Digitales

Gewohntes Seitendesign auch digital

Autor: 
Bettina Kühne
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
26. Januar 2017

Mit dem E-Paper lässt sich die Zeitung digital von überall aus lesen. ©Andrey Popov, shutterstock.com/Collage: B. Himmelsbach

Wer das E-Paper der Mittelbadischen Presse noch nicht kennt, ist eingeladen, es zu entdecken. Es ist die digitale Form der Zeitung: Sämtliche Ausgaben der Mittelbadischen Presse liegen als E-Paper für Tablet oder Rechner vor – mit dem gewohnten Zeitungsdesign sowie allen Fotos und Meldungen auf der digitalen »Zeitungsseite«.

Man kann sie genauso abonnieren wie die Tageszeitung – alleine oder zusätzlich zum Papierabonnement. Der Vorteil: Bereits ab 3 Uhr sind die kompletten Seiten einer Ausgabe online. Wer das E-Paper kennenlernen will, kann einen kostenlosen Tagespass auf epaper.bo.de anfordern. Auch in der täglichen Nachrichtenzusammenfassung im Whatsapp-Service von bo.de ist ein Link dabei, der zu einem E-Paper-Beitrag führt. Auf der Facebookseite der Mittelbadischen Presse gibt es ebenfalls entsprechende Links. Darüber kann man einen ausgewählten Beitrag lesen. Das tägliche Angebot ist jeweils kostenfrei und wird es auch dauerhaft bleiben. Für den entsprechenden Einmal-Zugang wird lediglich die E-Mail-Adresse angegeben, um Missbrauch zu verhindern. 

- Anzeige -

»Wir glauben an das Zeitungsdesign«, erklärt Moriz Baumgartner vom Marketing, weshalb man dieses auch in der digitalen Form fördern will. Da die Seite auf dem Reader genauso aussieht wie auf dem Papier, »bringt das dem Leser eine verbesserte Übersichtlichkeit«, sagt Baumgartner. 

Das kostenlose Angebot ist »ein spannendes Format für alle, die es noch nicht kennen und unverbindlich kennenlernen wollen«. Zugleich wird die Mittelbadische Presse mit dem E-Paper noch mobiler: Das Tablet kann man leicht überall mit hinnehmen. So muss beispielsweise keine Abo-Unterbrechung während der Urlaubszeit mehr organisiert werden. Beliebtes Extra: Das E-Paper hat eine Archivfunktion zum Nachlesen alter Beiträge.

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeigen
  • 15.02.2019
    Bars, Musik, Kostümprämierung
    Schon siebenmal fand der Gammlerball in Kehl bislang am Schmutzigen Donnerstag statt. In diesem Jahr ist das anders. Erstmals wird in der Stadthalle am Fasnachtssamstag gefeiert. Neben DJ Vuko sorgen verschiedene Narrenzünfte und die Gammlerbänd Willstätt für die Musik. Mit der Terminänderung aufs...
  • 13.02.2019
    Manufaktur für orthopädische Leistungen
    Sie tragen uns im Laufe unseres Lebens durchschnittlich 180.000 Kilometer – unsere Füße. FUSS ArT, die Manufaktur für orthopädische Leistungen rund um den Fuß, ist seit Anfang Februar 2019 in der Moltkestraße 30-32 in Offenburg am Start und bietet ihren Kunden ein umfassendes Leistungsspektrum und...
  • 04.02.2019
    Offenburg
    Das Braun Möbel-Center bietet Wohnmöbel in vielen Formen, Farben und Materialien. Vom 7. bis zum 9. Februar findet auf dem Gelände die dreitägige Möbelmesse statt. Hier können die Kunden in verschiedenen Themenwelten die aktuellsten Wohntrends entdecken. Neben einem großen Sonderverkauf gibt es...
  • 03.01.2019
    Die eigene Firma zu gründen ist auch dank der Digitalisierung heute nicht mehr schwer – aber wie geht es dann weiter? Wie kleine und mittelständische Firmen erfolgreich werden, zeigen zwei Jungunternehmer bei einem Vortrag am 26. Januar in der Offenburger Oberrheinhalle.