Nach Brügge-Gala

RB Leipzig will Geisterparty gegen Leverkusen

Autor: 
dpa
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
25. November 2021
Leipzigs Kevin Kampl (l) im Zweikampf mit Brügges Noa Lang. Foto: Kurt Desplenter/BELGA/dpa

Leipzigs Kevin Kampl (l) im Zweikampf mit Brügges Noa Lang. Foto: Kurt Desplenter/BELGA/dpa ©Foto: dpa

RB Leipzig gleicht in dieser Saison einer Wundertüte. Starken Spielen folgen oft fatale Aussetzer. Nach dem 5:0 in Brügge will die Mannschaft deshalb gegen Leverkusen zeigen, dass man aus den Fehlern gelernt hat.

Brügge - Als seine Teamkollegen sich in den Katakomben des Jan-Breydel-Stadions noch selbst für ihre rauschende Königsklassen- Nacht feierten, lenkte Kapitän Kevin Kampl den Blick schon auf den weniger glanzvollen Liga-Alltag.

"Wir müssen Konstanz in unsere Leistungen bekommen. Wir müssen den Aufschwung mitnehmen und gegen Leverkusen direkt nachlegen", sagte der 31-Jährige nach der 5:0-Gala in der Champions League beim FC Brügge.

Am Sonntag (17.30 Uhr/DAZN) wird es in der Fußball-Bundesliga gegen Bayer Leverkusen deutlich weniger formidabel. Das liegt allein schon an der Kulisse, denn das Leipziger Stadion wird aufgrund von Corona-Beschränkungen nahezu menschenleer sein. "Wir müssen die Situation annehmen, wie wir auch die Situation in Brügge angenommen haben", betonte Kampl. Vor dem ersten Saisonsieg in der Champions League waren Trainer Jesse Marsch und der etatmäßige Kapitän Peter Gulacsi positiv auf das Coronavirus getestet worden. RB ließ sich davon nicht beirren und wahrte mit dem Erfolg die Chance auf das europäische Überwintern.

RB Leizig und die fehlende Konstanz

Allerdings war das mit der Konstanz bisher so eine Sache bei Leipzig, weshalb man vor dem Spiel gegen Leverkusen leicht nervös werden könnte. Großen Spielen folgte oft ein fatales Kontrastprogramm. Jüngstes Beispiel war die unterirdische Vorstellung in Hoffenheim nach dem Sieg gegen Dortmund. In Brügge zeigte RB nun wieder sein anderes Gesicht, die Umstände mit den zahlreichen Ausfällen und nur fünf Ersatzspielern auf der Bank hatten das Team zusammengeschweißt. "Die Mannschaft hat die Möglichkeiten gesehen, die in dieser Situation liegen", umschrieb es der studierte Gymnasiallehrer und Marsch-Vertreter Achim Beierlorzer.

Der Co-Trainer wird auch gegen Leverkusen das Sagen an der Seitenlinie haben. Und er sieht gerade wegen des Auftretens in Brügge keinerlei Probleme, die Mannschaft trotz trostloser Kulisse auf ein ähnlich emotionales Niveau zu heben. "Das Spiel in Brügge ist ja eine Blaupause", betonte Beierlorzer. "Die Mannschaft hat erlebt, dass das, was wir predigen, von Erfolg geprägt ist. Wir wollen in der Tabelle weiter nach oben und den Fans am Fernseher ein tolles Spiel abliefern."

- Anzeige -

Brügge-Gala als Initialzündung

Brügge soll der Impuls für die Geisterparty gegen Bayer werden - und das Ende der Wundertüte RB. "Die Schwankungen beschäftigen uns im Trainerteam auch. Wir hoffen, dass Brügge die Initialzündung in vielerlei Hinsicht war. Vor allem in Sachen Mentalität und der Art und Weise, wie man spielt", sagte Beierlorzer.

Der 54-Jährige wird im Tor erneut auf Josep Martinez setzen, da sich Gulacsi noch nicht freitesten kann. Der 23 Jahre alte Spanier bot in Brügge eine famose und abgeklärte Leistung und zeigte das gewaltige Potenzial, das in ihm steckt. "Er kann eine große Karriere antreten. Er hat in der Drucksituation ein fehlerfreies Spiel gemacht", urteilte Beierlorzer.

War Martinez in der ersten Halbzeit noch weitgehend beschäftigungslos, entschärfte er im Anschluss reihenweise Großchancen des belgischen Meisters. Zudem bestach der frühere U21-Nationalspieler seines Landes mit einer enormen Sicherheit bei Flanken und Ecken.

Leipzig dürfte am Sonntag personell wieder besser aufgestellt sein und muss die Bank wohl nicht mit zahlreichen U19-Spielern auffüllen. Mohamed Simakan hat sein Erkältung überstanden, Amadou Haidara und Dominik Szoboszlai könnten sich von ihren Sprunggelenksproblemen erholen. Tyler Adams wird ohnehin zur Verfügung stehen, er war in der Champions League gesperrt. Nur Marsch wird wieder vor dem Fernseher sitzen müssen und per Handy Kontakt zur Bank halten. Das hat schon in Brügge ausgezeichnet funktioniert.

