Straßburg

Ungewöhnliches Paar: Affe liebt Hirsch

Autor: 
dpa
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
11. Januar 2017
Ein Makaken-Männchen sitzt auf dem Rücken einer Sikahirsch-Kuh.

Zeuge einer ungewöhnlichen Beziehung zwischen Affe und Hirsch sind Forscher in Japan geworden. Das Makaken-Männchen habe sich bis - wohl zur Ejakulation - am Rücken einer Sikahirsch-Kuh gerubbelt.

Das berichten die Wissenschaftler in der Fachzeitschrift «Primates». Demnach machte der Affe in zehn Sekunden etwa 15 Paarungsbewegungen. Nach dem Akt sei zu beobachten gewesen, dass er andere Affen-Männchen von der Hirschkuh wegjagte. Zudem habe er später versucht, auch ein weiteres Sika-Weibchen zu besteigen, das ihn allerdings abwehrte.

Paarungsverhalten zwischen so weit entfernten Arten ist den Forschern zufolge bislang nur selten wissenschaftlich dokumentiert worden - wenn, dann meist bei in Gefangenschaft aufgewachsenen Tieren. In freier Wildbahn sind sexuelle Übergriffe antarktischer Seebären auf Königspinguine beschrieben.

Die Szenen mit dem Japanmakaken (Macaca fuscata) und den Sikahirschen (Cervus nippon) wurden vom französischen Forscher Alexandre Bonnefoy im November 2015 auf der japanischen Insel Yakushima gefilmt. Dem Fachbeitrag zufolge sind die Tiere dort an die Anwesenheit von Menschen gewöhnt. Die Autoren der Studie vermuten, dass der Hormonschub der auch als Schneeaffen bekannten Japanmakaken in der Paarungszeit und das enge Zusammenleben mit den Hirschen zu dem ungewöhnlichen Sexualverhalten geführt haben könnten.

Die Hirsche fressen häufig die Pflanzenstücke, die die Makaken von Bäumen fallen lassen. Einige der Affen waren zuvor bereits beim Lausen der Hirsche und bei Versuchen beobachtet worden, auf deren Rücken zu reiten - mit offenbar rein spielerischen Absichten allerdings.

- Anzeige -

Link zur Studie

Video zur Szene

Studie zu Übergriffen von Seebären auf Königspinguine

Weitere Artikel aus der Kategorie: Nachrichten

Die Teilnehmer der Trickfilme-Kinderakademie verfilmen Witze. Mithilfe von Tablets, Lego und Knete entstehen kurze lebendige Szenen!
Kinderakademiekurs zu Trickfilmen in Wolfach
24. Februar 2018
Freiwillig gehen sie nachmittags, an den Wochenenden oder sogar in den Ferien in die Schule: Die Teilnehmer der Kinderakademien sind restlos begeistert von den tollen Kursen, wie etwa dem Kurs »Trickfilme« in der Herlinsbachschule Wolfach. 
In einer Straße mit diesem Verkehrszeichen dürfen Kinder auf der Fahrbahn spielen. Auto- und Fahrradfahrer dürfen hier nur mit Schrittgeschwindigkeit fahren.
Achtung, spielende Kinder!
21. Februar 2018
Bestimmt habt ihr alle schon einmal das obere Verkehrsschild auf dem Foto gesehen: Es bedeutet, dass ihr euch nun in einer Spielstraße befindet. Vor Kurzem hat eine Leserin Robby angeschrieben, dass sie das Gefühl hat, viele Autofahrer wüssten nicht wirklich, was es bedeutet, wenn sie in einer...
Was für ein toller und spannender Besuch: Carolin (von links), Feli, Simon und Moritz haben von Buchbinder Josef Wunsch in dessen Werkstatt in Oberkirch so viele interessante Dinge erfahren, etwa, wie man kleine Fotoalben prägt und heftet, Zeitungen zu großen Bänden bindet und was eine Pappschere ist.
Oberkirch
20. Februar 2018
Vier Robby-Leser durften am Freitag einen Blick in Josef Wunschs Buchbinderei in Oberkirch werfen. Eineinhalb Stunden haben die Jungs und Mädels viel Spannendes über das Binden von Büchern und das Prägen von Einbänden erfahren.
18. Februar 2018
Zum 24. Mal fand am Freitag die Kinder-Uni an der Hochschule in Offenburg statt. Wie jedes Mal war das Interesse der 160 »Kinderstudenten« riesig und die Vorlesungen der Professoren sehr spannend und informativ.
10. Februar 2018
Tobias Kienzle ist gerade mal fünf Jahre jung und schon ein begeisterter Guggenmusiker bei den Haslacher »Gassenfezer«. Er hat gemeinsam mit seinem Papa Markus über sein närrisch-musikalisches Hobby gesprochen.  
08. Februar 2018
Heute ist Berlinertag: Am Schmutzigen Donnerstag und den folgenden Fasnachtstagen sind Berliner und Scherben so beliebt wie nie. Robbys Assistentin hat beim Gutacher »Dorfbeck« einen Blick in die Fritteusen werfen dürfen, wo die fettgebackenen Leckereien herkommen.  
05. Februar 2018
Robbys Ordner mit Buchkritiken seiner Mitarbeiter ist fast leer, dafür ist sein Bücherschrank wieder einigermaßen gefüllt.  Hier findet ihr deshalb ab heute wieder eine Liste mit Büchern, die er momentan auf Lager hat. Es ist für fast jedes Alter etwas dabei.
05. Februar 2018
Ab Donnerstag übernehmen die Narren bis zum Aschermittwoch das Kommando. Die Fasnachtszeit ist vor allem für Hästräger etwas ganz Besonderes. Vier junge Fischerbacher Giftzwerge berichten Robby Rheinschnake, warum sie in einer Narrenzunft sind und warum es dort so viel Spaß macht.