Parteien

SPD-Chefin: Schröder handelt im eigenen Interesse

dpa
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
06. August 2022
SPD-Bundesvorsitzende Saskia Esken in Kiel.

SPD-Bundesvorsitzende Saskia Esken in Kiel. ©Foto: Kay Nietfeld/dpa

Der Fall Gerhard Schröder und seine scheinbar ungebrochene Nähe zu Kremlchef Wladimir Putin schlägt weiterhin hohe Wellen - vor allem in der eigenen Partei. Für SPD-Chefin Saskia Esken ist die Lage klar.

Berlin (dpa) Die SPD-Co-Vorsitzende Saskia Esken hat Altkanzler Gerhard Schröder für seine Äußerungen über eine angebliche Verhandlungsbereitschaft von Russlands Präsident Wladimir Putin im Ukraine-Krieg scharf kritisiert. "Gerhard Schröder agiert nicht als Ex-Kanzler, sondern als Geschäftsmann, und so sollten wir seine Äußerungen auch interpretieren", sagte Esken den Zeitungen der Funke-Mediengruppe. "Mit allem, was er tut und sagt, handelt er im eigenen Interesse und in dem seiner Geschäftspartner."

Schröder steht seit langem wegen seiner Nähe zu Putin und zur russischen Öl- und Gaswirtschaft in der Kritik. Auch nach der russischen Invasion in die Ukraine im Februar hat er sich nach Auffassung auch vieler SPD-Genossen nicht ausreichend von Russland distanziert.

- Anzeige -

Ende Juli war der Altkanzler erneut zu Besuch bei Putin in Moskau und gab anschließend dem Magazin "Stern" sowie den Sendern RTL und ntv ein Interview, in dem er mit Blick auf den Ukraine-Krieg behauptete: "Die gute Nachricht heißt: Der Kreml will eine Verhandlungslösung." Diese und andere Äußerungen in dem Interview stießen in Deutschland parteiübergreifend, aber auch international auf massive Kritik.

Eine Entscheidung zum Parteiordnungsverfahren der SPD gegen Schröder soll am kommenden Montag feststehen. Zuständig ist die Schiedskommission des SPD-Unterbezirks Region Hannover. Die rechtlichen Hürden für eine Parteistrafe oder gar einen Ausschluss sind allerdings sehr hoch. Esken sagte dazu: "Es liegen zahlreiche Anträge dazu vor, und das Parteiordnungsverfahren läuft. Wie das ausgeht, hängt nicht von meiner Meinung ab, das ist eine juristische Frage." Die SPD-Chefin selbst hatte Schröder bereits im April den Parteiaustritt nahegelegt.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • Die Heinemeyer Stahlhandel GmbH ist seit mehr als 80 Jahren regionaler Partner des Fachhandels. Stahl für alle Anforderungen lagern auf dem Betriebsgelände. 
    12.08.2022
    Heinemeyer Stahlhandel: Partner für Handwerk und Bauherren
    Egal ob Hausbau oder Renovierung: Die Heinemeyer Stahlhandel GmbH in Rastatt ist der ideale Partner rund ums Haus. Der regionale Fachhandel hat alles, was Baubranche und Handwerker benötigen – und das schon seit mehr als 80 Jahren.
  • Die beiden Geschäftsführer Dietmar Nagel (links) und Helmut Czichon sehen in den Mitarbeitern das größte Kapital. 
    22.07.2022
    THERMOTEX-Team soll weiter wachsen
    Seit mehr als 30 Jahren kümmert sich THERMOTEX in Schutterwald um die Kennzeichnung von Textilien. "Unsere Mitarbeiter sind Teil der Erfolgsgeschichte", unterstreichen die beiden Geschäftsführer Dietmar Nagel und Helmut Czichon. Und: Das Team soll weiter wachsen.
  • "Wo zum Kuckuck bin ich hier?" – 38. Moosenmättle Open Air – acht Bands rocken die Bergbühne!
    15.07.2022
    38. Moosenmättle Open Air am Samstag, 6. August
    Seit 1983 lädt der FC Kirnbach 1956 e.V. auf den Liefersberg zum musikalischen und energiegeladenen Gipfeltreffen hoch über Wolfach, Hornberg und Schramberg. Nach zwei spielfreien Jahren feiert das traditionelle Moosenmättle Open Air in diesem Jahr seine 38. Ausgabe.
  • Die Arbeit von moki-Küchen in Offenburg ist jetzt mit zwei Auszeichnung beim German Brand Award 2022 bedacht worden. 
    15.07.2022
    Produkt und Marketingstrategie gehen Hand in Hand
    Wenn Produkt, Team und Marketingidee eine einzigartige Symbiose eingehen, dann ist das ein Fall für den German Brand Award. Das Team von „moki – Love my kitchen“ in Offenburg erfüllt diese Anforderungen mit Leichtigkeit – und wurde jetzt doppelt ausgezeichnet.