Digitales

15.09.2016
Digitales

Die meisten Nutzer haben sich damit abgefunden, dass Programme alles kontrollieren und ein regelmäßiges Update brauchen. Aber eine Gruppe hält dagegen: Freie Software OG. Jeden ersten Mittwoch im Monat treffen sich in Offenburg Leute, die ihre Daten schützen und ihre Programme frei wählen wollen...

15.09.2016
Digitales

Die Schule hat begonnen, jetzt sind die Straßen wieder voll mit Autos, Mopeds, Radlern und Kindern. Um die schwächsten Verkehrsteilnehmer zu schützen, nämlich die Schulkinder, kontrolliert die Polizei verstärkt. Doch es gibt auch Stellen, an denen es einfach schlecht läuft. Wir wollen von...

08.09.2016
Digitales

Was lesen eigentlich die anderen? Diese Neugierde wird zunehmend differenzierter gestillt: Über »Social Reading« erfährt man, was andere Nutzer oder Freunde lesen. Diese Möglichkeiten werden beständig verbessert – auch mit Hilfe der Leser selbst. 
 

08.09.2016
Digitales

Kaum brüstete sich WhatsApp damit, dass die Daten aus seinen Chats immer schön verschlüsselt versandt werden, sollen jetzt doch Hinweise an den Mutterkonzern »Facebook« geliefert werden. Es ist zwar nur die Handynummer, aber sie soll dazu dienen, dass es zu einem Datenaustausch kommt. Das...

02.09.2016
Baden Online - Wir im Netz

Und wieder was Neues: Es wird gejodelt. »Jodel« heißt eine App für Smartphones, die ausschließlich regional genutzt wird: Alle Nutzer, die sich im Umkreis von zehn Kilometern aufhalten, bekommen die Nachrichten oder Bilder über die Applikation. 

Zaubern so manches Mal ein Lächelns ins Gesicht: Irrläufer, die beim BO-WhatsApp-Service landen.
31.08.2016
Sommerhitparade

Oft merkt man es erst, wenn der »Senden«-Buttons bereits gedrückt wurde: Die Botschaft via WhatsApp oder SMS erreicht gerade den Falschen. Im WhatsApp-Service der Mittelbadischen Presse sind so viele Irrläufer eingetrudelt. 

Die IFA empfiehlt, öffentliche Verkehrsmittel zur Anreise zu nutzen, da nur wenige Parkplätze zur Verfügung stehen.
30.08.2016
Berlin

Die wichtigsten Besucher-Informationen zur diesjährigen Elektronikmesse IFA in Berlin:

25.08.2016
Digitales

Auf der Spielemesse Gamescom war Michael Mack vom Europa-Park als Gastredner zum Thema »Virtual Reality« (VR) auf dem Podium: Die virtuelle Realität wird sich noch mehr verbreiten, ist er überzeugt. 
 

25.08.2016
Digitales

Ein Passwort allein genügt heute nicht mehr, um sich vor Hackern und Datendieben zu schützen. Sicherer unterwegs ist man im Netz mit einer Zweifaktor-Authentifizierung (2FA). Davon spricht man, wenn man beim Einloggen zum Cloudspeicher oder E-Mail-Konto oder zum Bestätigen einer Überweisung beim...

18.08.2016
Offenburg

Endlich ist es so weit: Das Schwarzwaldradio ist ab September im bundesweiten Digitalradio zu empfangen. Die Übertragung weiterer Plattformlizenzen ermöglicht es dem Ferienradio, Menschen in ganz Deutschland mit seinem positiven Programm anzusprechen.
 

11.08.2016
Digitales

 »Ein Unternehmen, das nicht Olympia-Partner ist, darf sich nicht mit Olympia in Verbindung bringen«, zwitscherte jüngst der Deutsche Olympische Sportbund (DOSB). Er warnt Unternehmen, die Hashtags #Rio 2016 oder #Olympia zu nutzen – dies dürften nur offizielle Partner tun. Damit will der DOSB...

