Digitales

In Deutschland stellte Facebook den Verkauf seiner VR-Brillen ein, nachdem Pläne für eine Zusammenlegung der Oculus-Accounts mit Facebook-Profilen eine Untersuchung auslösten. Foto: Uli Deck/dpa
26.02.2021
«Hey Facebook

Facebook versucht, einen eigenen Sprachassistenten zu etablieren. Zunächst auf den VR-Brillen der Tochterfirma Oculus können Nutzer Funktionen der Software mit dem Weckwort "Hey Facebook" auslösen, wie das Online-Netzwerk in der Nacht zum Freitag ankündigte.

Auf lange Sicht verfolgen die Bonner das Ziel, dass bis 2030 alle Haushalte in Deutschland mit Glasfaser versorgt werden können. Foto: Uwe Anspach/dpa
26.02.2021
Super-Vectoring

Wer einen Internetanschluss von der Telekom hat, der kommt in den meisten Fällen über dünne Kupferkabel ins Netz. Nun steuert der Bonner Konzern um und nimmt ein reines Glasfasernetz in den Fokus.

Die hohe Nachfrage nach Technik für Rechenzentren und Grafikkarten beschert Nvidia einen satten Quartalsabschluss. Foto: Andrea Warnecke/dpa-tmn/dpa
25.02.2021
Umsatzsteigerung

Einige Grafikkarten von Nvidia sind derzeit schwer zu bekommen. Die Firma versucht, gegenzusteuern. Unterdessen läuft auch das Geschäft mit Rechenzentren auf Hochtouren.

Die Zahl der Smartphonenutzer stieg im vergangenen Jahr auf 79 Prozent der Bundesbürger ab 16 Jahren. Foto: Hauke-Christian Dittrich/dpa
25.02.2021
Digitalverband

Die Zahl der Smartphone-Nutzer in Deutschland wächst weiter. Und damit nimmt auch die Bedeutung des mobilen Geräts zu, denn die meisten können sich ein Leben ohne Smartphone gar nicht mehr vorstellen.

Auch untwegs online: Eine junge Frau an einem Busbahnhof. Foto: Marius Becker/dpa
24.02.2021
Studie

Immer mehr Menschen sind laut einer Studie online - sowohl im Privaten als auch im Berufsleben. Aber: Nicht alle profitieren gleichermaßen von der Digitalisierung.

Facebook entschuldigt sich für die Sperrung. Foto: Uli Deck/dpa
24.02.2021
Film über Hanau-Attentat

Nach einer Beschwerde hebt der US-Konzern einen Film des WDR-Nachrichtenmagazins mit dem Titel «Ein Jahr nach dem Attentat von Hanau: Tödliche Versäumnisse?» wieder auf die Plattform.

Facebook hat sich offenbar mit der australischen Regierung geeinigt.
23.02.2021
Australien

Nach tagelangen Verhandlungen mit Facebook hat die australische Regierung offenbar Änderungen an einem geplanten Mediengesetz zugestimmt. Nun sollen Medieninhalte wieder freigegeben werden.

Achim Berg, Präsident Bitkom, spricht bei einer Pressekonferenz. Der Digitalverband Bitkom hat eine deutliche Verbesserung des Corona-Impfmanagements in Deutschland gefordert. Foto: Britta Pedersen/dpa-Zentralbild/dpa
23.02.2021
Corona-Pandemie

Einen Impf-Termin bekommen? Keine leichte Sache. Dabei ließe sich mit digitalen Hilfsmitteln bequem Abhilfe schaffen. Doch dabei hakt es in der High-Tech-Nation Deutschland.

Der Spieleentwickler Epic ist mit dem Versuch gescheitert, seinen App-Store-Streit mit Apple nach Großbritannien zu tragen. Foto: Herwin Bahar/ZUMA Wire/dpa
23.02.2021
Großbritannien

Der Konflikt schwelt seit Monaten - und Epic Games lässt nicht locker. Darf Apple bei In-App-Käufen in Games auf seinen iPhones kräftig mitverdienen? Epic zieht in dem Streit erneut den Kürzeren.

Die neue Spielekonsole Playstation 5 könnte angesichts der Halbleiter-Knappheit noch monatelang schwer zu bekommen sein. Foto: Koji Sasahara/AP/dpa
23.02.2021
Problem Halbleiter

Halbleiter sind aktuell schwer zu bekommen. Das wirkt sich auch auf die Lieferbestände der Playstation 5 von Sony aus. Ist gar das Weihnachtsgeschäft in Gefahr?

