Köln

Rewe verdient noch kein Geld im Internet

Autor: 
dpa
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
18. Juni 2018
Ein Lieferwagen von Rewe Online unterwegs in Köln.

Ein Lieferwagen von Rewe Online unterwegs in Köln. ©dpa - Rolf Vennenbernd

Der Handelsriese Rewe ist einer der Vorreiter im Online-Handel mit Lebensmitteln in Deutschland. Rechnen tut sich das für die Supermarkkette jedoch bislang nicht.

«Wir verdienen zurzeit noch kein Geld mit dem Online-Lebensmittelhandel. Das ist eine Investition in die Zukunft», sagte Rewe-Chef Lionel Souque der Deutschen Presse-Agentur.

In 75 Städten liefert die Supermarktkette auf Wunsch nach einer Bestellung im Internet frisches Fleisch, Obst und Gemüse bis zur Haustür. Zum Vergleich: Amazon Fresh beliefert bislang nur Kunden in drei Großstädten, der zum Edeka gehörende Lieferdienst Bringmeister ist sogar nur in zwei Metropolen am Start.

Doch seit einiger Zeit tritt auch Rewe beim weiteren Ausrollen seines Online-Angebots auf die Bremse. «Seit zwei, drei Jahren haben wir die Zahl der Städte, in denen wir Lebensmittel online anbieten, nicht mehr vergrößert. Wir konzentrieren uns erst einmal darauf, die Qualität in den 75 Städten zu verbessern, wo wir schon präsent sind», sagt Souque.

Die Zurückhaltung beim weiteren Ausbau des Liefernetzes hat aber möglicherweise auch noch einen anderen Grund. Denn nach wie vor spielt der Online-Handel bei Lebensmitteln eine untergeordnete Rolle in Deutschland. Nach dem «Online-Monitor 2018» des Handelsverbandes Deutschland (HDE) lag der E-Commerce-Anteil am Umsatz im vergangenen Jahr gerade einmal bei 1,1 Prozent.

- Anzeige -

Inzwischen wachsen deshalb bei einigen Branchenkennern die Zweifel, ob der Online-Handel im Lebensmittelbereich tatsächlich einen ähnlichen Siegeszug antreten wird wie in anderen Branchen. «Trotz aller Bemühungen des Handels scheint der Boden steiniger als erwartet», schrieb etwa kürzlich die Gesellschaft für Konsumforschung (GfK) in einer Studie.

Auch der E-Commerce-Experte Kai Hudetz vom Kölner Institut für Handelsforschung (IFH) ist unsicher, ob sich der Online-Lebensmittelhandel noch zum Massenmarkt entwickeln wird. Möglicherweise sei das Angebot doch nur für spezielle Zielgruppen interessant.

«Kein Mensch weiß, wie sich der Online-Handel mit Lebensmitteln in den nächsten Jahren entwickelt. Alle zwei Jahren werden alle Prognosen dazu wieder über den Haufen geworfen», räumt Souque ein. Sicher sei aber, der Online-Handel mit Lebensmitteln werde nicht so klein bleiben, wie er heute sei. «Er wird wachsen, aber wie schnell und wie stark, das kann keiner sagen.»

Viele Branchenkenner hatten damit gerechnet, dass der US-Internetgigant Amazon mit dem Start seines Lieferdienstes Amazon Fresh vor einem Jahr die Art und Weise drastisch verändern würde, wie in Deutschland Lebensmittel gekauft werden. Doch die Revolution blieb erst einmal aus. Für Rewe-Chef Souque ist das allerdings kein Grund zur Entwarnung. «Amazon ist technologisch und finanziell sehr stark. Das ist eine richtige Kraftmaschine. Wer sie unterschätzt, macht einen Fehler», meint er.

Nach einer Umfrage der Unternehmensberatung Oliver Wyman bremsen vor allem drei Faktoren die Bereitschaft der deutschen Verbraucher, frische Lebensmittel wie Fleisch, Obst oder Gemüse online einzukaufen: Zweifel an der Produktqualität der gelieferten Waren, die langen Lieferzeiten und die oft höheren Preise im Vergleich zum Einkauf im Supermarkt.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Nachrichten

