Digitales

Blick auf die Huawei Deutschland Zentrale in Düsseldorf. Foto: Marius Becker/dpa
vor 12 Stunden
Technologie

So bald dürften die USA ihre Sanktionen nicht lockern, befürchtet Huawei. Unterdessen erschließt sich der chinesische Technologie-Riese ein ganz neues Geschäftsfeld.

Ein Mobilfunk-Sendemast. Foto: Patrick Pleul/dpa-Zentralbild/dpa
vor 12 Stunden
Netzausbau

Bei den meisten Verbrauchern in Deutschland ist die fünfte Mobilfunkgeneration noch nicht angekommen. Das hindert die Politik nicht daran, schon die Entwicklung von 6G anzustoßen.

Microsoft stärkt seine Fähigkeiten bei der Spracherkennung mit dem Kauf des Spezialisten Nuance. Foto: Peter Kneffel/dpa
vor 11 Stunden
Software

Microsoft ist seit längerem auf Einkaufstour. Nun sichert sich der Software-Riese aus Redmond das Know-how von Nuance - und könnte sich damit eine Tür ins Geschäft im Gesundheitswesen öffnen.

Ein Mobilfunk-Sendemast. Foto: Patrick Pleul/dpa-Zentralbild/dpa
11.04.2021
Netzausbau

Vielerorts in Deutschland geht es derzeit noch um den Ausbau des 5G-Mobilfunknetzes. Aber auch in die nachfolgende Generation soll jetzt investiert werden.

In einem Hacker-Forum sollen Millionen von Nutzerdaten angeboten werden, die vom Karrierenetzwerk LinkedIn stammen. Foto: picture alliance / Rolf Vennenbernd/dpa
09.04.2021
Datenschutz

Zuerst Facebook, nun LinkedIn: Innerhalb kurzer Zeit sind weitere Nutzerdaten im Internet aufgetaucht. Das genaue Ausmaß scheint noch unklar zu sein.

Das Google-Logo auf einem Smartphone. Foto: Matt Rourke/dpa
09.04.2021
Rechtsstreit

Erst sah es danach aus, als ob sich der Rechtsstreit zwischen einem Medienkonzern und Google zu einem Portal des Gesundheitsministeriums in die Länge ziehen könnte. Doch es kommt nun doch anders.

Auch Google verlegt seine Entwicklerkonferenz angesichts der fortlaufenden Corona-Pandemie ins Internet. Foto: Andrej Sokolow/dpa/Archivbild
08.04.2021
Internet-Konzern

Auch die großen Tech-Konzerne Google und Apple müssen sich der Pandemie beugen: Ihre Entwicklerkonferenzen können nicht im gewohnten Format stattfinden.

Die Luca App ermöglicht verschlüsselte Kontaktdatenübermittlung für Gastgeber und ihre Gäste. (Illustration). Foto: Jens Büttner/dpa-Zentralbild/dpa
08.04.2021
Kontaktverfolgung

Die Länder tun sich schwer damit, eine Entscheidung über das beste digitale Tool für die Eindämmung der Corona-Ausbreitung zu finden. Favorit bleibt die Luca-App, obwohl die Kritik nicht verstummt.

Das Google-Logo an der Fassade des Hauptsitzes des Mutterkonzerns Alphabet in Mountain View. Foto: Jeff Chiu/AP/dpa
07.04.2021
Google

Werden Android-Nutzer «illegal» durch Google verfolgt? Diesen Vorwurf erhebt zumindest ein bekannter Datenschutzaktivist, der bereits gegen Facebook spektakuläre Erfolge erzielt hat.

Eine Gymnasiastin macht in Frankreich Hausaufgaben über die staatliche Website des Nationalen Zentrums für Fernunterricht. Foto: Alain Jocard/AFP/dpa
07.04.2021
Cyberkriminalität

In Frankreich soll die staatliche Onlineplattform für den Distanzunterricht angegriffen worden sein. Laut Ministerium nutzen 500.000 Lehrkräfte sowie Schülerinnen und Schüler das System.