Der Europäische Rechnungshof bemängelt, dass in der EU zu wenig für digitale Fähigkeiten von Erwachsenen getan wird. Foto: Felix Kästle/dpa
23.02.2021
Analyse

Wie finde ich bestimmte Informationen im Netz - und sind die auch seriös? Erschreckend viele Menschen in Deutschland sind mit solchen Fragen überfordert, bemängelt der Europäische Rechnungshof.

Whatsapp sorgt mit seinen neuen Nutzungsbedingungen für Aufsehen.
22.02.2021
Neue Nutzungsbedingungen bei Whatsapp

Die neuen Nutzungsbedingungen bei Whatsapp haben zu Beginn des Jahres weltweit für viel Kritik gesorgt. Das Unternehmen hat den Stichtag daher bereits in den Mai verlegt – und scheint nun erneut etwas nachzugeben.

App des Musikdienstes Spotify. Der Musikstreaming-Marktführer baut seine Podcast-Offensive mit zwölf neuen Titeln in deutscher Sprache aus. Foto: Fabian Sommer/dpa
22.02.2021
Musikstreaming

Gründer und Chef Daniel Ek will die führende Position beim Musikstreaming nutzen, um Spotify zur Nummer eins bei Audioinhalten aller Art zu machen. Dafür investiert er auch massiv in Podcasts.

Auf Youtube eingestellte Videos, etwa von der "Jerusalema-Challenge", können teuer werden. Foto: Monika Skolimowska/dpa-Zentralbild/dpa
21.02.2021
Urheberrecht

Die «Jerusalema-Challenge» sollte in der Corona-Krise eigentlich die Stimmung aufhellen. Doch viele Teilnehmer des Tanzwettbewerbs bekamen stattdessen eine Rechnung ins Haus.

Ein bewaffneter Soldat in einem Militärfahrzeug in Mandalay. Foto: Kaung Zaw Hein/SOPA Images via ZUMA Wire/dpa
21.02.2021
Proteste

Die Proteste gegen den Militärputsch in Myanmar halten an. Nachdem Sicherheitskräfte auf Demonstranten geschossen und mehrere Menschen getötet haben, reagiert nun die Plattform Facebook.

Ein Gutachten sieht einen möglichen Verstoß gegen die Pressefreiheit in der Kooperation der Bundesregierung mit Google bei Gesundheits-Informationen. Foto: Matt Rourke/dpa
19.02.2021
Gesundheitsportal

Die Bundesregierung will zusammen mit Google verlässliche Gesundheits-Informationen aus seriösen Quellen besser im Netz sichtbar machen. Verstößt das möglicherweise gegen die Pressefreieheit?

Emojis machen Textnachrichten bunter und helfen dabei, Gefühle zu übermitteln. Bald soll es noch mehr von ihnen geben.
19.02.2021
iOS 14.5

Mit dem neuen iOS-Update soll die Emoji-Welt noch vielfältiger werden. Mehr Gefühle, mehr Diversität und auch die Corona-Pandemie werden mit den neuen Symbolen und Gesichtern repräsentiert.

Als Reaktion auf ein geplantes neues Mediengesetz blockiert Facebook das Teilen von Nachrichteninhalten auf seiner Plattform in Australien. Foto: Dominic Lipinski/PA Wire/dpa
18.02.2021
Streit um Gesetzesvorhaben

Australien will, dass Facebook, Google und Co. künftig örtliche Medien bezahlen, wenn sie deren Inhalte verbreiten. Die Konzerne halten das für nicht umsetzbar - und Facebook zieht erste Konsequenzen.

Ein junger Mann, der ein Headset trägt, nimmt an einer Videokonferenz teil. Foto: Sebastian Gollnow/dpa
18.02.2021
Datenverkehr

Im Lockdown steigt der Datenverkehr enorm an. Und damit rückt auch der CO2-Ausstoß durch Videokonferenzen, Streaming und Co. in den Fokus. Forscherinnen erklären, wie man gegensteuern kann.

Der dreifache Oscar-Preisträger James Cameron hat das Unternehmen Digital Domain 1993 gegründet. Foto: -/epa/dpa
18.02.2021
Digital Domain

Eine Unternehmen für Spezialeffekte aus Hollywood will seine Technik für Kinofilme künftig dazu nutzen, unterhaltende E-Learning-Angebote zu schaffen.

Die deutsche Wirtschaft sollte mehr Eigenständigkeit entwickeln, fordert Bitkom-Präsident Achim Berg. Foto: Britta Pedersen/dpa-Zentralbild/dpa
18.02.2021
Digitale Technologien

Der Chipmangel trifft nicht nur die Automobilindustrie hart. Auch andere Branchen suchen händeringend nach Halbleitern. Andere Digital-Produkte sind besser verfügbar. Doch viele deutsche Unternehmen sehen auch hier gefährliche Abhängigkeiten.