Freiburg

Gericht verkündet Urteil im Freiburger Missbrauchsprozess

Autor: 
dpa
Lesezeit < 1 Minute
Jetzt Artikel teilen:
16. Mai 2018
In dem Fall des jahrelangen Missbrauches eines Kindes fällt im Landgericht Freiburg ein erstes Urteil.

In dem Fall des jahrelangen Missbrauches eines Kindes fällt im Landgericht Freiburg ein erstes Urteil. ©dpa - Patrick Seeger

Im Prozess um den jahrelangen Missbrauch eines Kindes bei Freiburg will das Landgericht am heutigen Nachtmittag ein Urteil verkünden. Angeklagt ist ein 50 Jahre alter Soldat der Bundeswehr.

Der Deutsche hat gestanden, den aus Staufen stammenden Jungen im vergangenen Jahr zweimal vergewaltigt und dafür Geld gezahlt zu haben. Die Plädoyers wurden am Dienstag gehalten. Die Staatsanwältin forderte zwölf Jahre Haft und anschließende Sicherungsverwahrung, der Verteidiger vier Jahre Haft ohne Sicherungsverwahrung.

Die Anwältin der Nebenklage, die das Opfer vertritt, plädierte auf elf Jahre Gefängnis, Sicherungsverwahrung und 12.500 Euro Schmerzensgeld.

- Anzeige -

Der Junge war mehr als zwei Jahre per Internet Männern gegen Geld für Vergewaltigungen überlassen worden. Es ist in Freiburg der zweite von mehreren Prozessen, weitere folgen. In dem Missbrauchsfall gibt es insgesamt acht Verdächtige.Pressemitteilungen des Gerichts zu den Prozessen

Pressemitteilung der Polizei vom 11.1.

Zweite Pressemitteilung der Polizei vom 11.1.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Nachrichten

Israels Ministerpräsident Netanjahu will mit einer ranghohen russischen Delegation über die Lage in Syrien sprechen.
Jerusalem
vor 5 Minuten
Israels Ministerpräsident Benjamin Netanjahu trifft an diesem Montag überraschend eine ranghohe russische Delegation zu Gesprächen über die aktuelle Lage in Syrien.
Syrische Flüchtlinge warten darauf in Beirut, sich beim UNHCR-Flüchtlingskommissariat der Vereinten Nationen zu registrieren.
Arsal
vor 1 Stunde
Laila lacht, und es sieht wirklich so aus, als komme es von Herzen. An diesem Montag kehren die junge Frau mit Kopftuch und ihre Familie endlich nach Hause zurück, in die syrische Kleinstadt Flita auf der anderen Seite der Berge hinter ihr, zusammen mit mehr als 800 anderen Flüchtlingen.
Erzieherinnen richten die Räume zur Eröffnung des neuen christlich-muslimischen Kindergarten «Abrahams Kinder» in Gifhorn ein.
Gifhorn
vor 1 Stunde
Die kleinen Bettchen sind schon aufgebaut, Maler bringen noch etwas Farbe an die Wand. Im niedersächsischen Gifhorn laufen die letzten Vorbereitungen: Im August eröffnet dort eine «Zwei-Religionen-Kita», in der Kinder christlichen und muslimischen Glaubens gemeinsam betreut werden.
DFB-Teammanager Oliver Bierhoff (l) tröstet Mesut Özil nach der WM-Niederlage gegen Mexiko.
Berlin
vor 1 Stunde
Der Rücktritt von Weltmeister Mesut Özil aus der Fußball-Nationalelf ist der vorläufige Höhepunkt einer monatelangen Debatte.
Ein Stethoskop liegt neben einem Laptop.
Berlin
vor 1 Stunde
Angesichts von Plänen für eine elektronische Patientenakte auch auf Handys und Tablets pochen Ärzte auf Einhaltung des Datenschutzes.
Ein ausgebrannter Wald im Bezirk Ljusdal. Über Schwedens Wäldern liegt weiter dichter Qualm.
Stockholm
vor 2 Stunden
Die Zahl der Waldbrände in Schweden ist deutlich zurückgegangen - die vier größten wenige Hundert Kilometer nördlich von Stockholm wüten allerdings weiter. Am Montagmorgen meldete die Notrufzentrale noch 27 Feuer im ganzen Land.
Waldemar Hartmann berichtete jahrzehntelang für die ARD über die deutsche Nationalmannschaft.
Interview
vor 3 Stunden
Sportreporter-Legende Waldemar „Waldi“ Hartmann (70) hat kein Verständnis für Mesut Özil. Gleichwohl habe auch DFB-Präsident Reinhard Grindel in der Affäre viele Fehler gemacht, so Hartmann im Gespräch mit unserer Redaktion.
Brandspuren sind nach dem Angriff auf zwei Obdachlose am Cajamarcaplatz am S-Bahnhof Schöneweide am abgesperrten Tatort zu sehen.
Berlin
vor 5 Stunden
Zwei Obdachlose sind in Berlin von einem Unbekannten mit einer Flüssigkeit übergossen und angezündet worden. Die 47 und 62 Jahre alten Männer erlitten bei der Attacke in der Nacht zum Montag am S-Bahnhof Schöneweide schwere Brandverletzungen, wie die Polizei am Montag mitteilte. Sie wurden in ein...
In der kanadischen Großstadt Toronto sind mehrere Menschen durch Schüsse auf einer belebten Straße verletzt worden.
Toronto
vor 5 Stunden
In der kanadischen Großstadt Toronto sind am späten Sonntagabend (Ortszeit) mindestens neun Menschen durch Schüsse verletzt worden. Der Schütze sei tot, teilte die Polizei der Millionenmetropole auf Twitter mit.
Bockkäfer werden im Entomologischen Verein Krefeld auf Nadeln fixiert.
Berlin
vor 5 Stunden
Auch in der Politik gibt es Moden. Der Schutz der Bienen etwa, er liegt der Bundesregierung «besonders am Herzen» - so steht es im Koalitionsvertrag.
Ein Küstenschutzboot für Saudi-Arabien wird im Hafen Mukran auf ein Transportschiff verladen.
Berlin
vor 5 Stunden
Die neue Bundesregierung hat die Rüstungsexporte nach Saudi-Arabien und in die Türkei in den ersten Monaten ihrer Amtszeit fast ganz gestoppt.
Der iranische Präsident Hassan Ruhani hat im Konflikt mit den USA den Ton verschärft.
Washington
vor 5 Stunden
US-Präsident Donald Trump und sein iranischer Amtskollege Hassan Ruhani haben sich mit harschen Worten gegenseitig vor neuen Drohungen gewarnt.