#ortenauerntet

Jetzt mitmachen auf Instagram: Erntesegen in der Ortenau

Autor: 
Bettina Kühne
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
31. August 2017

©Archivfoto Ulrich Marx

Der Spätsommer ist einfach die tollste Zeit im Jahr: Man erntet die Früchte seiner Arbeit. So ganz praktisch: Da füllen sich Körbe und Kisten, oft auch die Tiefkühlschränke und Kellerregale – und manchmal reicht es sogar noch zum Teilen mit den Nachbarn. Kurzum: Das ist ein Bild!

Nur zu, einfach mal das Handy schnappen und über Instagram auf den Auslöser drücken. Das Motto des aktuellen Instagram-Wettbewerbs von BO.de heißt nämlich »Ortenau erntet«. Hier sind all die Fotos gefragt, die im Garten oder in der Küche entstanden sind und zeigen, welche Schätzte die hiesigen Gärten zu bieten haben. 

- Anzeige -

Es geht natürlich auch um die größten Tomaten und die schwersten Kürbisse – aber nicht nur. Auch andere Impressionen sind gefragt, die zeigen, was Erntesegen in diesem Jahr so heißt.

Wer sein Motiv gefunden hat, lädt das Foto hoch und postet es mit den beiden Hashtags #ortenauerntet und #badenonline. »Wir freuen uns über viele Zusendungen«, sagt Crossmedia-Redakteur Bastian André. BO.de sammelt all die gelungenen Fotos auf seiner Internetpräsenz in einer Galerie, wo die Bilder dann vielfach wahrgenommen werden. Es lohnt sich schon deshalb, das Handy zu zücken und im eigenen Garten auf Fotosafarie zu gehen.

Also, los geht es zu üppig behangenen Apfelbaumzweigen, rankenden Gurken oder vollen Brombeersträuchern. Die schönsten Motive haben zusätzlich die Chance, auf einer Sonderseite in der Mittelbadischen Presse veröffentlicht zu werden. »Wir abonnieren die Kanäle derjenigen Einsender, deren Bilder wir abdrucken«, sagt André. Das bedeutet, dass die Einsender der Siegerfotos auf einen Klick eine gleich noch größere Reichweite haben.