Digitales

Das Logo der Internet-Videoplattform Youtube. Foto: Monika Skolimowska/dpa-Zentralbild/dpa
vor 8 Stunden
Videoplattform

Auf Twitter hat der ehemalige US-Präsident Donald Trump eine dauerhafte Sperrung, auf Facebook bis auf Weiteres. Auf Youtube könnte Trumps Kanal wieder aktiv werden - unter einer Voraussetzung.

Die Icons der Corona-Warn-Apps Luca und die Corona-Warn-App der Bundesregierung auf einem Smartphone. Foto: Kay Nietfeld/dpa
vor 7 Stunden
Corona-Krise

Im Kampf gegen die Pandemie die Bundesländer eine Entscheidung über eine bundeseinheitliche App zur digitalen Nachverfolgung der Kontakte treffen. Welche soll es denn nun sein?

Google will in Zukunft darauf verzichten, für die Personalisierung von Werbung Nutzern quer durchs Netz zu folgen. Foto: Marcio Jose Sanchez/AP/dpa
04.03.2021
Nicht mehr nötig

Google gilt als größtes Werbe-Unternehmen der Welt. Auf ein wichtiges Werkzeug für personalisierte Werbung will man nun verzichten. Für manche Beobachter kommt dieser Schritt aber nicht überraschend.

Kunst auf dem Smartphone: Berliner Künstler bringen ihre Skulpturen in die virtuelle Welt.
04.03.2021
Kunst im Corona-Lockdown

In Kunst-Museen herrscht aufgrund der Corona-Pandemie momentan Leere. Wie acht Berliner Künstler nun trotzdem ihre Skulpturen für Kunstliebhaber erfahrbar machen, zeigt ein Video.

Das Icon des App Stores (M) auf dem Schirm eines iPhones.U"). Foto: Ritchie B. Tongo/EPA/dpa
04.03.2021
Clinch mit Entwicklern

Nicht nur der Epic Games stößt sich daran, dass digitale Güter auf iPhones nur über Apples App Store verkauft werden können - kräftige Provisionen inklusive. Nun gibt es weitere Ermittlungen.

Bei Microsoft gab es einen Hackerangriff. Foto: Silas Stein/dpa/dpa-tmn/Symbolbild
03.03.2021
Hackerangriff

Eine Gruppe von chinesischen Hackern hat versucht, Schwachstellen bei Microsoft auszunutzen. Der Konzern hat mit Sicherheits-Updates reagiert, Privatkunden seien nicht betroffen gewesen.

Was haben Hamster mit TikTok zu tun?
03.03.2021
Bedeutung und Herkunft

Wer in den letzten Wochen auf TikTok unterwegs war, ist an der Hamster Gang nicht vorbeigekommen. Aber was hat es mit diesem selbsternannten „Kult“ eigentlich auf sich?

Der bayerische Innenminister Joachim Herrmann im August 2020 mit einer "Hololens 2" von Microsoft. Foto: Nicolas Armer/dpa
03.03.2021
Mesh-Plattform

Digitale Kommunikation auch mit mehreren Partner ist in der Pandemie auf dem Vormarsch. Microsoft hat dafür eine Plattform entwickelt, mit der Hologramme auf Spezialbrillen übertragen werden können.

Instagram bietet bei Live-Übertragungen nun mehr Möglichkeiten an.
03.03.2021
„Live Rooms“ auf Instagram

Instagram führt die neue Funktion „Live Rooms“ ein. Bis zu vier Personen können damit gleichzeitig live gehen. Bislang war das nur zu zweit möglich.

Die Amazon-Shopping-App im Google Play Store: Amazon hat das neue Symbol seiner Smartphone-App angepasst, nachdem sich einige Nutzer im Netz an einen Hitler-Schnauzbart erinnert fühlten. Foto: Christoph Dernbach/dpa
03.03.2021
Weltgrößter Online-Händler

Amazon hat kürzlich das Icon seiner Shopping-App durch ein Symbol ersezt und erntet gleich Spott. Anlass ist ein wenig schmeichelhafter Vergleich.

Ein Elektroauto wird an einer Ladesäule geladen. Foto: Monika Skolimowska/dpa-Zentralbild/dpa
02.03.2021
Fraunhofer Institut ISI

Sind deutsche Unternehmen in Sachen neue Technologien und Digitalisierung gut für die Zukunft gerüstet? Eine Studie zieht eine durchaus durchwachsene Bilanz.