11.08.2016
Digitales

Seit Monatsbeginn herrscht Router-Freiheit: Aufgrund eines neuen Gesetzes müssen Provider nun jeden Router direkt an der Anschlussbuchse dulden, egal ob das Internet über Kabel, DSL, Glasfaser oder eine andere Technologie ins Haus kommt. 
Damit das gewährleistet ist, müssen die Anbieter...

04.08.2016
Digitales

Es ist die Parallelwelt des Internets: das Darknet, das Marktplätze für Drogen, Waffen und sogar Auftragsmorde anbietet, aber über die üblichen Browser nicht zugänglich ist. Nutzer verschaffen sich über diese Plattform illegale Dinge weitgehend anonym.

Der Kurs der Digitalwährung Bitcoin hat sich nach dem Einbruch weider gefangen.
04.08.2016
Hongkong

Der freie Fall der Digitalwährung Bitcoin nach dem Einbruch in die Tauschbörse Bitfinex ist vorerst gestoppt. Am Donnerstagvormittag pendelte sich der Umtauschkurs bei rund 520 Euro ein.

28.07.2016
Digitales

Manchmal fehlen die Worte: Dann ist es gut, wenn es einen Platz gibt, an dem man sich ohne großes Reden verständigen kann. Eine solche Möglichkeit bietet trauer.bo.de. Das Onlineportal unterstützt alle, die einen Verstorbenen betrauern.
 

28.07.2016
Digitales

Die Monsterjagd nimmt kein Ende: Es spielen  so viele Jugendliche und junge Erwachsene Pokémon Go, dass immer wieder der Server lahmliegt. Kein Wunder, dass sich die Spieler zunehmend nachts auf die Piste wagen. Und weil so ein Abendteuer in den Straßen der Stadt nicht immer ruhig abläuft, rufen...

Blackberry will mit besonders sicheren Android-Smartphones auch in Unternehmen und Behörden punkten.
27.07.2016
Waterloo

Der schwächelnde Smartphone-Pionier Blackberry will seine Marktposition mit einem günstigeren Android-Telefon verbessern. Blackberry kündigte am späten Dienstag das Modell DTEK50 an, das zum Start 339 Euro kostet.

Bill Gates bei der Internationalen Auds-Konferenz im südafrikanischen Durban.
27.07.2016
New York

Microsoft-Mitgründer Bill Gates (60) ist beim Hype um das Handy-Spiel «Pokémon Go» noch nicht dabei. Er habe die App, mit der Smartphone-Nutzer kleine bunte Monster in ihrer Umgebung sammeln, noch nicht ausprobiert, sagte Gates im Interview mit der Deutschen Presse-Agentur.

«Pokémon Go» erreicht nun Japan: Angesichts von Berichten aus dem Ausland, wo es bereits mehrere Unfälle mit unaufmerksamen «Pokémon»-Spielern gab, rief die japanische Regierung die eigene Bevölkerung zu erhöhter Vorsicht auf.
22.07.2016
Tokio

Das Smartphone-Spiele «Pokémon Go» ist am Freitag auch in Japan, dem Geburtsland der Pokémon-Monster, an den Start gegangen. Zuvor war die App bereits in rund 30 anderen Ländern veröffentlicht worden und hatte einen wahren Hype ausgelöst.

21.07.2016
In eigener Sache

Anpfiff für das neue Portal: fussball.bo.de ist seit Montag online. Portalmanager Sebastian Schaller freut sich über die positiven Rückmeldungen zum neuen Angebot.
 

Pokemon-Spiel auf dem Smartphone:  Bisher sperrte sich Nintendo gegen den Sprung auf Mobiltelefone und brachte seine Spiele nur für die eigenen Konsolen heraus.
18.07.2016
Tokio/Berlin

Noch nie zuvor hat eine Smartphone-App so schnell Börsenwert geschaffen. In weniger als zwei Wochen seit dem Start des Spiels «Pokémon Go» hat sich der Aktienkurs der japanischen Spiele-Anbieter Nintendo nahezu verdoppelt.