Digitales

Matthias Jundt: Der Neue in der Online-Redaktion von bo.de

Autor: 
Bettina Kühne
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
23. Februar 2017

Matthias Jundt verstärkt seit diesem Monat die Online-Redaktion der Mittelbadischen Presse. ©Ulrich Marx

Matthias Jundt ist der Neue: Mit dem »Eigengewächs« der Mittelbadischen Presse hat die Online-Redaktion im Februar Verstärkung bekommen. Zuvor hatte der 28-Jährige sein Volontariat im Verlag gemacht. »Unser Online-Auftritt ist die umfassendste Plattform mit Infos aus der Ortenau«, sagt er. Das motiviert Jundt, selbst auch immer am Ball zu bleiben und die neuesten Nachrichten online zu stellen. 

»Die besten Ideen kommen mir am Feierabend«, sagt Jundt. Der 28-Jährige ist nämlich auch privat häufig im Netz unterwegs – und einige seiner Fundstücke werden am nächsten Tag zu interessanten Beiträgen auf den verschiedenen Plattformen. Denn neben der Homepage kümmert sich die Online-Redaktion auch um den Facebook-Auftritt und den WhatsApp-Service der Mittelbadischen Presse. Instagram will Jundt intensivieren – und in Snapchat wurden auch schon erste Projekte getestet. Auch mehr Live-Videos über den Facebook-Kanal wollen die Kollegen in Zukunft realisieren. 

- Anzeige -

An den Online-Medien begeistert den Redakteur, dass sie schnell und interaktiv sind. Ersteres bietet die Möglichkeit, etwas zu probieren – und dann so zu modifizieren, dass die User den größtmöglichen Nutzen davon haben. In Kürze sollen auch mehr Hintergründe und längere Beitrage online gestellt werden – etwa als Multimedia-Reportage. Einen besonderen Charme, findet Jundt, hat aber die Kommunikation mit den Nutzern: »Sie können, ja, sie sollen uns anschreiben, wir freuen uns über jedes Feedback.«

Übrigens: Der studierte Politologe ist beim Offenburger Tageblatt mit einem Praktikum eingestiegen. Nach einem Jahr als freier Mitarbeiter bewarb er sich um ein Volontariat, das er im Januar abgeschlossen hat. bek