Washington

USA und Nordkorea bereiten zweites Spitzentreffen vor

Autor: 
dpa
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
11. September 2018
Nordkoreas Machthaber Kim Jong Un am Sonntag während der Feierlichkeiten zum 70. Jahrestag der Staatsgründung Nordkoreas.

Nordkoreas Machthaber Kim Jong Un am Sonntag während der Feierlichkeiten zum 70. Jahrestag der Staatsgründung Nordkoreas. ©dpa - Kin Cheung/AP

Das Weiße Haus und die Regierung Nordkoreas bereiten ein zweites Spitzentreffen zwischen US-Präsident Donald Trump und Machthaber Kim Jong Un vor.

Das gab Trumps Sprecherin Sarah Sanders am Montag in Washington bekannt, ohne Details zu nennen. Ort und Zeit eines möglichen Treffens blieben unklar. Zuvor hatte Trump einen Brief Kims erhalten. Auch dieser befasse sich mit einem möglichen zweiten Gipfel, sagte Sanders.

Trumps Nationaler Sicherheitsberater John Bolton hatte wenige Stunden zuvor erklärt, dass der Ball bei Nordkorea liege und das Land die notwendigen Maßnahmen für eine atomare Abrüstung ergreifen müsse. «Sie sind diejenigen, die die Schritte zur Denuklearisierung unternehmen müssen, und darauf warten wir», sagte Bolton bei einem Auftritt in Washington. Kim habe dem südkoreanischen Präsidenten Moon Jae In im April vorgeschlagen, innerhalb von zwei Jahren atomar abzurüsten. Moon habe daraufhin vorgeschlagen, es innerhalb eines Jahres zu tun und der nordkoreanische Machthaber sei darauf eingegangen, fügte der Sicherheitsberater hinzu.

Kim und Trump waren am 12. Juni in Singapur erstmals zu einem historischen Gipfel zusammengekommen. Anschließend erklärte Trump die nukleare Bedrohung durch Nordkorea für beendet. Kim bekräftigte zwar seine Bereitschaft zur «Denuklearisierung». Bisher gab es jedoch keine konkreten Zusagen, wie und bis wann abgerüstet werden solle. Ein von Trump und Kim unterzeichnetes Papier bleibt als Absichtserklärung inhaltlich weit hinter früheren Vereinbarungen der USA mit Nordkorea und anderen Ländern zur atomaren Abrüstung zurück.

- Anzeige -

Trump lobt Führung in Nordkorea

Die Internationale Atomenergiebehörde hatte Nordkorea zuletzt attestiert, keine spürbaren Anstrengungen zu unternehmen, sein atomares Arsenal zu verringern. Auch in Trumps eigener Regierung gab es Skepsis: So warf Bolton Nordkorea im August vor, noch keine konkreten Schritte zur atomaren Abrüstung unternommen zu haben.

Am Sonntag lobte Trump die Führung in Nordkorea dafür, dass bei einer Militärparade in Pjöngjang keine Interkontinentalraketen gezeigt wurden. Tatsächlich hatte das Regime bei der Schau auf die Drohgebärden der vergangenen Jahre verzichtet. Diese Zurückhaltung wurde auch als Signal Kims gewertet, die Verhandlungen mit den USA über das Atomwaffenprogramm seines Landes möglichst bald fortsetzen und die Annäherung nicht abbrechen zu wollen.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Nachrichten

