Tierwelt

Warum sind Faultiere so langsam? - Das sind die Gründe

Autor: 
Matthias Kemter
Lesezeit 4 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
22. Juli 2021
In diesem Artikel erklären wir Ihnen, warum Faultiere sich so langsam bewegen. Alle Gründe im Überblick.

In diesem Artikel erklären wir Ihnen, warum Faultiere sich so langsam bewegen. Alle Gründe im Überblick. ©Foto: Lukas Kovarik / Shutterstock.com

Faultiere bewegen sich scheinbar in Zeitlupe. Aber warum sind die Tiere überhaupt so langsam? Die Gründe dafür finden Sie hier.

Wenn man sieht, wie sich Faultiere bewegen, versteht man, woher der Name kommt. Eigentlich sind die Tiere aber gar nicht faul, sie können nur nicht anders.

Warum bewegt sich ein Faultier so langsam?

Der Grund, warum sich Faultiere so langsam bewegen, ist, dass die Tiere einen höchst ökonomischen Organismus haben. Stoffwechsel und Körperfunktionen sind im Vergleich zu anderen Säugetieren teilweise drastisch verlangsamt, was vor allem ein Resultat der energiearmen Blattnahrung ist. Das Ergebnis sind die langsamen Bewegungen und die sehr langen Ruhephasen, für welche die Tiere bekannt sind. Die wichtigsten Merkmale, warum der Organismus von Faultieren so sparsam ist, sind:

  • Extrem niedriger Stoffwechsel: Faultiere haben unter allen Säugetieren in ihrer Größe den niedrigsten Stoffwechsel (etwa 40 Prozent von vergleichbar großen Tieren), was auch dazu führt, dass die Muskelkontraktionen deutlich verlangsamt ablaufen (etwa 3- bis 6-mal langsamer als zum Beispiel bei einer Hauskatze).
  • Bis zu 20 Stunden Schlaf täglich: Eine weitere Auswirkung des langsamen Stoffwechsels ist, dass Faultiere sehr viel schlafen. Die Tiere sind bis zu 20 Stunden am Tag nahezu komplett inaktiv und verbringen diese Zeit schlafend oder ruhend.
  • Niedrige Körpertemperatur: Auch die Körpertemperatur ist bei Faultieren sehr sparsam. Diese liegt nur bei rund 33 Grad und fällt während des Schlafs und in der Nacht sogar noch weiter bis auf 24 Grad ab. Bei solch niedrigen Körpertemperaturen kommt ein Säugetierorganismus auch nur mäßig in Schwung. Ein Resultat sind dann langsamere Bewegungen.
  • Sie gehen nur einmal in der Woche auf’s Klo: Ein weiterer Grund für die niedrige Stoffwechselrate von Faultieren ist die sehr langsame Verdauung. Etwa 150 Stunden benötigt die faserige Kost, die zum Hauptteil aus Blättern besteht, bis sie verdaut ist. Das Resultat ist, dass Faultiere auch nur etwa alle 7 bis 8 Tage Kot und Urin absetzen.
  • Langsame Bewegungen fallen nicht auf: Die langsamen und gleichmäßigen Bewegungen haben neben der ganzen Sparsamkeit auch einen weiteren Vorteil. Denn durch die langen Ruhezeiten und die extrem langsamen und gleichmäßigen Bewegungen fallen die Tiere meist gar nicht erst auf, was evolutionär einen entscheidenden Vorteil gegenüber anderen Beutetieren bietet.
  • Faultiere können schlecht sehen: Faultiere sind außerdem ziemlich kurzsichtig, da ihnen ein Augenmuskel fehlt. Da auch das Gehör weniger gut entwickelt ist, orientieren sich die Tiere hauptsächlich durch den Geruchs- und Tastsinn. Schnelle Bewegungen sind dann alleine wegen der Verletzungsgefahr alles andere als praktisch.
  • Die gebogenen Krallen machen vieles einfacher: Das Hängen und Hangeln in den Baumkronen ist für die Tiere außerdem durch die gebogenen Krallen besonders kraftsparend, da diese wie Haken funktionieren. Auch Blätter und Zweige lassen sich dadurch mühelos heranziehen.
  • Organe sind gesichert: Auch die Eingeweide von Faultieren sind durch besondere Zurrfasern am Zwerchfell vor einem ständigen Absacken gesichert. So sparen die Tiere selbst beim Atmen wertvolle Energie(1).
  • Der Kopf kann um 270 Grad gedreht werden: Dass sich Faultiere perfekt an ein energiesparendes Leben in den Baumkronen angepasst haben, ist auch am beweglichen Kopf der Tiere zu erkennen. Dieser lässt sich bei Dreifinger-Faultieren um bis zu drei Viertel herumdrehen, wodurch die Tiere auch bequem an Zweige und Blätter gelangen, die sich hinter ihrem Kopf befinden.
  • Mehr Magen und weniger Muskeln: Da die Hauptnahrung von Faultieren energiearme Blätter sind, muss der Magen sehr viel davon aufnehmen. Aus diesem Grund macht er etwa ein Drittel des gesamten Körpergewichts aus. Dafür haben Faultiere auch deutlich weniger Muskeln als andere Säugetiere(2), was wiederum viel Energie spart.
  • Nahrung aus dem Fell: Um wichtige Ergänzungsstoffe für die energiearme Blätterkost zu erhalten, fressen Faultiere bei der Fellpflege Insekten, Algen und Pilze, die sich in dem dicht besiedelten Fell befinden. Eine besondere Symbiose gehen Faultiere dabei mit Motten ein, welche sich im Fell der Tiere befinden und das Wachstum der nahrhaften Algen fördern(3).

