Nachrichten

Lotto-Gesellschaft will online stärker mitmischen

Autor: 
Arnold Rieger
Lesezeit 4 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
27. Januar 2020

©dpa

Warum das Geschäft anderen überlassen? Wenn Glücksspiel ab 2021 in Deutschland auch online erlaubt sein wird, will Toto-Lotto zumindest beim Automatenspiel mitmischen.

Die Staatliche Lotto-Gesellschaft will die jüngste Einigung der Bundesländer auf einen neuen Glücksspielstaatsvertrag aktiv nutzen und ab Mitte kommenden Jahres virtuelle Automatenspiele im Internet anbieten. Dies sagte Geschäftsführer Georg Wacker .

Schon seit geraumer Zeit lässt der frühere CDU-Staatssekretär in seinem Haus Vorbereitungen treffen für den Fall, dass die Politik die rechtlichen Grundlagen für Online-Glücksspiel schafft. „Es geht nicht um Wachstum um jeden Preis, aber wir sehen uns in der Pflicht, auch auf diesem Feld eine Art Grundversorgung anzubieten, die dem Gemeinwohl und Spielerschutz verpflichtet ist“, so der frühere CDU-Staatssekretär im Kultusministerium.

Außerdem sei das Geschäft in den klassischen Annahmestellen - davon gibt es noch rund 3100 im Land - mittelfristig rückläufig. Mit dem Online-Glücksspiel, für das bisher nur Schleswig-Holstein Lizenzen vergibt, lasse sich dieser Rückgang kompensieren. Bereits jetzt verfüge die Toto-Lotto GmbH über rund 300 000 registrierte Kunden im Online-Bereich. Tendenz: wachsend.

Viele illegale Anbieter

Wacker verweist auf die große Zahl von illegalen Anbietern im Internet, die allein im vergangenen Jahr deutschlandweit rund 2,6 Milliarden Euro an Bruttospielerträgen verbucht hätten. Diese hätten wegen ihres großen Kundenstamms zwar einen Startvorteil, doch könne die Staatliche Toto-Lotto GmbH ihr Renommee, hohe Sicherheitsstandards, Spielerschutz und modernste Technik dagegensetzen.

Bis zum Sommer 2021, wenn die neue rechtliche Grundlage trägt, soll in der Lotto-Zentrale in der Stuttgarter Nordbahnhofstraße auch die Computertechnik so weit sein, dass man schnell auf neue Trends reagieren kann. Wacker: „Nur wir können den bisher illegalen Anbietern wirklich Konkurrenz machen.“ Deshalb sei es wichtig, dass auch die Toto-Lotto GmbH als seriöser staatlicher Anbieter ins Internet könne.

- Anzeige -

Technisch sieht Wacker sein Haus in der Lage, alle drei der künftig legalen Online-Spiele anzubieten: Casinos (etwa Roulette), Poker sowie Automatenspiele. Der neue Staatsvertrag schreibe jedoch vor, dass nicht derselbe Anbieter mit allen drei Produkten auf den Markt gehe. Außerdem sei dies wirtschaftlich nicht sinnvoll. Roulette oder Poker will Wacker also seinen Kollegen von der Staatlichen Spielbank überlassen: „Es wäre klug, wenn sich jeder auf seine Stärken konzentriert.“

„Erst in Gedanken durchspielen“

Baden-Württembergs Spielbank-Chef Otto Wulferding zögert allerdings noch, ins Online-Geschäft einzusteigen: „Wir können uns das vorstellen, wollen das aber erst einmal in Gedanken durchspielen.“ Er freue sich zwar, dass die Politik eine Einigung erzielt habe, wolle aber zunächst die genauen Bedingungen erfahren, um das Ganze wirtschaftlich bewerten zu können.

Ob das geordnete Online-Glücksspiel tatsächlich solche Zocker anlockt, die bisher bei illegalen Anbietern gespielt haben, ist unter Experten umstritten. Immerhin ist eine Registrierung Pflicht. Außerdem sollen zum Schutz vor den finanziellen Folgen die Einzahlungen limitiert werden: 1000 Euro pro Monat. Gerade für Casino-Fans sei dieser Betrag kaum attraktiv, glaubt Wulferding. Der sei eher für das „kleine Glück“ gedacht, also für das Automatenspiel. Dennoch glaubt auch der Stuttgarter Spielbank-Chef: „Wir müssen den Illegalen etwas Legales entgegensetzen.“ In anderen Ländern, etwa Dänemark, zeige sich, dass das funktioniere.

Reform soll kommen

Die Chefs der Staatskanzleien der 16 Bundesländer hatten sich in der vergangenen Woche nach langen Verhandlungen auf eine Reform des deutschen Glücksspielmarktes geeinigt. Der rund 70 Seiten lange Anhörungsentwurf des Staatsvertrags soll nun im Februar in die mündliche Anhörung gehen, ehe sich Anfang März die Ministerpräsidentenkonferenz damit befasst. „Wir gehen davon aus, dass es keine wesentlichen Änderungen mehr geben wird“, sagt Wacker. Wenn alle 16 Landtage zugestimmt haben, kann der Vertrag Ende Juni 2021 in Kraft treten.

