Ursache noch unklar

Hochhausbrand in Meerbusch - ein Toter und sieben Verletzte

Autor: 
dpa
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
01. August 2020
Bei den Löscharbeiten hat die Feuerwehr einen leblosen Menschen gefunden. Foto: David Young/dpa

Bei den Löscharbeiten hat die Feuerwehr einen leblosen Menschen gefunden. Foto: David Young/dpa ©Foto: dpa

Ein Feuer wütet am frühen Morgen in Meerbusch in einem Hochhaus. Eine Frau kommt ums Leben. Die Flammen breiten sich über einen Balkon weiter aus.

Meerbusch - Bei einem Brand in einem Hochhaus in Meerbusch nahe Düsseldorf ist eine Frau ums Leben gekommen.

Sieben weitere Bewohner seien ins Krankenhaus gebracht worden. Darunter sei eine Person schwer verletzt, schwebe aber nicht in Lebensgefahr, sagte eine Sprecherin der Polizei im Rhein-Kreis Neuss am Samstag.

Das Feuer sei am frühen Morgen in der sechsten Etage ausgebrochen. Die betroffene Wohnung brannte aus. Die Flammen griffen über den Balkon auch in die siebte Etage über.

- Anzeige -

Die Feuerwehr war bei ihrem Einsatz in dem achtgeschossigen Haus auf eine leblose Person gestoßen. Zunächst war nicht klar, ob es sich um einen Mann oder um eine Frau handelte. Erst war von zwölf Verletzten die Rede. Die Polizei sprach später von sieben Verletzten, die in einer Klinik behandelt werden müssten. Es handele sich bei allen um erwachsene Hausbewohner, keine Kinder.

Das Ordnungsamt der Stadt habe sechs Wohnungen für unbewohnbar erklärt, ergänzte die Polizei-Sprecherin. Die Bewohner der anderen Einheiten könnten ihre Zimmer wieder beziehen.

Stunden nach dem Ausbruch war noch unklar, wie es zu dem Feuer kommen konnte. Man habe die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen, sagte die Sprecherin. Zur Schadenshöhe seien noch keine Angaben möglich. Die Feuerwehr war nach eigenen Angaben mit vier Löschzügen vor Ort.

© dpa-infocom, dpa:200801-99-06123/2

Weitere Artikel aus der Kategorie: Nachrichten

12.08.2020
Nachrichten
Eine 76-jährige Frau ist vom Strafgericht Basel wegen Mordes an einem sieben Jahre alten Schüler verurteilt worden. Die Seniorin erhielt wegen Schuldunfähigkeit aber keine Haftstrafe, vielmehr wurde eine Verwahrung angeordnet.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • Das Einrichtungshaus mitten in der Stadt: Möbel Seifert bietet nach einem Sortimentsumbau eine große Auswahl an Küchen-, Wohn- und Esszimmer Möbel an.
    11.08.2020
    Möbel Seifert bietet nach Sortimentsumbau noch mehr Auswahl
    Möbel Seifert, das Möbel- und Einrichtungshaus im Herzen Acherns, kann auf über eine 133-jährige erfolgreiche Firmengeschichte zurückblicken. Das Familienunternehmen bietet auf fünf Etagen und einem Sortimentswechsel jede Menge tolle Angebote namhafter Möbelmarken zu überraschend günstigen Preisen.
  • Das Schlafzimmer als Wohlfühlort: Der D&K Sonderposten Großhandel in Gengenbach hat alles rund um den gesunden Schlaf im Sortiment.
    10.08.2020
    Himmlisch schlafen mit dem D&K Sonderposten Großhandel in Gengenbach
    Eine qualitativ hochwertige Matratze ist die beste Basis für erholsamen Schlaf. Und die muss nicht teuer sein: Diesen Beweis tritt der D&K Sonderposten Großhandel in Gengenbach an. Er präsentiert aktuell noch auf 120 Quadratmetern, ab August auf rund 500 Quadratmetern, alle Arten von Matratzen...
  • 07.08.2020
    Auf dem Gelände der Möbelschau Offenburg hat am Mittwoch der erste Outdoor-Funpark im Raum Offenburg eröffnet. Auf über 1000 Quadratmetern Fläche können sich Besucher auspowern.
  • Die Bereiche JOOP! LIVING ROOM, DINING ROOM, BEDROOM und BATHROOM sprechen dieselbe Designsprache und verschmelzen perfekt zu harmonischen Wohnwelten.
    23.07.2020
    Premium-Kollektion bei Möbel RiVo
    Möbel RiVo ist eine der führenden Adressen für anspruchsvolles Einrichten in der Region. Das Möbelhaus in Achern-Fautenbach steht seit mehr als 40 Jahren für geschmackvolles Wohnen und ist Partner ausgewählter Marken. So zählt Möbel RiVo zum exklusiven Kreis an Möbelhäusern in Deutschland, der die...