Digitales

Wo sind die gefährlichsten Schulwege?

Autor: 
Bettina Kühne
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
15. September 2016

Schwierig: Wenn die Bedingungen schlecht sind, birgt der Schulweg viele Risiken. ©dpa

Die Schule hat begonnen, jetzt sind die Straßen wieder voll mit Autos, Mopeds, Radlern und Kindern. Um die schwächsten Verkehrsteilnehmer zu schützen, nämlich die Schulkinder, kontrolliert die Polizei verstärkt. Doch es gibt auch Stellen, an denen es einfach schlecht läuft. Wir wollen von unseren Lesern wissen, wo die neuralgischen Punkte sind: Unter redaktion@bo.de kann man seinen Beitrag per E-Mail senden.

Auch auf Facebook ist die Diskussion bereits in vollem Gange. Dort wird unter anderem die Schutterwälder Straße in Offenburg als Raserstrecke beschrieben: satt 50 fahren die Autos 80, will jemand über den Zebrastreifen, wird ungeduldig gehupt, heißt es. 

- Anzeige -

In Kehl sollen es die Schüler entlang der Bierkellerstraße besonders schwer haben. Der Gehweg ist schmal, die Kinder müssen aufpassen, dass sie nicht von Rückspiegeln gestreift werden – vor allem dann, wenn Mülltonnen ihnen den Weg versperren. Was die Kehler besonders ärgert: Die Stadt ignoriere alle Vorstöße, etwas an der Situation zu ändern. »Die Stadt schaut tatenlos zu, bis ein schwerer Unfall passiert«, heißt es in einer Zuschrift. 
Auch in Oberschopfheim ist man frustriert: In der Schul-straße gibt es trotz 90-Grad-Kurve keinen Gehweg, obwohl die Gemeinde schon mehrfach gebeten worden sei, die Situation zu verbessern. Doch nicht nur viele Autofahrer halten sich nicht an Regeln. In einigen Kommentaren wird bemängelt, dass die Schüler ohne anzuhalten mit ihren Fahrrädern über den Zebrastreifen brettern.

Schlechte Noten gibt es auch für die Eltern. Die »Helikopterlandeplätze« seien die gefährlichsten Stellen am Schulweg, spotten mehrere User. Im Klartext heißt das: Weil einige Eltern ihren Nachwuchs schier bis ins Klassenzimmer chauffieren, wird es vor den Schulen vor lauter kurzzeitparkenden Autos für alle Beteiligten unübersichtlich.

Unter dem Shortlink gibt es weitere Infos, um sich an der Diskussion zu beteiligen: Gesucht werden die gefährlichsten Schulwege.

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeigen
15.02.2019
Bars, Musik, Kostümprämierung
Schon siebenmal fand der Gammlerball in Kehl bislang am Schmutzigen Donnerstag statt. In diesem Jahr ist das anders. Erstmals wird in der Stadthalle am Fasnachtssamstag gefeiert. Neben DJ Vuko sorgen verschiedene Narrenzünfte und die Gammlerbänd Willstätt für die Musik. Mit der Terminänderung aufs...
13.02.2019
Manufaktur für orthopädische Leistungen
Sie tragen uns im Laufe unseres Lebens durchschnittlich 180.000 Kilometer – unsere Füße. FUSS ArT, die Manufaktur für orthopädische Leistungen rund um den Fuß, ist seit Anfang Februar 2019 in der Moltkestraße 30-32 in Offenburg am Start und bietet ihren Kunden ein umfassendes Leistungsspektrum und...
04.02.2019
Offenburg
Das Braun Möbel-Center bietet Wohnmöbel in vielen Formen, Farben und Materialien. Vom 7. bis zum 9. Februar findet auf dem Gelände die dreitägige Möbelmesse statt. Hier können die Kunden in verschiedenen Themenwelten die aktuellsten Wohntrends entdecken. Neben einem großen Sonderverkauf gibt es...
03.01.2019
Die eigene Firma zu gründen ist auch dank der Digitalisierung heute nicht mehr schwer – aber wie geht es dann weiter? Wie kleine und mittelständische Firmen erfolgreich werden, zeigen zwei Jungunternehmer bei einem Vortrag am 26. Januar in der Offenburger Oberrheinhalle.