Die Icons der Corona-Warn-Apps Luca und der Bundesregierung. Foto: Kay Nietfeld/dpa
02.03.2021
Bessere Kontaktverfolgung

Viele Menschen sehnen sich danach, wieder ohne Risiko ins Restaurant zu gehen oder eine Veranstaltung zu besuchen. Die vom Sänger Smudo beworbene Luca-App ist eine von mehreren Lösungen dafür.

Die „Luca“-App ist eine Methode, um Restaurant-Besucher zu erfassen.
02.03.2021
Coronapandemie

Nach dem Lockdown sehnen sich viele Menschen danach, wieder ins Restaurant zu gehen oder eine Veranstaltung zu besuchen. Die Luca-App ist eine von mehreren Lösungen.

Die Eu-Kommission startet ein Programm namens "Instrument für technische Unterstützung", um Reformen in den 27 Mitgliedsstaaten voranzubringen. Foto: Jens Büttner/dpa-Zentralbild/dpa
02.03.2021
Technische Unterstützung

Die EU-Kommission wünscht sich in den Mitgliedsstaaten «eine effiziente öffentliche Verwaltung» mittels Digitalisierung. Damit das möglichst schnell Realität wird, gibt es Unterstützung. Auch für Deutschland.

Facebook zahlt nach einem jahrelangen Gerichtsverfahren 650 Millionen Dollar an US-Kläger in einem Streit um den Einsatz von Gesichtserkennungs-Technologie. Foto: Dominic Lipinski/PA Wire/dpa
01.03.2021
Klage vor US-Gericht

Weil die Gesichtserkennungs-Technologie gegen ein Gesetz im US-Bundesstaat Illinois verstieß, haben mehrere Menschen gegen Facebook geklagt - und sich nun mit dem Konzern geeinigt.

In Australien hatte Facebook nach einer harten Auseinandersetzung mit der Regierung um ein Leistungsschutzrecht eine Einigung erzielt. Foto: Lukas Coch/AAP/dpa
01.03.2021
Ab Mai

Rund eine Milliarde Dollar will Facebook in sein neues News-Angebot in Deutschland stecken. Und setzt auf langfristige Zusammenarbeit mit führenden Medienhäusern.

Mixer stehen in einem Markt der Einzelhandelskette "Saturn" zum Ansehen bereit. Foto: Henning Kaiser/dpa
01.03.2021
Laptops, TVs, Küchentechnik

Teils geschlossene Elektronikmärkte haben die Kauflaune der Verbraucher nicht gebremst. Vor allem Fernseher, Laptops und Küchengeräte sind gefragt.

Instagram plant künftig unter anderem Talkshows und Fragerunden. Foto: Catherine Waibel/dpa-tmn
01.03.2021
Neue Funktion

Der Videokonferenz-Dienst Zoom und die App Clubhouse mit ihren Audio-Talkrunden gewinnen immer mehr an Popularität. Nun prescht auch Instagram vor.

Facebook entschuldigt sich für die Sperrung. Foto: Uli Deck/dpa
28.02.2021
Nach tagelanger Verzögerung

Alles ein Irrtum? Facebook rudert zurück. Der «Monitor»-Beitrag ist wieder online. Doch gegen solche Sperren dürften sich andere nicht so erfolgreich wehren können, schätzt der Chef des Politmagazins.

In Deutschland stellte Facebook den Verkauf seiner VR-Brillen ein, nachdem Pläne für eine Zusammenlegung der Oculus-Accounts mit Facebook-Profilen eine Untersuchung auslösten. Foto: Uli Deck/dpa
26.02.2021
«Hey Facebook

Facebook versucht, einen eigenen Sprachassistenten zu etablieren. Zunächst auf den VR-Brillen der Tochterfirma Oculus können Nutzer Funktionen der Software mit dem Weckwort "Hey Facebook" auslösen, wie das Online-Netzwerk in der Nacht zum Freitag ankündigte.

Auf lange Sicht verfolgen die Bonner das Ziel, dass bis 2030 alle Haushalte in Deutschland mit Glasfaser versorgt werden können. Foto: Uwe Anspach/dpa
26.02.2021
Super-Vectoring

Wer einen Internetanschluss von der Telekom hat, der kommt in den meisten Fällen über dünne Kupferkabel ins Netz. Nun steuert der Bonner Konzern um und nimmt ein reines Glasfasernetz in den Fokus.