmal sind sie etwas eigensinnig und wollen nicht gleich hören, was Frauchen oder Herrchen befiehlt. Zum Beispiel, wenn sie sich bewegen sollen. Englische Bulldoggen sind nämlich manchmal etwas faul und wollen dann ihre Ruhe. 

 Die Französische Bulldogge stammt von der  Englischen Bulldogge ab. Als die Bullenkämpfe in England verboten wurden – dass war bereits im 19. Jahrhundert – wurden manche der Hunde in Frankreich als Rattenfänger benutzt. Manch Adliger fand den Hund süß, vor allem wenn er kleine aufrechte Ohren hatte, und so wurden Vertreter der Rasse mit diesem Merkmal weitergezüchtet. Später wurden noch andere Rassen mit diesen Bulldoggen gekreuzt, der Mops und der Terrier, und so kam schließlich die Französische Bulldogge heraus. 
Auch sie sind inzwischen beliebte und anhängliche Familienhunde mit einem verspielten und lustigen Charakter – Buster beschreibt sich in seinem Brief an mich ja auch als Clown – und sind sehr verspielt.   Sie werden zwischen acht und 14 Kilogramm schwer und bis zu zwölf Jahre alt. Dass sie nicht so schwer werden ist in manchen Fällen bestimmt ganz praktisch, Französische Bulldoggen sind nämlich sehr verschmust und legen sich gerne zu ihrem Menschen. Ansonsten sind sie recht anspruchslos, sie sind gerne draußen, aber zu viel Anstrengung muss nicht sein. Außerdem haben sie eine Gemeinsamkeit mit mir: Sie bellen sehr selten.
 

Info

Schreibt Orpheus

Habt ihr auch einen Hund, über den Labrador Orpheus mal etwas schreiben soll? Dann schickt ein oder mehrere Fotos von ihm an Robby und schreibt dazu, um welche Rasse es sich handelt. 

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • 11.10.2019
    Offenburg
    Sorgenfrei zur Traumküche, von der Planung bis zur Montage, begleitet von erfahrenen Profis – das bietet die Streb-Küchenwelt in Offenburg. Der verkaufsoffene Sonntag am 13. Oktober ist die ideale Gelegenheit für eine entspannte Beratung vor Ort.
  • 08.10.2019
    Entspannung ist im hektischen Alltag immer wichtiger. Die volle Entspannung finden Sie im Nationalpark-Hotel Schliffkopf auf den Höhen der Schwarzwaldhochstraße. Mit der Kombination aus hochwertigen Pflegeprodukten und einer einzigartigen Landschaft, können Kunden voll vom Alltag abschalten.
  • 04.10.2019
    Im Oktober in Südbaden
    Das Braun Möbel-Center bietet Wohnmöbel in vielen Formen, Farben und Materialien. Vom 10. bis zum 12. bzw. 13. Oktober findet in neun Märkten in der Region die große Hausmesse statt.
  • 04.10.2019
    Ausgezeichnete Experten seit 30 Jahren
    Wenn es nicht nur gut werden soll, sondern perfekt, ist die erste Adresse für die besondere Küche: Küchen-Schindler in Achern. Leidenschaft, Präzision, Liebe und Akribie - mit diesen Merkmalen plant und gestaltet Küchen Schindler aus Achern seit 30 Jahren Küchen.