Google wechselt die Buchhaltungssoftware. SAP kann sich gegen den Konkurrenten Oracle durchsetzen. Foto: Jeff Chiu/AP/dpa
06.04.2021
Konkurrenz auf dem IT-Markt

Prestige-Erfolg für SAP: Das deutsche Unternehmen gewinnt den Großkunden Google. Dieser hatte bisher auf Finanzsysteme des Erzrivalen Oracle gesetzt.

Die neue Corona-Warn-App ist auf einem iPhone geöffnet. Foto: Jens Büttner/dpa-Zentralbild/dpa
05.04.2021
Datenschutz

Die Luca-App zur Kontaktnachverfolgung von Corona-Infektionsketten wird bereits in einigen Bundesländern genutzt. Datenschützer sind alarmiert und kritisieren den Anbieter. Grund ist der Quellcode.

Großer Sieg für Google und den Mutterkonzern Alphabet vor dem Supreme Court in Washington. Foto: Matt Rourke/dpa
05.04.2021
Supreme Court

Google hatte beim Programmieren des Smartphone-Systems Android mehere Tausend Zeilen Java-Code verwendet. Dafür wollte Oracle Geld. Ein langwieriger Prozess ist nun zu Ende gegangen.

Die Facebook-Nutzerdaten sind in einem Hacker-Forum entdeckt worden.
04.04.2021
Facebook

Am Wochenende sind in einem Hacker-Forum die Daten von mehr als 500 Millionen Facebook-Nutzern entdeckt worden. Unter diesen Daten sind unter anderem Telefonnummern und E-Mail-Adressen.

Die Deutsche Telekom will mit Glasfaserleitungen deutlich mehr Menschen an das schnelle Internet anbinden als bisher. Foto: Oliver Berg/dpa
02.04.2021
Schnelles Internet

Hauptversammlung im Internet: Der Telekom-Vorstand steht Rede und Antwort auf 600 Fragen, die Aktionäre eingeschickt hatten. Ein Thema ist Anlegern und Firmenlenkern ganz besonders wichtig.

Videospiel-Klassiker: Original verpacktes "Super Mario Bros."-Game aus dem Jahr 1985. Foto: Matt Roppolo/Heritage Auctions, HA.com/dpa
02.04.2021
Nintendo-Klassiker

Als «Super Mario Bros.» vor 36 Jahren auf den Markt kam, steckte das «Gaming» noch in den Kinderschuhen. Ein besonders gut erhaltenes Exemplar des Klassikers kam jetzt für viel Geld unter den Hammer.

Altes Spiel, enormer Wert.
02.04.2021
Super Mario Bros.

Ein Videospiel für über eine halbe Million Euro: In den USA wechselt ein original verpacktes „Super Mario Bros.“-Computerspiel aus dem Jahr 1985 für eine Rekordsumme den Besitzer.

Die Nachfrage nach Laptops ist gestiegen. Foto: Silas Stein/dpa
01.04.2021
Mobiles Arbeiten

Neues Arbeiten und eine neue Mobilität: In der Corona-Krise ist die Nachfrage nach Laptops gestiegen. Und was wird jetzt aus dem Desktop-PC ?

Mit dem neuen Update, möchte Facebook seinen Nutzern mehr Kontrolle über ihren News-Feed geben. (Symbolbild)
01.04.2021
Neue Funktion

Facebook führt eine neue Funktionen beim News-Feed ein. Nutzer können diesen nun neu sortieren und selbst entscheiden wer ihre Beiträge kommentieren darf.

Microsoft wird durch den neuen Auftrag zu einem immer wichtigeren Partner des US-Verteidigungsministeriums. Foto: Peter Kneffel/dpa
01.04.2021
US-Militär

Ein Großauftrag vom US-Militär bringt Microsoft über 20 Milliarden Dollar ein. Dass der Konzern seine Technologie an das Militär verkauft, sorgt unter einigen Mitarbeitern für Kritik.

Vor 16 Jahren startete der Kartendienst Google Maps, nun wurden neue Funktionen vorgestellt. (Symbolbild)
31.03.2021
Neue Funktion in den USA

Google Maps plant, Nutzern die Route mit dem geringsten CO2 Verbrauch anzuzeigen. Dabei sollen verschiedene Faktoren einberechnet werden. Auch für Deutschland kündigte der Konzern eine neue Funktion an.