Neuried - Altenheim

Bürger machen ihrem Unmut über Geothermiepläne Luft

Autor: 
Christoph A. Fischer
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
15. Dezember 2014
Bildergalerie ansehen
Mehr zum Thema

(Bild 1/5) 30 Schilder und Plakate wurden zur Altenheimer Halle mitgebracht. ©Ulrich Marx

Landesumweltminister Franz Untersteller (Grüne) stellte sich am Montagabend in Altenheim den wütenden Bürgern und beantwortete Fragen zur Geothermie.

Höllenlärm vor der Gemeindehalle im Altenheimer Ortsteil Neuried, als Landesumweltminister Franz Untersteller gegen 19 Uhr die Halle betreten will. Trecker hupen, Trillerpfeifen tönen, eine Sirene läutet. Hunderte Bürger protestieren gegen den geplanten Bau eines Geothermiekraftwerks zwischen Altenheim und Kittersburg. In der Halle spricht Untersteller auf der Bühne eine halbe Stunde lang über die Energiepolitik der Landesregierung. Diese betrachtet erneuerbare Energien und auch Geothermie als unabdingbar bei der Energiewende. Mit dieser könne die Klimaerwärmung beherrschbar beiben. Untersteller betont, dass die negativen Erfahrungen mit Tiefengeothermie in Landau in künftige Planungen einbezogen werden, damit Fehler sich nicht wiederholen. "Es kann nicht sein, dass wir von vornherein die Nutzung erneuerbarer Energien ausschließen!", so der Minister. In der anschließenden 75minütigen Fragerunde beantworten er, Regierungspräsidentin Bärbel Schäfer sowie Ralph Watzel vom Landesbergamt Fragen. Immer wieder wird betont, dass das Genehmigungsverfahren gestaffelt sei und Genehmigungen immer nur genehmigt würden, wenn Risiken mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit ausgeschlossen werden können. Beim in Neuried noch nicht vom Unternehmen beantragten wasserrechtlichen Verfahren sei Bürgerbeteiligung durchaus vom Gesetz vorgesehen. Alle Redner auf dem Podium werden zum Ende gegen 21 Uhr mit höflichem Applaus bedacht. Ob das Bohrunternehmen Geysir Europe die Kaufoption für das für die Bohrungen vorgesehene Neurieder Grundstück bis 31.12. ziehen wird, ist offen, sagte Neurieds Bürgermeister Jochen Fischer der Mittelbadischen Presse. Die Frage sei bei einem Gespräch mit Geysirs Geschäftsführer Curd Bems am frühen Abend im Neurieder Rathaus nicht erörtert worden. Einen ausführlicheren Artikel zum Besuch des Ministers lesen Sie am Dienstag auf bo.de und am Mittwoch in den Ausgaben der Mittelbadischen Presse.