- Anzeige -

 

Lese-Tipps:

  • Warum kommen Schnecken nach dem Regen raus?
  • Warum mögen Katzen kein Wasser? - Die Gründe im Überblick
  • Vogelstimmen erkennen -  So geht's

Weitere Artikel aus der Kategorie: Nachrichten

Migranten aus verschiedenen afrikanischen Nationen warten in einem Boot auf Helfer der spanischen NGO Open Arms, die sich im ihnen im Februar 122 Meilen vor der libyschen Küste im Mittelmeer nähern.
vor 13 Stunden
Flüchtlingspolitik
Migranten und Flüchtlinge dienen manchen Ländern des Südens schon seit langem zur Durchsetzung politischer Interessen. Doch so unverfroren wie in jüngster Zeit ist dieses Mittel noch nie eingesetzt worden.
Das Kernkraftwerk Grohnde in Niedersachsen soll Ende 2021 nach 37 Jahren vom Netz gehen.
28.07.2021
Außerhalb Deutschlands sieht die Lage anders aus
Der Bau neuer Kernkraftwerke ist in Europa unattraktiv. Dies hat mit dem Ausstiegsentscheid diverser Länder zu tun. Aber auch damit, dass die Zuverlässigkeit der Stromproduktion kaum honoriert wird
Rheinland-Pfalz, Ahrweiler, am 18. Juli: Völlig zerstört ist diese Brücke über die Ahr in Ahrweiler nach der Flutkatastrophe.
26.07.2021
Klimawandel und Hochwasserschutz
Nach einer Flutkatastrophe ist die Versuchung gross, dafür die Erderwärmung verantwortlich zu machen. Eindimensionale Erklärungen sind jedoch gefährlich. So spricht einiges dafür, dass der Hochwasserschutz vernachlässigt wurde.
Kohle spielt bei der Stromerzeugung in Deutschland eine immer geringere Rolle. Im Bild das RWE-Kohlekraftwerk in Eschweiler bei Aachen.
22.07.2021
Der Blick von außen
Die Union will beim Klimaschutz weltweit eine Vorreiterrolle spielen – sie könnte sich damit übernehmen
Die Truppe ist zurück: Brigadegeneral Ansgar Meyer, der letzte Kommandeur der Bundeswehr in Afghanistan, beim Einrollen der deutschen Flagge auf dem Luftwaffenstützpunkt Wunstorf in der Nähe von Hannover.
20.07.2021
Der Blick von außen
Der Abzug aus Afghanistan und der blutige Anschlag auf die Bundeswehr in Mali zeigen, wie schwer sich die deutsche Sicherheitspolitik noch immer mit ihrem militärischen Arm tut.
News sind gefragt, gerade in Corona-Zeiten. Doch nicht alles, was als News verkauft wird, ist relevant.
17.07.2021
Der Blick von außen
News sind gefragt, gerade in Corona-Zeiten. Doch nicht alles, was als News verkauft wird, ist relevant.
Gegen Sahra Wagenknecht läuft ein Ausschlussverfahren der Linkspartei. In ihrem neuen Buch kritisiert sie die Abgehobenheit linker Identitätspolitik.
13.07.2021
Der Blick von außen
Sarrazin, Wagenknecht, Palmer: Der Wunsch, Störgeräusche zu eliminieren, greift in der deutschen Politik um sich. Warum begreifen die Parteien solche klugen Stimmen nicht als kritisches Korrektiv?
13.07.2021
Nachrichten
»Wir werden das Land wegen der Haltung einiger nicht wieder schließen«, sagt der griechische Premier Kyriakos Mitsotakis und verschärft die Maßnahmen. Wer ungeimpft ist, hat künftig das Nachsehen.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • Persönlicher Kontakt, kurze Wege: Dafür steht das Autohaus Schillinger in Offenburg-Albersbösch. 
    vor 7 Stunden
    Bester Service Ortenau, Juli 2021
    Das Autohaus Schillinger hat seit 1946 einen festen Platz in der Offenburger Unternehmensgeschichte. Die Entwicklung vom Zwei-Mann-Betrieb zum heutigen Unternehmen mit 20 Mitarbeitern wurde konsequent von Familie Schillinger und einem engagierten Team vorangetrieben.
  • Aus der Region, für die Region: Die badenova AG & Co. KG mit Unternehmenssitz in Freiburg beliefert allein 300.000 Privatkunden mit Strom, Wasser und Wärme. 
    vor 7 Stunden
    Bester Service Ortenau, Juli 2021
    Verantwortung, Zuverlässigkeit und Nachhaltigkeit – Begriffe, die für uns bei badenova von großer Bedeutung sind.
  • Die Abkürzung TGO steht für nahezu grenzenlose Mobilität in der Ortenau. 
    vor 7 Stunden
    Bester Service Ortenau, Juli 2021
    Ein Fahrkartensystem für den Kreis. Dafür steht der Tarifverbund Ortenau (TGO). Er sorgt in der Region mit seinen Verbundpartnern seit 1994 für die richtige Verbindung. Ganz egal, ob mit dem Stadt- oder Regionalbus, der Regional-, Ortenau-S-Bahn oder der Kehler Tram.
  • Das perfekte Bike finden Radfreunde bei LinkRadQuadrat in Gengenbach. 
    vor 7 Stunden
    Bester Service Ortenau, Juli 2021
    Wer die Leidenschaft zum Radsport pflegt, braucht einen zuverlässigen Partner. Der ist LinkRadQuadrat in Gengenbach. Egal, ob analog oder digital: Das Link-Team ist immer auf dem neusten Stand und bietet alles rund ums Radfahren.