Digitales

»Black Forest Blogger« stellen Trends vor

Autor: 
Bettina Kühne
Lesezeit 4 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
01. Juni 2017

(Bild 1/2) Waldemar Kempf alias »Wowa_Valentino«: Mit seinem untrüglichen Sinn fürs Modische hat er sich bei seiner Fangemeinde einen Namen gemacht. ©Reiff Medien

Die »Black Forest Blogger« sind online: Über Instagram gibt es Tipps von den beliebtesten Bloggern aus unserer Region. Wowa_Valentino und Modejunkie stellen ihre Trends vor. Und das Beste: Die Bilder erscheinen auch in der Zeitung – für noch mehr Reichweite.

Tolle Modetrends, aktueller Lifestyle oder interessante Dekoideen – die »Black Forest Blogger« wissen nicht nur, was angesagt ist, sondern auch, wo man das trendige Outfit oder coole Accessoires erhält. Deshalb lohnt es sich, ihnen auf Instagram zu folgen. Über die Social-Media-Plattform gibt es dann regelmäßig die berühmten quadratischen Fotos – quasi als Tipp unter Freunden mit allem, was dem jeweiligen Blogger so auffällt und was er persönlich gut findet. 

Zwei angesagte Blogger aus der Region stehen hinter dem Projekt, das auch in der Zeitung seine Fortsetzung findet. Doch dazu später mehr.

Zunächst: Wowa_Valentino ist kein Unbekannter, die »Wir im Netz«-Seite berichtete vor rund einem Jahr über den modischen jungen Mann aus Gengenbach, der immer wieder seine Trends vorstellt. Mit seinem untrüglichen Sinn fürs Modische hat er sich bei seiner Fangemeinde einen Namen gemacht: Rund 100  000 Personen haben seinen Kanal abonniert, weil sie gerne auf dem Laufenden bleiben möchten. 

Und dafür tut Wowa so einiges. Er denkt sich immer wieder neue Looks aus. Knackige, persönlich gehaltene Kommentare erklären, warum das gezeigte Produkt den Blogger spontan überzeugt. Und er verrät künftig auch, wo in der Region man die Kleidung bekommt, die er als Trendsetter gerne trägt. Aber auch Schmuck, Uhren oder andere Accessoires haben es Wowa angetan. Und natürlich ist er gerne unterwegs: Tipps für Unternehmungen hat er deshalb immer wieder auf Lager.

Viele Internet-Fans

»Modejunkie« kennen die Leser der Mittelbadischen Presse ebenfalls bereits aus der täglichen Berichterstattung. Anjelica Lorenz aus den Philippinen, als junge Mutter zunächst auf sich alleine gestellt, hat sich fleißig hochgearbeitet: Sie bäckt Cupcakes und Torten für alle Anlässe – dazu verkauft sie in ihrem Geschäft »Couture & Cupcake« in Offenburg auch Mode. Ihr Händchen für gelungene Kombinationen und außergewöhnliche

Dekorationen haben ihr im Internet viele Fans beschert. Zuletzt »räumte« sie dort mit Fotos von der Erstkommunion und Taufe ihrer beiden Jungs ab. Auch sie wird als Black Forest Blogger zu Wort kommen.
Sie alle sind super erfolgreich damit, Trends zu posten: Meist warten über 100 000 Abonnenten darauf, etwas Neues von ihnen zu Gesicht zu bekommen. Wowa_Valentino bedient seine Fans täglich, die beiden Blogger stellen immer dann etwas online, wenn sie etwas Interessantes aufgetan haben.

Tipps sind gefragt

- Anzeige -

»Gute Tipps sind bei unseren Lesern gefragt, das hat schon der Erfolg unserer Anzeigenkampagne ›Expertentipps‹ gezeigt«, sagt Sebastian Daniels, Anzeigenleiter bei Reiff Medien. Deshalb war es für ihn naheliegend, ein innovatives Projekt zu entwickeln; dabei sollten die Vorteile der sozialen Medien mit denen des klassischen Prints kombiniert werden. Deshalb wurde eine Kombi-Plattform geschaffen, auf der die zwei genannten »Influencer« (siehe Online-ABC) als Black Forest Blogger ihre Favoriten oder Höhepunkte künftig präsentieren können. 

Den Vorteil genießen die Anzeigenkunden, weil durch diese ungewöhnliche Idee die neuen Medien mit der Zeitung auf interessante Weise verbunden werden. Das bedeutet automatisch eine hohe Reichweite: Außer auf den Instagram-Accounts erscheinen die Fotos mit den bereits online bestens bekannten Models auch in der Zeitung.

Immer samstags ist dem Projekt Black Forest Blogger Platz in der Zeitung vorbehalten. »Dort berichten die Blogger dann in ihrem authentischen Stil über ihre Entdeckungen«, erklärt Marcel Velte, Assistent der Anzeigenleitung. Im Zentrum stehen auch in diesem Fall die Bilder, die von professionellen Fotografen gefertigt werden. 

Reizvolle Aufgabe

Eine Aufgabe, die Wowa_Valentino reizt: »Ich lebe gerne hier und bin viel in der Region unterwegs. Deswegen freue ich mich, mit meinen Posts jetzt auch regelmäßig in der Zeitung präsent zu sein«, sagt der 25-Jährige. Besonders gefällt ihm die Idee,  als Blogger mit Unternehmen aus der Region Anzeigen zu entwickeln. 

Klar, er und die anderen Blogger posten ihre Fotos auch auf dem Instagram-Account Black Forest Blogger – gleich, nachdem sie die brandneue Aufnahme gemacht haben und zum Erscheinen der Zeitungsannonce hin. 

INFOS zum Black Forest Blogger und den Möglichkeiten, Anzeigen mit ihm zu entwickeln, gibt es beim Verkaufs-team bei einer persönlichen Beratung. Hotline: • 0781/504-1430.

Die Black Forest Blogger auf Instagram

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeigen
15.02.2019
Bars, Musik, Kostümprämierung
Schon siebenmal fand der Gammlerball in Kehl bislang am Schmutzigen Donnerstag statt. In diesem Jahr ist das anders. Erstmals wird in der Stadthalle am Fasnachtssamstag gefeiert. Neben DJ Vuko sorgen verschiedene Narrenzünfte und die Gammlerbänd Willstätt für die Musik. Mit der Terminänderung aufs...
13.02.2019
Manufaktur für orthopädische Leistungen
Sie tragen uns im Laufe unseres Lebens durchschnittlich 180.000 Kilometer – unsere Füße. FUSS ArT, die Manufaktur für orthopädische Leistungen rund um den Fuß, ist seit Anfang Februar 2019 in der Moltkestraße 30-32 in Offenburg am Start und bietet ihren Kunden ein umfassendes Leistungsspektrum und...
04.02.2019
Offenburg
Das Braun Möbel-Center bietet Wohnmöbel in vielen Formen, Farben und Materialien. Vom 7. bis zum 9. Februar findet auf dem Gelände die dreitägige Möbelmesse statt. Hier können die Kunden in verschiedenen Themenwelten die aktuellsten Wohntrends entdecken. Neben einem großen Sonderverkauf gibt es...
03.01.2019
Die eigene Firma zu gründen ist auch dank der Digitalisierung heute nicht mehr schwer – aber wie geht es dann weiter? Wie kleine und mittelständische Firmen erfolgreich werden, zeigen zwei Jungunternehmer bei einem Vortrag am 26. Januar in der Offenburger Oberrheinhalle.