Konkurrenten um den CDU-Vorsitz: Friedrich Merz und Annegret Kramp-Karrenbauer.
Berlin
vor 33 Minuten
CDU-Generalsekretärin Annegret Kramp-Karrenbauer hat ihren Konkurrenten um den Parteivorsitz, Friedrich Merz, davor gewarnt, den Spitzenposten nur als Vehikel für den Einzug ins Kanzleramt anzusehen.
Nachrichten
vor 1 Stunde
Es ist das Aus für eine Institution im Deutschen Fernsehen: Die »Lindenstraße« soll im März 2020 zum letzten Mal zu sehen sein. Ein Grund sind die Kosten.
Langenscheidtjury hat entschieden
vor 1 Stunde
Die Jury hat entschieden - »Ehrenmann« beziehungsweise »Ehrenfrau« ist das »Jugendwort des Jahres« 2018, erklärte der Langenscheidt-Verlag am Freitag in München. So werde jemand bezeichnet, der etwas Besonderes für einen tut. 
Freiwillige Rettungskräfte suchen in den Trümmern von Häusern nach menschlichen Überresten.
Los Angeles/Paradise/Washington
vor 1 Stunde
In Kalifornien spielen sich seit Tagen dramatische Szenen ab. Große Gebiete des Bundesstaates stehen in Flammen.
Horst Seehofer am Mittwoch auf dem Weg zu einer Klausurtagung des Bundeskabinetts in Potsdam.
München
vor 1 Stunde
Das Rätselraten um das genaue Ende der Amtszeit des CSU-Chefs Horst Seehofer ist vorbei: Heute will sich der 69-Jährige nach Angaben von Generalsekretär Markus Blume zum Fahrplan für seinen Rückzug äußern. Wann und in welcher Form sich Seehofer erklärt, blieb zunächst offen.
Horst Seehofer gibt im neuen Jahr den Parteivorsitz ab.
München
vor 1 Stunde
CSU-Chef Horst Seehofer will den Parteivorsitz am 19. Januar abgeben - an dem Tag soll auf einem Sonderparteitag ein neuer Vorsitzender gewählt werden. Zu seiner Zukunft als Bundesinnenminister machte der 69-Jährige in einer schriftlichen Erklärung keine Angaben.
Migranten mit Matratzen und Rucksäcken am Zaun der Grenze zwischen USA und Mexiko.
Tijuana
vor 1 Stunde
Nach rund einem Monat hat die mittelamerikanische Migranten-Karawane ihr Ziel fast erreicht: 1600 Menschen kamen bereits am Donnerstag in der Stadt Tijuana an der Grenze zu den USA zusammen. Weitere 4000 werden erwartet.
Die von der staatlichen nordkoreanischen Nachrichtenagentur KCNA zur Verfügung gestellte Aufnahme soll Kim Jong Un auf einer Teststelle des nationalen Verteidigungsinstituts zeigen.
Seoul
vor 3 Stunden
Der nordkoreanische Machthaber Kim Jong Un hat nach Angaben staatlicher Medien dem Test einer neu entwickelten High-Tech-Waffe in dem international isolierten Land beigewohnt.
Hessens Ministerpräsident Volker Bouffier (r) zusammenmit dem Chef der hessischen Grünen, Tarek Al-Wazir.
Wiesbaden
vor 3 Stunden
Knapp drei Wochen nach der Landtagswahl in Hessen verkündet der Landeswahlleiter heute das mit großer Spannung erwartete amtliche Endergebnis.
In der Hand einer Pflegekraft liegt der Fuß eines fünf Tage alten und bei der Geburt 430 Gramm wiegenden Jungen in der Kinderklinik der Medizinischen Hochschule Hannover. Frühchen sind die größte Patientengruppe im Kindesalter.
Hannover/Menden/Hamm
vor 3 Stunden
Marie verfolgt alles um sie herum mit großen Augen. Und wenn ihre Mutter da ist, ist die Welt für sie in Ordnung. Die Einjährige und ihre Mutter Janine Schöneis haben eine ganz besonders enge Beziehung.
«Die besten Chancen auf freie Sicht gibt es zwischen dem Mittelgebirge und der Donau», sagt die Meteorologin Julia Fruntke.
Berlin
vor 3 Stunden
Schlechte Nachrichten für Sternschnuppen-Freunde im Norden des Landes: Wenn der Sternschnuppenstrom der Leoniden in der Nacht von Samstag auf Sonntag seinen Höhepunkt erreicht, versperren ihnen vielerorts Wolken die Sicht.
Premierministerin Theresa May steht in Sachen Brexit unter Druck.
London
vor 3 Stunden
Nach einem turbulenten Tag in London mit mehreren Rücktritten aus dem Kabinett scheint das kürzlich vorgestellte Brexit-Abkommen auf der Kippe zu stehen.

Das könnte Sie auch interessieren

Nachts Auto zu fahren strengt die Augen an – für Brillenträger kommen oft noch weitere Sichteinschränkungen dazu. Dagegen gibt es jetzt aber spezielle Gläser.
Dunkle Jahreszeit
vor 21 Stunden
Im Herbst und Winter kann es für Autofahrer auch mal ungemütlich werden, denn Wetter- und Lichtverhältnisse sorgen für eine schlechte Sicht. Besonders für Brillenträger wird das unter Umständen zum Problem. Spezielle Autofahr-Brillengläser schaffen hier aber Abhilfe.
Anzeige
Weltgrößtes Adventskalenderhaus
14.11.2018
Bereits seit mehr als 20 Jahren erweist sich das Gengenbacher Rathaus in der Adventszeit als magischer Anziehungspunkt: Es verwandelt sich mit seinen 24 Fenstern in das weltgrößte Adventskalenderhaus. Diesmal werden erneut Bilder von Andy Warhol präsentiert. 
Anzeige
Café Räpple in Bad Peterstal-Griesbach
09.11.2018
Ob im Stehen oder im Sitzen, mit Bier oder Wein – Tapas sind leckere Häppchen, die in gemütlicher Atmosphäre am besten schmecken. Genau das bietet das Café Räpple am 21. November mit einem ganz besonderen Schwarzwald-Tapas-Abend mit Gerichten aus eigener Herstellung.
Anzeige
Fachgeschäft in Offenburg
07.11.2018
Ob in der Arbeit oder zu Hause - einen Großteil des Tages verbringen viele Menschen mit Sitzen. Doch Sitzen ist nicht das Gesündeste für den Rücken. Rückenschmerzen sind die Folge. Und so ist es besonders wichtig, auf eine möglichst rückengerechte Haltung zu achten. "Rückengerecht leben" bietet als...
Anzeige