Schon im kommenden März will die Toto-Lotto GmbH Rubbellose online anbieten. Das Innenministerium als Aufsichtsbehörde habe dafür jetzt eine Ausnahmegenehmigung erteilt, sagte Wacker. Denn auch andere Länder hätten diese Lose im Angebot. Bislang mache der Online-Umsatz gerade einmal 15 Prozent aus. Wacker: „Da haben wir noch Luft nach oben.“

Weitere Artikel aus der Kategorie: Nachrichten

vor 16 Stunden
Nachrichten
Tagelang haben zwölf Laienrichter beraten, um zu einem einstimmigen Urteil über Harvey Weinstein zu kommen. Sie sprechen den einstigen Hollywood-Mogul im Vergewaltigungsprozess nun schuldig - allerdings nicht in allen Anklagepunkten.
vor 18 Stunden
Freiburg
Alarmiert wegen lauter Schreie aus einem Auto ist die Polizei am Wochenende in die Freiburger Altstadt ausgerückt – und fand ein Elternpaar mit einem neugeborenen Jungen vor.
vor 18 Stunden
Nachrichten
Während des Rosenmontagsumzugs fährt ein Auto im nordhessischen Volkmarsen in eine Menschenmenge. Mehrere Menschen werden verletzt. Hinweise auf eine politisch motivierte Straftat lagen aber nicht vor.
20.02.2020
Nachrichten
Ein Jugendbetreuer des Technischen Hilfswerks (THW) hat nach Angaben der Staatsanwaltschaft Baden-Baden den Missbrauch von mehreren Kindern im Juli 2019 gestanden. Nach Ermittlungen erhebt die Staatsanwaltschaft nun Anklage. 
18.02.2020
Landgericht Freiburg
Ein früherer Gruppenleiter von Pfadfindern in Staufen bei Freiburg soll sich jahrelang an vier Jungen vergangen haben. Er soll nun achteinhalb Jahre in Haft, fordert die Staatsanwaltschaft. Zudem verlangt sie Sicherungsverwahrung.
17.02.2020
Straßburg setzt aufs Deutschlernen
Mit der Nominierung von Élisabeth Laporte als neue Leiterin hat das Straßburger Schulamt ein klares Zeichen über den Rhein gesendet. Was hat die Westfranzösin in Straßburg vor? Und wie könnte auch die Ortenau davon profitieren?
17.02.2020
Schramberg
Damit hatte die Polizei nicht gerechnet, als sie um vier Uhr morgens auf einer Streife in Schramberg-Sulgen in der Nacht auf Sonntag einen Unbekannten in der Grund- und Werkrealschule sah. Die Beamten gingen davon aus, dass es sich um diese Uhrzeit nur um einen Einbrecher handeln konnte. Falsch...
17.02.2020
Nachrichten
Die Zahl der durch Zeckenstiche übertragenen FSME-Erkrankungen ist zwar gesunken. Entwarnung geben die Experten trotzdem nicht - das Risiko bleibe groß. Und es werde nicht genug geimpft.
15.02.2020
Nachrichten
Mit mehr als neun Millionen Flugpassagieren hat der trinationale EuroAirport Basel-Mulhouse (EAP) im 2019 das neunte Jahr in Folge einen neuen Rekord aufgestellt. Die beliebtesten Flugverbindungen waren London, Amsterdam und Berlin.
13.02.2020
Zwischen Gundelfingen und Emmendingen
Die Polizei sucht nach einer gefährlichen Geisterfahrt auf der B3 zwischen Gundelfingen und Emmendingen am Donnerstagmorgen Zeugen. Mehrere Autos mussten ausweichen.
12.02.2020
Nachrichten
Der erste Kandidat wagt sich aus der Deckung: Friedrich Merz will CDU-Chef werden. Und auch Gesundheitsminister Jens Spahn zeigt sich bereit, Verantwortung zu übernehmen. Was macht Armin Laschet?
12.02.2020
Nachrichten
Nach dem gewaltsamen Tod eines 24 Jahre alten Mannes in Freiburg beginnt am 2. März vor dem dortigen Landgericht der Mordprozess gegen einen 33-Jährigen

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • Paaaaaarty! Kehl Marketing lädt auf den Fasentssamstag zum Gammlerball in die Stadthalle ein.
    14.02.2020
    Feiern, tanzen, Freunde treffen
    In Kehl bleibt es beim närrischen „Gammeln“ am Fasentssamstag – die Terminverschiebung vom Schmutzigen auf den Fasentssamstag vergangenes Jahr hat sich bewährt: Diesmal steigt die Riesenfete am 22. Februar. Saalöffnung ist um 19 Uhr. 
  • 14.02.2020
    Achern
    Kaminöfen spenden nicht nur wohltuende Wärme, sondern verwandeln das Wohnzimmer auch in einen gemütlichen und romantischen Ort. Bei Süd-West-Kachelofenbau in Achern wird der Kunde vom ersten Treffen bis zur Fertigstellung des Traumofens bestens betreut. 
  • Hauskauf ist Vertrauenssache: Mit einem guten Makler kommen nicht nur Familien in die eigenen vier Wände.
    11.02.2020
    Mit dem Makler auf der sicheren Seite
    Standort, Zustand, reelle Bewertung, Verkaufsstrategie, Expose, Verkaufsverhandlung und Notartermin – auch wenn der Markt für gebrauche Immobilien seit Jahren enorm in Bewegung ist, die Preise auch hier klettern, kann es fatal sein, die „Entscheidung des Lebens“ selbst in die Hand nehmen zu wollen...
  •  Der Freizeitpark "Funny World" in Kappel-Grafenhausen ist mit mehr als 50 Attraktionen ein ideales Ausflugsziel für groß und klein.
    07.02.2020
    Spiel, Spaß, Abenteuer in Kappel-Grafenhausen
    Der In- & Outdoor-Familienpark in Kappel-Grafenhausen wartet auch in diesem Jahr mit neuen Attraktionen, Workshops und vielen weiteren Aktivitäten für die gesamte Familie auf. Im Funny World können Kinder und Eltern ganzjährig einen Tag voller Spiel, Spaß und Abenteuer erleben.