Klimademo

Fridays for Future: 300 Teilnehmer in Offenburg

dpa/ba/as
Lesezeit < 1 Minute
Jetzt Artikel teilen:
29. November 2019

Klimademo in Offenburg. ©Archivfoto: Ulrich Marx

Ein Jahr nach Beginn der Klimademonstrationen im Südwesten sind am Freitag wieder Tausende Schüler und Jugendliche im ganzen Land auf die Straße gegangen. In Offenburg war das Interesse aber etwas verhalten.

Tausende Menschen sind am Freitag in Freiburg zu einem Demonstrationszug für besseren Klimaschutz zusammengekommen. Vom Platz der Alten Synagoge aus zogen nach Schätzungen der Polizei rund 8500 Menschen durch die Innenstadt. Demonstrationen im Rahmen eines vom Bündnis Fridays for Future ausgerufenen globalen «Klimastreiks» waren auch in anderen Städten Baden-Württembergs und in ganz Deutschland geplant.

In Offenburg war das Interesse etwas verhalten. Der Polizei wurden bis zu 300 Teilnehmer einer Kundgebung auf dem Fischmarkt gemeldet. Der Veranstalter spricht hingegen von etwa 600 Teilnehmern.

Zu Demonstrationen riefen die Klimaaktivisten unter anderem in der Landeshauptstadt auf sowie in Baden-Baden, Ulm, Überlingen, Geislingen an der Steige und Schorndorf. Eine zentrale Kundgebung sollte um 13.30 Uhr vor dem Hauptbahnhof in Stuttgart stattfinden.

- Anzeige -

Anlass ist UN-Klimakonferenz

Bundesweit wurden Zehntausende Teilnehmer an den Klimademos erwartet. Anlass für die Proteste ist die UN-Klimakonferenz, die am Montag in Madrid beginnt. Im Vorfeld des Treffens hatten Vertreter von Fridays for Future der Bundesregierung Untätigkeit vorgeworfen.

Die Aktivisten sprechen zwar von «Streiks». In Deutschland gibt es ein Streikrecht aber nur im Rahmen von Tarifauseinandersetzungen.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • Das gediegene neue Corporate Design von Sport Kuhn spiegelt sich auch in der Fassadengestaltung wider.  
    vor 18 Stunden
    Sport Kuhn: Führungstrio geht mit Drive in die Zukunft
    Seit vergangenem Sommer steht die vierte Generation bei Sport Kuhn in Offenburg an der Spitze und hat in den wenigen Monaten viele Änderungen angestoßen. Immer im Mittelpunkt: der Kunde.
  • Finanz- und Versicherungsmakler Tino Weissenrieder betreut mit dem Team der "W&amp;K Wirtschaftsberatung" in Lahr einen bundesweiten Kundenstamm.
    vor 18 Stunden
    Rundum beraten: W&K Wirtschaftsberatung Tino Weissenrieder
    In Unternehmen werden viele Entscheidungen getroffen – strategische, finanzielle und technologische. Doch wer stellt die Weichen für die Zukunft der Unternehmer? Die "W&K Wirtschaftsberatung" Tino Weissenrieder hilft mit Kompetenz und Erfahrung weiter.
  • Das Geheimnis des Erfolgs ist der große Zusammenhalt der Familie. Jeder bringt sich mit seinen Erfahrungen und Talenten ein (von links): Erika und Erhard, Brigitte und Hubert Benz sowie Anja Vetter und Alexander Benz mit ihrem kleinen Lukas. 
    29.04.2024
    Top-Life Gesundheitszentrum: Alle Altersgruppen willkommen!
    Das Top-Life Gesundheitszentrum in Berghaupten feiert in diesem Jahr ein außergewöhnliches Firmen-Jubiläum. Es basiert auf dem Alter aller sieben Familienmitglieder, die zum Erfolg des Unternehmens beitragen.
  • Physiotherapeutin Luise Wolf schätzt die Zusammenarbeit und innovativen Ansätze bei ihrem Arbeitgeber. 
    22.04.2024
    Top-Life Berghaupten: Hier steht der Mensch im Mittelpunkt
    Das Gesundheitszentrum Top-Life in Berghaupten bietet ein Komplettpaket rund um Gesunderhaltung, Rehabilitation, Prävention und Wellness. Physiotherapeutin Luise Wolf ist Teil des motivierten Teams und gibt im Interview Einblick in ihre abwechslungsreiche Arbeit.