Multimedia-Reportage

Zu Besuch im »Gedächtnis Deutschlands«

Autor: 
Christian Schellenberger / Matthias Jundt
Lesezeit < 1 Minute
Jetzt Artikel teilen:
06. Juni 2015
Video starten

Im Barbara-Stollen bei Oberried lagert das kulturelle Erbe der Nation - Hier geht's zur Multimedia-Reportage.

Wenn man in Oberried bei Freiburg ist befindet man sich auf einem ganz besonderesn Terretorium. Um den Barbara-Stollen, der sich in dieser Gemeinde befindet, gibt es eine Sperrzone von drei Kilometern. In diesem Umkreis darf es keinerlei Militär oder militärische Aktivitäten geben. Auch nicht im Kriegsfall.

Der Grund dafür ist der Barbara-Stollen in Oberried, der fast eine Milliarde Dokumente beherbergt, die die Entwicklung Deutschlands vom sechsten Jahrhundert an bis heute beschreiben. 

- Anzeige -

 

Hier geht es zur Multimedia-Reportage mit Videoclips, O-Tönen und Bildern.

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeigen
03.01.2019
Die eigene Firma zu gründen ist auch dank der Digitalisierung heute nicht mehr schwer – aber wie geht es dann weiter? Wie kleine und mittelständische Firmen erfolgreich werden, zeigen zwei Jungunternehmer bei einem Vortrag am 26. Januar in der Offenburger Oberrheinhalle.
27.12.2018
Abenteuer-Indoor-Spielplatz
Wer möchte seinen Kindern zum Geburtstag nicht gern etwas ganz Besonderes bieten? Im Kiddy Dome in Schutterwald ist das möglich. Denn nicht nur an ihrem großen Tag sind die Kinder in diesem Abenteuer-Indoor-Kinderspielplatz die Könige. 
27.12.2018
Wie wir nachts schlafen bestimmt, wie unser Tag verläuft – und deshalb ist gesunder Schlaf auch so wichtig. Das eigene »Bett nach Maß« klingt fast wie ein Traum – doch Leitermann Schlafkultur ist Spezialist auf diesem Gebiet und macht es möglich.
18.12.2018
Eine Mission im Team
Ein verschlossener Raum, ein kniffliges Rätsel und nur 60 Minuten Zeit, um es zu lösen und so wieder nach draußen zu gelangen: Willkommen bei Escape Rooms Exitpark in der Ortenau.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Nachrichten

vor 1 Stunde
Nachrichten
Nach der Wahl ist vor der Wahl. Donald Trump befindet sich gerade einmal zwei Jahre im Amt – und schon scharren die ersten Demokraten mit den Hufen, wenn es darum geht, den Präsidenten in 2020 herauszufordern. Sie alle wissen: Spätstarter haben gewöhnlich schlechte Chancen, müssen sie doch im...
Prinz Philip hat bei dem «kleineren Zusammenstoß» keine Verletzungen erlitten.
vor 9 Stunden
Sandringham
Prinz Philip hat einen Autounfall in England unverletzt überstanden. Der 97-jährige Ehemann von Königin Elizabeth II. (92) habe am Donnerstagnachmittag selbst am Steuer gesessen, teilte der Buckingham-Palast in London mit.
vor 11 Stunden
London
Während Theresa May Mehrheiten für neue Brexit-Verhandlungen sucht, stellt sich Labour-Chef Jeremy Corbyn quer. Kann das gutgehen? 
vor 13 Stunden
Türen des Rettungswagens geöffnet?
Nach dem tödlichen Verkehrsunfall am Mittwoch auf der A8 ermittelt die Polizei weiterhin wegen Gaffern, die möglicherweise die Türen des Rettungswagens geöffnet haben, um Fotos vom mittlerweile verstorbenen Lkw-Fahrer zu machen. Ein Zeuge habe bestätigt, dass sich mindestens zwei Personen in der...
Er findet sich gut: US-Präsident Donald Trump ist am 20. Januar genau zwei Jahre im Amt.
vor 13 Stunden
Washington
Donald Trump steht vor wenigen Tagen auf dem verschneiten Hubschrauberlandeplatz am Weißen Haus vor Journalisten, eine Reporterin fragt den Präsidenten der USA: «Haben Sie jemals für Russland gearbeitet?»
Andre Poggenburg, der frühere Landesvorsitzende der AfD in Sachsen-Anhalt, beim Neujahrsempfang seiner neuen Partei AdP (Aufbruch deutscher Patrioten).
vor 13 Stunden
Dohma
Die von früheren AfD-Mitgliedern gegründete Partei «Aufbruch deutscher Patrioten» (AdP) möchte vor allem bisherige Nichtwähler für sich gewinnen. Das sagte ihr Vorsitzender André Poggenburg auf der ersten Pressekonferenz im sächsischen Dohma.
Er hätte rechtzeitig gestoppt werden können: Der Berliner Weihnachtsmarkt-Attentäter Anis Amri.
vor 13 Stunden
Berlin
Ein Zimmergenosse des späteren Attentäters Anis Amri hat nach eigenen Angaben frühzeitig wegen dessen islamistischer Gesinnung Alarm geschlagen.
Facebook hat mehrere hundert von Russland aus organisierten Seiten und Accounts gesperrt.
vor 14 Stunden
Menlo Park
Facebook hat ein Netz aus mehreren hundert von Russland aus organisierten Seiten und Accounts gesperrt, die in Nachfolgerepubliken der Sowjetunion sowie in Osteuropa aktiv waren.
Blick über die Altstadt von Jerusalem, in der Mitte der Turm der evangelischen Erlöserkirche.
vor 14 Stunden
Tel Aviv
Der lang erwartete US-Friedensplan im Nahostkonflikt sieht nach einem Bericht des israelischen Fernsehens die Hauptstadt eines Palästinenserstaates in Ost-Jerusalem. Außerdem sollten rund 90 Prozent des Westjordanlandes das Gebiet dieses Staates bilden, berichtete das Fernsehen.
Vizepremier Liu He wird Ende Januar für weitere Gespräche im anhaltenden Handelskrieg nach Washington reisen.
vor 14 Stunden
Peking
China und die USA werden ihre Gespräche über eine Beendigung des seit Monaten anhaltenden Handelskrieges Ende Januar fortsetzen. Der zuständige Vizepremier Liu He werde dafür am 30. und 31. Januar nach Washington reisen, berichtete das chinesische Handelsministerium.
Das Abfragefenster für Username und «Password» einer Internetseite auf dem Monitor eines Laptops.
vor 14 Stunden
Sydney
Im Internet ist ein gewaltiger Datensatz mit gestohlenen Log-in-Informationen aufgetaucht. Darin enthalten seien knapp 773 Millionen verschiedene E-Mail-Adressen und über 21 Millionen im Klartext lesbare unterschiedliche Passwörter enthalten, berichtet der IT-Sicherheitsexperte Troy Hunt.
Microsoft will für günstigeren Wohnraum im Umfeld seines Hauptquartiers Sorgen.
vor 14 Stunden
Redmond
Microsoft nimmt 500 Millionen Dollar in die Hand, um für günstigeren Wohnraum in der Nähe seines Hauptquartiers bei Seattle zu Sorgen. Der Plan sieht Kredite von 475 Millionen Dollar vor sowie eine Spende von 25 Millionen Dollar für Hilfen an Obdachlose, kündigte der Software-Konzern an.