© dpa-infocom, dpa:211125-99-138409/2

Weitere Artikel aus der Kategorie: Nachrichten

SPD, Grüne und FDP wollen eine Koalition des Fortschritts sein – für wen? 
29.11.2021
Nachrichten
Erstmals übernimmt eine Dreierkoalition die Regierungsgeschäfte in Deutschland. Was so neuartig und fortschrittlich daherkommt, dürfte sich bald eher als Fortsetzung der hergebrachten Bundespolitik entpuppen – mit all ihren Enttäuschungen.
Symbolbild.
27.11.2021
Nachrichten
«Mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit» ist laut Hessens Sozialminister Klose die Omikron-Variante nach Deutschland gekommen. Der Reiserückkehrer aus Südafrika ist häuslich isoliert.
Falsch verstandene Freiheit? Hier demonstrieren Menschen im April gegen die Einschränkungen durch die Pandemie-Maßnahmen der Bundesregierung vor dem Brandenburger Tor in Berlin.
24.11.2021
Corona-Pandemie
Darf ein Staat das Tun seiner Bürger beschränken? Manchmal muss er es tun, gerade wenn er liberal sein will.
Bei den Auffrischungsimpfungen hat die Politik wertvolle Zeit verstreichen lassen.
19.11.2021
Corona-Pandemie
Das Durcheinander um die Auffrischungsimpfung ist beschämend. Während die Behörden die Bürger mit immer neuen Verboten traktieren, haben sie nicht gelernt, ordentlich zu kommunizieren und vorausschauend zu handeln.
19.11.2021
Nachrichten
Die Corona-Neuinfektionen erreichen immer neue Rekordwerte. Die Politik ringt um Lösungen. Nun stellen die Ministerpräsidenten einige Weichen neu.
Auf das Personal, das die Corona-Impfungen verabreicht, wwartet in nächster Zeit wieder viel Arbeit.
18.11.2021
Zunehmend Impfdurchbrüche
Bei den verschiedenen Altersgruppen bestehen große Unterschiede
15.11.2021
Nachrichten
Teil-Lockdown für Ungeimpfte und eine Testpflicht in Bus und Bahn – so wollen SPD, Grüne und FDP ihre Corona-Pläne nachbessern. Offen ist, ob die Krise so entschärft werden kann.
Die Corona-Inzidenz wird trotz der Impfungen auch im Herbst und Winter ein wichtiger Wert zur Einschätzung der anstehenden Belegung von Intensivbetten bleiben.
13.11.2021
Der Blick von außen
Trotz Covid sinkt die Zahl der Intensivbetten, und niemand kümmert es.
11.11.2021
Nachrichten
Die Menschen in Deutschland sollen voraussichtlich ab kommender Woche wieder mindestens einen kostenlosen Corona-Schnelltest pro Woche machen können. Laut einem Verordnungsentwurf soll verhindert werden, dass Personen aufgrund finanzieller Erwägungen auf Tests verzichteten.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • An den Standorten Offenburg, Oppenau und Achern schnüren die Mitarbeiter des Autohauses Roth ein pralles Servicepaket. 
    vor 3 Stunden
    Ihr Dienstleister in Offenburg, Oppenau und Achern
    Die Teams des Autohauses Roth an den Standorten Offenburg, Oppenau und Achern geben ihr ganzes Know-how, wenn es um besten Service geht. Was für ein umfassendes Leistungspaket täglich abgeliefert wird, ist jetzt in einem neuen Imagefilm zusammengefasst.
  • Seit 2011 befindet sich der Sportspezialist in der Freiburger Straße 21 in Offenburg.
    29.11.2021
    Offenburg: Seit 75 Jahren eine Heimat für jede Sportart
    Ob Bekleidung, Schuhe oder Ausrüstung: Auf 3500 Quadratmetern Fläche hat SPORT KUHN alles, was Sportler brauchen. Der Offenburger Spezialist für In- und Outdoor ist seit 75 Jahren bekannt für Know-how und Beratung. Das Team zählt heute 60 Mitarbeitende.
  • Die S&G Automobil AG ist der älteste Mercedes-Benz Partner der Welt. Schon 1898 rief Ernst Schoemperlen in Karlsruhe seine Automobil-Centrale ins Leben. Seit 1928 gibt es S&G auch in Offenburg.
    26.11.2021
    Historie von S&G Offenburg startet im vorletzten Jahrhundert
    Bereits 1898 schlug die Geburtsstunde der heutigen S&G Automobil AG, des ältesten Mercedes-Benz-Partners der Welt. Damals rief Ernst Schoemperlen in Karlsruhe seine „Automobil-Centrale“ ins Leben – der Auftakt für ein Stück Automobilgeschichte, die ihresgleichen sucht.
  • Mit Pfeiffer & May haben die Kunden einen verlässlichen Partner für ihr Bauprojekt. 
    21.11.2021
    Bei Pfeiffer & May in Offenburg perfekt beraten
    Mit Pfeiffer & May werden Badträume wahr: individuell und passgenau. Der Bäderprofi mit Standorten in Offenburg und Achern berät professionell und umfassend - und begleitet die Kunden bis zur Fertigstellung ihres Projekts.