Digitales

Online spenden für Leser helfen

Autor: 
Bettina Kühne
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
29. Dezember 2016

So sieht der Online-Spendenbutton auf der Leser-helfen-Seite aus. ©shutterstock.com | Rawpixel.com, Collage: Bodo Himmelsbach

Für die Aktion »Leser helfen« kann man auch online spenden. Eine entsprechende Möglichkeit wurde auf der Homepage unter www.leser-helfen.de eingerichtet.
»Wir wollten uns der modernen Technik nicht verschließen«, sagt Thomas Reizel, Vorsitzender des Vereins »Leser helfen«. Da immer mehr Menschen ihre Bankgeschäfte online erledigen, sollte auch für sie eine Möglichkeit geboten werden, unkompliziert zu spenden. 

Damit keine langen Zahlenkombinationen übertragen werden müssen, wurde ein eigenes Spendenfeld eingerichtet. »Das ist das blaue Feld auf unserer Homepage ganz rechts«, erklärt Reizel.
Hier wird das vorgegebene Feld einfach nur ausgefüllt: »Es ist so aufgebaut, dass das Ausfüllen ganz einfach wird«, so der Leser-helfen-Vorsitzende.

Zunächst wird einfach die gewünschte Spendensumme eingetragen. Dann folgt der eigene Name. »Wer anonym spenden möchte, sollte dann das Häkchen anklicken«, so Reizel. Dann wird auf »weiter« geklickt. »Dann bitte abwarten, bis ein neues Fenster aufgeht«, sagt Reizel. Es kann ein paar Sekunden dauern, da darf man nicht ungeduldig werden: »Bitte kein zweites Mal klicken.«

- Anzeige -

Im weiteren Verlauf wird die Art des Spenders ausgewählt. Vier Optionen stehen zur Auswahl: Der Betrag kann über die beiden gängigsten Kreditkarten oder auch direkt via Lastschrift über das eigene Girokonto gespendet werden. Außerdem steht als moderne Alternative »Giro-Pay« zur Verfügung.

Wege sparen

Mit Klick auf »weiter« gibt man seine Bankverbindung ein. »Diese hat man ja meist ohnehin parat«, sagt Reizel. Somit ist es viel einfacher, als die Daten des Leser-helfen-Kontos einzugeben. »Durch diese zeitgemäße Form des Spendens spart man sich den Gang zur Bank«, sagt Reizel.

Spenden Sie hier!

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeigen
15.02.2019
Bars, Musik, Kostümprämierung
Schon siebenmal fand der Gammlerball in Kehl bislang am Schmutzigen Donnerstag statt. In diesem Jahr ist das anders. Erstmals wird in der Stadthalle am Fasnachtssamstag gefeiert. Neben DJ Vuko sorgen verschiedene Narrenzünfte und die Gammlerbänd Willstätt für die Musik. Mit der Terminänderung aufs...
13.02.2019
Manufaktur für orthopädische Leistungen
Sie tragen uns im Laufe unseres Lebens durchschnittlich 180.000 Kilometer – unsere Füße. FUSS ArT, die Manufaktur für orthopädische Leistungen rund um den Fuß, ist seit Anfang Februar 2019 in der Moltkestraße 30-32 in Offenburg am Start und bietet ihren Kunden ein umfassendes Leistungsspektrum und...
04.02.2019
Offenburg
Das Braun Möbel-Center bietet Wohnmöbel in vielen Formen, Farben und Materialien. Vom 7. bis zum 9. Februar findet auf dem Gelände die dreitägige Möbelmesse statt. Hier können die Kunden in verschiedenen Themenwelten die aktuellsten Wohntrends entdecken. Neben einem großen Sonderverkauf gibt es...
03.01.2019
Die eigene Firma zu gründen ist auch dank der Digitalisierung heute nicht mehr schwer – aber wie geht es dann weiter? Wie kleine und mittelständische Firmen erfolgreich werden, zeigen zwei Jungunternehmer bei einem Vortrag am 26. Januar in der Offenburger Oberrheinhalle.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Digitales

31.01.2019
Digitales
Das Team von Baden Online lädt dazu ein, das traumhafte Winterwunderland und die Heimat mit fotografischem Auge zu betrachten.
31.01.2019
Offenburg
Ein neues Tool macht den Live-Ticker von BO.de künftig noch übersichtlicher. Am Mittwoch war er zum ersten Mal bei der Berichterstattung über den Prozess zum Arztmord in Offenburg im Einsatz. Die Leser werden aktuell über die neuesten Ereignisse informiert – schneller geht es fast nicht.