Datenreport 2018
vor 5 Stunden
Die Lebensqualität von Kindern in Deutschland ist stark durch die soziale Herkunft geprägt. Zu diesem Ergebnis kommt der jetzt vorgestellte »Datenreport 2018«.    
Einige der Hunde, die aus einem Heim in Burlington County gerettet wurden.
Shamong
vor 5 Stunden
Beim Durchsuchen eines Hauses im US-Staat New Jersey hat die Polizei 44 tote Hunde in Plastiktüten verpackt in Gefriertruhen entdeckt.
Mike Pence, Vizepräsident der USA, gibt zu Beginn des Asean-USA-Gipfels im Rahmen des 33. Asean-Gipfels eine Erklärung ab.
Singapur
vor 7 Stunden
Die USA haben kaum verhohlen Kritik an Chinas Machtpolitik in Asien geübt.
Die drei Politiker wollen sich beim Parteitag für die Nachfolge von Merkel im Amt des CDU-Bundesvorsitzenden bewerben.
Lübeck
vor 7 Stunden
Das Rennen um die Nachfolge von Kanzlerin Angela Merkel an der Spitze der CDU geht in die entscheidende Phase. An diesem Donnerstagabend stellen sich die Kandidaten in Lübeck auf der ersten von acht Regionalkonferenzen den Mitgliedern vor.
Rettungskräfte suchen nach Todesopfern in einem ausgebrannten Wohnwagenpark in Paradise.
Los Angeles/Paradise
vor 7 Stunden
Die Großbrände in Kalifornien sind noch lange nicht unter Kontrolle und fordern jeden Tag mehr Opfer.
Der AfD-Kreisverband von Fraktionschefin Alice Weidel hat nach Parteiangaben eine weitere Geldsumme von 150.000 Euro aus Belgien erhalten.
Berlin
vor 7 Stunden
Mit der Bekanntgabe einer weiteren Geldüberweisung an die AfD aus Belgien ist die Partei offensichtlich einem Medienbericht zuvorgekommen.
Kommentar des Tages
vor 8 Stunden
Bei der Förderung der Künstlichen Intelligenz braucht man Kraft und Augenmaß zugleich. Das meint unser Korrespondent Werner Kolhoff im Kommentar des Tages.
Brexit
vor 16 Stunden
Mit der Billigung des Brexit-Entwurfs durch das britische Kabinett wurde eine weitere Etappe geschafft. Aber wie geht es weiter?  
Italienische Polizisten überprüfen einen Mann nahe der Grenze zu Frankreich.
Warschau
vor 16 Stunden
Die Zahl illegal in die EU einreisender Migranten steuert nach Angaben der EU-Grenzschutzagentur Frontex 2018 auf ein Fünf-Jahres-Tief zu. Aktuellen Prognosen zufolge habe es zuletzt 2013 so wenig illegale Grenzübertritte gegeben, teilte Frontex mit.
Teil 3 der Serie
vor 17 Stunden
In der Retrospektive können die 90er-Jahre für sich das Etikett eines goldenen Jahrzehnts reklamieren. Die deutsche Einheit verblüffte die Welt. Der Ostblock samt der Sowjetunion brach zusammen. Das Böse schien sich in die Geschichtsbücher zu verabschieden. Kein Wunder, dass der US-amerikanische...
Nachrichten
vor 21 Stunden
Ein Unbekannter, der jede Woche Geld aus dem Ausland schickt. Das war Alice Weidel und ihren Getreuen im Kreisverband Bodensee dann doch irgendwann zu heiß. Nun interessiert sich auch der Staatsanwalt für den Fall.
Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU, r) nimmt an einer Präsentation des Hasso-Plattner-Instituts teil. Neben ihr stehen unter anderem Monika Grütters, Dorothee Bär, und Hubertus Heil.
Berlin
vor 21 Stunden
Die Kanzlerin hat schon mit Robotern die Ghetto-Faust geübt und über das Aus der Deutschen bei der Fußball-WM geschäkert. Mit Künstlicher Intelligenz hat Angela Merkel (CDU) eigentlich keine Berührungsängste.

Das könnte Sie auch interessieren

Weltgrößtes Adventskalenderhaus
14.11.2018
Bereits seit mehr als 20 Jahren erweist sich das Gengenbacher Rathaus in der Adventszeit als magischer Anziehungspunkt: Es verwandelt sich mit seinen 24 Fenstern in das weltgrößte Adventskalenderhaus. Diesmal werden erneut Bilder von Andy Warhol präsentiert. 
Anzeige
Café Räpple in Bad Peterstal-Griesbach
09.11.2018
Ob im Stehen oder im Sitzen, mit Bier oder Wein – Tapas sind leckere Häppchen, die in gemütlicher Atmosphäre am besten schmecken. Genau das bietet das Café Räpple am 21. November mit einem ganz besonderen Schwarzwald-Tapas-Abend mit Gerichten aus eigener Herstellung.
Anzeige
Fachgeschäft in Offenburg
07.11.2018
Ob in der Arbeit oder zu Hause - einen Großteil des Tages verbringen viele Menschen mit Sitzen. Doch Sitzen ist nicht das Gesündeste für den Rücken. Rückenschmerzen sind die Folge. Und so ist es besonders wichtig, auf eine möglichst rückengerechte Haltung zu achten. "Rückengerecht leben" bietet als...
Anzeige
Ortenau
06.11.2018
Jetzt im Herbst zieht es viele Ortenauer wieder nach draußen - denn die Natur präsentiert sich in den schönsten Farben. Und bei was könnte man die herbstliche Ruhe besser genießen, als bei einer der vielen möglichen Wanderungen im Schwarzwald? Doch bevor es los geht, sollte man an die richtige...
Anzeige