Mehr zum Thema

Weitere Artikel aus der Kategorie: Nachrichten

Foto: Annette Riedl/dpa +++ dpa-Bildfunk +++
09.05.2021
Nachrichten
Haushalt, Kinder, Heimarbeit: Lange Zeit kümmerten sich vor allem Frauen um diese Aufgaben. Führt die Corona-Pandemie dazu, dass sie wieder verstärkt in traditionelle Rollenmuster gedrängt werden? Zum Muttertag ein Blick auf die Rolle der Mütter in der Krise.
Wie hier in Nyon am Genfer See genießen es die Schweizer, sich im Café in der Sonne bedienen zu lassen.
07.05.2021
Nachrichten
In der Schweiz dürfen Restaurantterrassen, Kinos und Theater öffnen – derweil gilt in Deutschland fast überall eine nächtliche Ausgangssperre
Für vollständig Geimpfte und von Corona Genesene werden die Pandemie-Regeln gelockert.
07.05.2021
Überblick
Am Wochenende fallen die Grundrechtseinschränkungen für Geimpfte und Genesene in der Corona-Pandemie. Eine entsprechende Verordnung könne am Sonntag in Kraft treten, kündigt die Bundesjustizministerin an. Was bedeutet das? Ein Überblick.
06.05.2021
Nachrichten
Es geht voran beim Impfen. Noch können aber nicht alle die schützende Spritze bekommen. Für den umstrittenen Impfstoff von Astrazeneca ändert sich das jetzt. Aussichten auf Impfungen gibt es auch für Jugendliche.
Der deutsche Bakteriologe Robert Koch (undatierte Aufnahme) entdeckte vor 120 Jahren das Tuberkulosebakterium und ein Jahr später den Erreger der Cholera.
06.05.2021
Corona-Pandemie
Wie sich das Land vor rund 120 Jahren dieses Prädikat erwarb – und es mit den Weltkriegen wieder verlor
Protest von Eltern gegen die erneute Schulschließung in einigen sächsischen Landkreisen.
04.05.2021
Corona
Wissenschaftliche Erkenntnisse sind ihrer Natur nach keine ewigen Wahrheiten. Sie lassen sich auch nicht in Gut und Böse einteilen. Moralisch qualifiziert werden können nur die politischen Schlussfolgerungen, die aus ihnen gezogen werden.
 Foto: Frank Rumpenhorst/dpa +++ dpa-Bildfunk +++
03.05.2021
Nachrichten
Wer im Netz surft, schnappt krude Thesen über die Corona-Impfungen auf: etwa dass sie unfruchtbar machen oder ins Erbgut eingreifen. Ein Blick auf seriöse Daten und Fakten aber gibt Entwarnung.
„Den Parteien“ vertrauen laut einer Umfrage rund 80 Prozent der Deutschen nur noch wenig oder gar nicht mehr. Hier ist die Reichstagskuppel in Berlin zu sehen.
03.05.2021
Erosion der Parteienlandschaft
Ein in parteiinternen Zwist verstrickter CDU-Spitzenkandidat, ein SPD-Kanzleranwärter und quasi geborener Merkel-Erbe und eine Grünen-Kanzlerkandidatin für CDU-Wähler: Das deutsche Superwahljahr zeigt den Schaden am politischen System.
30.04.2021
Inzidenz bald unter 50?
Vier Corona-Experten haben dem Bundestag erläutert, wie es weitergeht. Die Auskünfte klingen ermutigend – Deutschland könne bald unter die 50er-Marke rutschen. Allerdings nicht wegen des Lockdowns.
Das Bundeskanzleramt in Berlin soll jetzt noch größer werden  personell und baulich.
29.04.2021
Bürokratie
Unter Merkels Führung sind Tausende Stellen in den Ministerien geschaffen worden. Und im Kanzleramt träumt man von weiteren Ressorts.
Die Popularität der Regierung hat massiv abgenommen, darunter leidet vor allem die Union.
27.04.2021
Corona-Pandemie
Der Machtkampf in der Union und die schwerfällige Pandemiepolitik folgen demselben Muster. In beiden Fällen triumphiert das Weiter-so-wie-bisher über Wandel und Agilität.
Blick in den Archivfundus der Stasi-Unterlagenbehörde in Berlin.
26.04.2021
Im Ausland bewundert
Deutschland hat vorgemacht, dass man Akten einer Geheimpolizei nicht Jahrzehnte unter Verschluss halten muss

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • Das Jeep Fold FAT E-Bike FR 7020 sieht nicht nur Spitze aus, sondern hat ganz schön Power. 
    vor 10 Stunden
    Mit Rückenwind in den Sommer: Jeep Fold FAT E-Bike FR 7020
    Für alle, die ein E-Bike suchen, das sie überall hin mitnehmen können, um mobil und flexibel zu bleiben, hat bo.de das passende Angebot: Das Jeep Fold FAT E-Bike FR 7020 mit Mega-Reichweite. Werden Sie jetzt bo+-Kunde und genießen Sie einen Preisvorteil von 550 Euro.
  • Mareike Jobst und ihr Team der Akku Expert GmbH aus Offenburg.
    10.05.2021
    Ortenau bei eBay: Neuer lokaler Online-Marktplatz
    Die große Heimat kleiner Händler - unter diesem Motto ist das Projekt "eBay Deine Stadt" mit zehn lokalen Online-Marktplätzen am Start. Als Vorreiter ist auch Ortenau bei eBay dabei. Die Ortenauer können lokale Händler*innen dort unterstützen.
  • Mit dem USB-Kugelschreiber "Turnus" hat man alles fürs Meeting dabei: Schreibgerät und USB-Stick.
    09.05.2021
    Klio-Eterna: Hochwertige Schreibgeräte aus Wolfach
    Kugelschreiber & Co. sind aus dem Alltag nicht mehr wegzudenken – und ideale Werbeträger. Klio-Eterna aus Wolfach bringt klingende Firmennamen auf die Schreibtische, in Hemden- und Laptoptaschen der Nation – und das schon seit mehr als 120 Jahren. Formschöne Qualität „made in Germany“. 
  • Die Winzergenossenschaft Durbach überrascht mit vielen neuen Tropfen, die sich hervorragend für den Sommergenuss eignen.
    07.05.2021
    Die Durbacher Steillagen-Spezialisten empfehlen:
    Strahlende Sonne und heiße Temperaturen: Nicht nur im Ausland lässt sich die Sonne genießen, auch zu Hause im Garten geht das richtig gut: „Dolce Vita Feeling“ kommt mit den exzellenten Erzeugnissen der Winzergenossenschaft auf.