Steuerbetrug in München?

Masken-Millionärin Tandler hinter Gitter

Patrick Guyton
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
25. Januar 2023
Andrea Tandler sitzt in U-Haft.

Andrea Tandler sitzt in U-Haft. ©Foto: dpa/Peter Kneffel

Gegen die Tochter des einstigen CSU-Politikers wird wegen Steuerhinterziehung ermittelt. Sie soll 48 Millionen Euro mit Gesichtsmasken verdient haben.

Im Zuge des Maskenskandals sind Andrea Tandler, Tochter des einstigen CSU-Spitzenpolitikers Gerold Tandler, sowie ihr Geschäftspartner Darius N. in Haft genommen worden. Das bestätigte die Münchner Staatsanwaltschaft indirekt, nannte aber nur die Nachnamen der beiden abgekürzt. Es handle sich um „steuerrechtliche Vorwürfe“ in einem Ermittlungsverfahren.

Satte 48 Millionen Euro haben Tandler und Co. laut mehreren Berichten im Frühjahr 2020 eingestrichen für die Vermittlung von Verkäufen von Corona-Schutzmasken der Schweizer Firma Emix an verschiedene Bundes- und bayerische Ministerien. Damit steht die Politiker-Tochter weit an der Spitze als Profiteurin an der Corona-Pandemie.

Mehrere Fälle von dubiosen Maskengeschäften

Dieser und mehrere andere Fälle vornehmlich von CSU-Politikern, die mit der Notsituation gute Geschäfte gemacht hatten, erschütterten die bayerische Landespolitik und vor allem die Christsozialen. Bayerns Ministerpräsident und Parteichef Markus Söder kommt die Causa Tandler äußerst ungelegen. Im Herbst steht die Landtagswahl an, und für die CSU ist zu befürchten, dass die Partei damit von der Opposition wieder in die Ecke der Amigos und Absahner gestellt wird. Ein Image, dass Söder und schon sein Vorgänger Horst Seehofer unbedingt abstreifen wollten.

- Anzeige -

Hinzu kommt, dass die Tandler-Tochter, die als Marketing-Unternehmerin firmiert, äußerst wertvolle Hilfe von ihrer mittlerweile wohl Ex-Freundin Monika Hohlmeier erhalten hatte. Diese ist die Tochter des CSU-Übervaters Franz Josef Strauß und sitzt als Abgeordnete im EU-Parlament. Hohlmeier verschaffte Tandler Kontakte in hohe Kreise der Ministerien – um in der Corona-Zeit zu helfen, wie Hohlmeier stets betont.

Umzug in die Steueroase

Bei den Ermittlungen dürfte es gar nicht um die erhaltenen 48 Millionen Euro gehen. In anderen Fällen wie dem CSU-Landtagsabgeordneten Alfred Sauter sowie dem Ex-CSU-Bundestagsabgeordneten Georg Nüßlein, beide aus Günzburg, war der Bundesgerichtshof zu dem Ergebnis gekommen, dass deren Einnahmen für Masken-Vermittlungen rechtmäßig waren und dies keine Korruptionsfälle gewesen seien.

Die Inhaftierungen stehen mutmaßlich in Zusammenhang mit dem Verdacht, dass Tandler und Partner zu wenig Steuern für die Einnahmen zahlen wollten. Darauf weist ein Vorgang im April 2020 hin, also zur Zeit des Maskendeals. Die Firma, die einst in München sesshaft war, zog laut Handelsregistereintrag mit dem neuen Namen „Little Penguin GmbH“ in den Vorort Grünwald. Diese Kommune ist für ihre hohe Millionärsdichte bekannt – und als Steueroase für Firmen.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Nachrichten

vor 21 Stunden
**UPDATE**
Die russische Armee führt einen Angriffskrieg gegen die Ukraine. Wir berichten in einem Newsblog über die aktuelle Lage.
Ein Panzer des Typs M1 Abrams der US Army fährt während einer multinationalen Übung auf dem Truppenübungsplatz Hohenfels über eine Straße.
25.01.2023
Nachrichten
Leopard, Abrams, Challenger: Mit diesen Kampfpanzern westlicher Bauart hofft die Ukraine, im Krieg gegen die russischen Angreifer wieder in die Offensive zu kommen. Ihre monatelangen Bitten scheinen nun erhört zu werden.
24.01.2023
Kabelbrand am Gare de l'Est
Nach einem Feuer in einem Kabelschacht ist der Zugverkehr an einem der großen Pariser Bahnhöfe eingestellt worden. Betroffen sind auch Verbindungen nach Straßburg und Deutschland.
16.01.2023
Nachrichten
Christine Lambrecht hat Bundeskanzler Scholz um ihre Entlassung als Verteidigungsministerin gebeten. Der Schritt hatte sich in den vergangenen Tagen angekündigt.
Seit vier Jahren Chef des Inlandsgeheimdienstes: Thomas Haldenwang (CDU).
15.01.2023
Innenpolitik
Kein deutscher Beamter kämpft so entschlossen gegen Rechtsextremisten wie Thomas Haldenwang.
13.01.2023
Nachrichten
Im Nahverkehr ist die Maskenpflicht in zahlreichen Bundesländern bereits Geschichte - die Forderungen für eine Anpassung der Regelung im Fernverkehr wurde zuletzt stetig größer. Nun reagiert der Gesundheitsminister.
Bundeskanzler Olaf Scholz (SPD)
11.01.2023
Bundeskanzler in der Kritik
Die Ukrainepolitik Deutschlands

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • Vom Azubi bis zum Quereinsteiger: J. Schneider Elektrotechnik bietet viele  Karrierechancen.
    24.01.2023
    J. Schneider Elektrotechnik – Bewerben und durchstarten!
    Fachkräfte, Anlernkräfte, Quereinsteigende, Azubis: Die Bewerbertage bei J. Schneider Elektrotechnik in Offenburg am 3. und 4. Februar 2023 wenden sich sowohl an diejenigen, die beruflich neue Wege gehen möchten, als auch an Berufseinsteiger.
  • Mehr Raum für sensationell durchdachte Küchen: moki Küchen erweitert im Offenburger Rée Carré. 
    26.12.2022
    moki Küchen erweitert im Rée Carré Offenburg
    Bei moki Küchen im Offenburger Rée Carré tut sich Großes: Der Mietvertrag für weitere Flächen ist unterschrieben worden. Im Januar beginnen die umfangreichen Umbauarbeiten; im April ist die Neueröffnung geplant.
  • Hier erwartet die Kunden echtes Dolce Vita: Sapori d'Italia bietet auf 60 Quadratmetern ein großes Sortiment italienischer Produkte - ganz wie in Italien.
    19.12.2022
    Zwei Shops unter einem Dach: Edeka 24/7 und Sapori d'Italia
    Rund um die Uhr und an jedem Wochentag versorgt der neue E 24/7 von EDEKA Südwest in der Offenburger Hauptstraße die Kunden mit frischen Produkten aus der Region. Und "Sapori d'Italia“, der Fachmarkt für italienische Feinkost, sorgt für Dolce Vita und Urlaubsstimmung.
  • Kompressionsstrümpfe nach Maß – das ist bei Stinus Orthopädie kein Problem.
    16.12.2022
    Stinus Orthopädie GmbH sucht Mitarbeiter
    Eine passende Lösung für individuelle Bedürfnisse, das ist die Philosophie der Mitarbeiter von Stinus Orthopädie an allen sieben Standorten in der Ortenau. Möglich macht dies das umfassende Know-how ihrer Mitarbeiter. Nun soll das 80-köpfige Team weiterwachsen.