Baden-Württemberg

Ministerpräsident Winfried Kretschmann wird 70

Autor: 
dpa
Lesezeit 4 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
17. Mai 2018

Winfried Kretschmann. ©dpa

Grünen-Gründungsmitglied, langjähriger Oppositionsführer in Stuttgart und seit 2011 Ministerpräsident in Baden-Württemberg: Die politische Karriere von Winfried Kretschmann beinhaltet einige Auf und Abs. Zum 70. Geburtstag am Donnerstag kommt es für ihn ganz dicke.

Für die Grünen in Baden-Württemberg hat der Mai zwei markante Daten: Die grün-schwarze Landesregierung ist genau zwei Jahre im Amt (12. Mai), und Ministerpräsident Winfried Kretschmann wird 70 Jahre alt (17. Mai). Eine Regierungskrise trübt die Feiern. Gerüchten zufolge sägen einige in der CDU-Landtagsfraktion an Kretschmanns Stuhl und wollen ihn am liebsten stürzten, um mithilfe von SPD und FDP einen CDU-Regierungschef zu wählen. Noch ist das pure Spekulation, aber Kretschmanns Sorgenfalten sind in diesen Tagen noch tiefer geworden.

Er hat es in der Politik nie wirklich einfach gehabt. Viele Jahre führte der gebürtige Schwabe die damals noch oppositionellen Grünen im Landtag als Fraktionschef. Er hat sich bei den Grünen für vieles verkämpft. Zeitweise entfremdete sich Kretschmann von seiner Partei - und sie sich von ihm. Das Regierungsamt trauten ihm selbst die eigenen Leute erst nicht so recht zu. Im Landtagswahlkampf 2011 stellten sie ihrem Spitzenmann noch ein »Spitzenteam« zur Seite.

Überraschende Wahl und Wiederwahl

Der Konflikt um das Bahnprojekt Stuttgart 21, die Atomreaktorkatastrophe in Japan und das Versagen des damaligen Ministerpräsidenten Stefan Mappus (CDU) gelten als Gründe dafür, dass Kretschmann 2011 unerwartet Regierungschef wurde. Überraschend war für viele auch seine Wiederwahl 2016 - die Grünen wurden erstmals in einem Bundesland überhaupt stärkste Kraft.

Als Kanzlerin Angela Merkel (CDU) im Herbst 2016 einen Nachfolger für Bundespräsident Joachim Gauck suchte, hielten sich Gerüchte, sie wolle am liebsten Kretschmann vorschlagen. Das soll die CSU verhindert haben. Kretschmann fühlte sich zumindest geschmeichelt. Es blieb aber sein Geheimnis, ob er das politisch recht kuschelige Baden-Württemberg und die Villa Reitzenstein tatsächlich gegen das raue Berlin und das Schloss Bellevue eingetauscht hätte.

Bürger mögen seine Bodenständigkeit

- Anzeige -

Was schätzen die Bürger an ihm? Vielleicht, dass er trotz seiner Karriere wie einer von ihnen erscheint. Dass er hemmungslos schwäbelt, stundenlang mit seiner Frau durch die Natur wandert und sich gern an der Werkbank verausgabt. Er gibt sich bedächtig, zuweilen auch knorrig und stur. Dabei kann Kretschmann, wenn er sich aufregt, durchaus sehr emotional, laut und auch patzig werden. Aber er verschreckt die Menschen nicht mit politischen Experimenten und stellt seine Überzeugung im Zweifel über die eigene Parteilinie.

Das wiederum bringt seine Kritiker auf die Palme. So empfanden es viele Grüne als Tabubruch, als Kretschmann 2014 im Bundesrat dem CDU-Projekt der Ausweitung sicherer Herkunftsländer auf Balkanstaaten zustimmte. Für viele grüne Parteilinke ist Kretschmann ein rotes Tuch. Sie halten dem Realpolitiker vor, opportunistisch zu handeln und grüne Ideale leichtfertig aufzugeben. Kretschmannsagt hingegen, er sei Politiker, um Probleme zu lösen. »In der Regel müssen wir alle Dinge abwägen, und da gibt es nicht einfach Ja oder Nein.«

Ein Traum blieb offen

Ein politischer Traum ging für Kretschmann nicht in Erfüllung: der einer schwarz geführten Bundesregierung mit grüner Beteiligung. 2013 scheiterte Schwarz-Grün im Bund noch an den Grünen selbst. 2017 waren es FDP und CSU, die einer Jamaika-Koalition eine Absage erteilten.

In Kretschmanns grün-schwarzer Landesregierung kriselt es seit Januar. Ein Streit um eine Reform des Landtagswahlrechts stellte das Bündnis auf eine schwere Probe. Der Freiburger Oberbürgermeister Dieter Salomon (Grüne) wurde nach 16 Jahren abgewählt, obwohl Kretschmann sich für ihn ins Zeug gelegt hatte. Die Opposition sieht das als Anfang vom Ende des grünen Höhenflugs im Ländle - Kretschmann selbst misst der Abwahl nach eigenem Bekunden keine landespolitische Bedeutung zu.

