Ostsee

Vater ertrunken - Kinder nach Badeunglück wieder aus Klinik

Autor: 
red/dpa
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
02. Juli 2020
Am Strand von Ahrenshoop hat ein Mann zwei Kindern beim Baden das Leben gerettet und ist selbst gestorben.

Am Strand von Ahrenshoop hat ein Mann zwei Kindern beim Baden das Leben gerettet und ist selbst gestorben. ©Foto: dpa/Stefan Tretropp

Einen Tag nach einem Badeunglück bei Ahrenshoop an der Ostsee stehen viele Retter und Anwohner noch unter Schock. Der Lebensretter der Kinder kam bei seiner Heldentat selbst ums Leben.

Ahrenshoop - Die beiden Kinder, die am Mittwoch bei einem Badeunglück bei Ahrenshoop an der Ostsee in Mecklenburg-Vorpommern gerettet worden waren, haben die Klinik inzwischen wieder verlassen. Sie werden, wie andere Angehörige und auch die Unfallhelfer, seelsorgerisch betreut, wie eine Polizeisprecherin am Donnerstag in Stralsund sagte.

Bei dem Unglück war der Vater eines der beiden Kinder ums Leben gekommen. Er hatte zuvor die beiden Zehnjährigen aus einer lebensgefährlichen Situation in der Strömung der Ostsee gerettet. Das Unglück ereignete sich in einem Strandbereich am Weststrand der Halbinsel Fischland-Darß-Zingst, der nicht gesperrt ist, aber für den es Warnhinweise gibt, erläuterte die Sprecherin. In der Nähe hätten am Mittwoch auch andere Menschen gebadet. Das Betreten des Steinwalls für den Schutz des Hochufers direkt sei aber untersagt. In der Nähe hätten noch andere Menschen gebadet.

Lebensretter wurde von der Strömung erfasst und ertrank

- Anzeige -

Nach bisherigen Ermittlungen hatte der 32-Jährige, der aus der Region stammt, das Mädchen und den Jungen untergehen sehen. Er war dort hingeeilt und hatte die beiden auf eine Steinmole gehievt, von wo aus ein Zeuge sie holte. Das zweite Kind gehöre zu der Lebensgefährtin des Verunglückten, hieß es. Der Lebensretter sei dann ebenfalls von der Strömung erfasst und nicht mehr gesehen worden.

Trotz Rettungsgroßeinsatz konnten Taucher erst am Abend seinen leblosen Körper finden und bergen. Der Mann ist nach Angaben von Fachleuten ertrunken. Das in solchen Fällen übliche Todesermittlungsverfahren, bei dem alle Umstände aufgeklärt werden, sei noch nicht abgeschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • Das Einrichtungshaus mitten in der Stadt: Möbel Seifert bietet nach einem Sortimentsumbau eine große Auswahl an Küchen-, Wohn- und Esszimmer Möbel an.
    11.08.2020
    Möbel Seifert bietet nach Sortimentsumbau noch mehr Auswahl
    Möbel Seifert, das Möbel- und Einrichtungshaus im Herzen Acherns, kann auf über eine 133-jährige erfolgreiche Firmengeschichte zurückblicken. Das Familienunternehmen bietet auf fünf Etagen und einem Sortimentswechsel jede Menge tolle Angebote namhafter Möbelmarken zu überraschend günstigen Preisen.
  • Das Schlafzimmer als Wohlfühlort: Der D&K Sonderposten Großhandel in Gengenbach hat alles rund um den gesunden Schlaf im Sortiment.
    10.08.2020
    Himmlisch schlafen mit dem D&K Sonderposten Großhandel in Gengenbach
    Eine qualitativ hochwertige Matratze ist die beste Basis für erholsamen Schlaf. Und die muss nicht teuer sein: Diesen Beweis tritt der D&K Sonderposten Großhandel in Gengenbach an. Er präsentiert aktuell noch auf 120 Quadratmetern, ab August auf rund 500 Quadratmetern, alle Arten von Matratzen...
  • 07.08.2020
    Auf dem Gelände der Möbelschau Offenburg hat am Mittwoch der erste Outdoor-Funpark im Raum Offenburg eröffnet. Auf über 1000 Quadratmetern Fläche können sich Besucher auspowern.
  • Die Bereiche JOOP! LIVING ROOM, DINING ROOM, BEDROOM und BATHROOM sprechen dieselbe Designsprache und verschmelzen perfekt zu harmonischen Wohnwelten.
    23.07.2020
    Premium-Kollektion bei Möbel RiVo
    Möbel RiVo ist eine der führenden Adressen für anspruchsvolles Einrichten in der Region. Das Möbelhaus in Achern-Fautenbach steht seit mehr als 40 Jahren für geschmackvolles Wohnen und ist Partner ausgewählter Marken. So zählt Möbel RiVo zum exklusiven Kreis an Möbelhäusern in Deutschland, der die...