Die Grünen wären froh, wenn Kretschmann es für sie bei der Wahl 2021 noch einmal reißen würde. CDU und SPD hingegen fürchten eine erneute Kandidatur, genießt Kretschmann doch parteiübergreifend eine hohe Beliebtheit im Land. Er selbst gibt sich noch bedeckt, auch wenn er manchmal mit leuchtenden Augen erzählt, wie sehr ihn seine beiden Enkel faszinieren. Kretschmann ließ sich bislang nur zu diesem Satz hinreißen: »Sie müssen damit rechnen, dass ich noch mal antrete.«

Weitere Artikel aus der Kategorie: Nachrichten

Blick auf die Trümmer der eingestürzten Autobahnbrücke.
Genua
vor 5 Stunden
Das Grollen ist gewaltig. Doch es ist nicht der Donner des Gewitters, das sich im selben Moment über Genua entlädt. Im dichten Regen erkennt man schemenhaft, dass die gewaltigen Pfeiler einer Autobahnbrücke wie Streichhölzer einknicken.
Italien
vor 5 Stunden
Bei Genua stürzt eine viel befahrene Autobahnbrücke ein, Fahrzeuge stürzen in die Tiefe. Behörden und Einsatzkräfte vermelden immer neue Opferzahlen.
Rettungskräfte arbeiten an einer eingestürzten Brücke auf dem Gelände einer Universität nahe der US-Metropole Miami.
Berlin
vor 6 Stunden
So wie jetzt im italienischen Genua hat es weltweit schon etliche Brückeneinstürze mit vielen Todesopfern gegeben. Die jüngsten Vorfälle:
Die Schiersteiner Brücke zwischen Mainz und Wiesbaden bei einem Belastungstest.
Berlin
vor 6 Stunden
Nach dem Einsturz einer Autobahnbrücke im italienischen Genua mit mehreren Toten stellt sich die Frage nach dem Zustand von Brücken in Deutschland.
Die Zecken Gemeiner Holzbock und Hyalomma marginatum liegen nebeneinander.
Experten warnen
vor 8 Stunden
Eigentlich reichen einem schon die heimischen Zecken, die üble Krankheitserreger in sich tragen können. Wegen der anhaltenden Hitze fühlen sich jetzt auch ihre tropischen Verwandten hierzulande wohl. Ob sie bleiben?
Seit Sonntag verschwunden
vor 8 Stunden
Der vermisste 33-jährige Schwimmer in Bühl ist gestorben. Seine Leiche wurde am Dienstag am Ufer eines Badesees gefunden. Der Mann war seit Sonntag vermisst, als er vom Schwimmen mit anderen in der Nähe eines Campingplatzes nicht zurückgekehrt war. 
Das Rettungsschiff «Aquarius» im Hafen von Marseille.
Barcelona
vor 9 Stunden
Die Regierung der spanischen Region Katalonien würde gern die 141 Flüchtlinge an Bord des Rettungsschiffes «Aquarius» aufnehmen. Die Zentralregierung muss aber zustimmen.
Auf dem besonders großen Markt für PC- und Konsolenspiele ist der Marktanteil deutscher Entwicklungen immerhin ein wenig gestiegen - von 0,5 auf fast 1 Prozent.
Berlin
vor 10 Stunden
Der Markt der Computer- und Videospiele wächst kräftig - doch bei Entwicklungen aus Deutschland sackt der Marktanteil weiter ab.
Holzfäller im brasilianischen Regenwald.
Stockholm
vor 10 Stunden
Steuerparadiese im Ausland ermöglichen Reichen nicht nur Milliardengeschäfte - sie erleichtern einer neuen Studie zufolge auch die Ausbeutung der Natur.
Nachrichten
vor 11 Stunden
Der Alarm ist um 7.37 Uhr am Dienstagmorgen ausgelöst worden. Ein silberfarbenes Auto fuhr vor dem Parlamentsgebäude in London in eine Gruppe von Fußgängern und Radfahrer an einer Ampel, bevor es mit überhöhter Geschwindigkeit weiter raste und mit den Sicherheitsabsperrungen vor dem...
Wildschweine sollen die dänisch-deutsche Grenze künftig nicht mehr überschreiten können.
Kopenhagen
vor 12 Stunden
Der umstrittene Zaun gegen Wildschweine an der dänisch-deutschen Grenze soll im Frühjahr 2019 gebaut werden.
Österreichs Hauptstadt Wien ist laut «The Economist» die lebenswerteste Stadt der Welt.
Sydney
vor 13 Stunden
In der Rangliste der lebenswertesten Städte der Welt hat es nach sieben Jahren erstmals wieder einen Wechsel gegeben: Die australische Millionenmetropole Melbourne wurde im Ranking des Nachrichtenmagazins «The Economist» von Österreichs Hauptstadt Wien entthront.